Corbis

Hitlers Armee

18 Millionen deutsche Männer dienten im Zweiten Weltkrieg als Soldaten der Wehrmacht. Bis in die Neunziger hielt sich die Legende von der sauberen deutschen Armee, die keine Schuld an den Gräueltaten der Nazis und der Judenvernichtung trug. Doch Studien belegen: Die Armee war voll in den nationalsozialistischen Unrechtsstaat integriert.

Bundespräsident in Athen: Steinmeier bittet um Verzeihung für Nazi-Verbrechen

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2018

Wegen NS-Verbrechen im Zweiten Weltkrieg fordert Griechenland Entschädigungen in dreistelliger Milliardenhöhe. Deutschland lehnt dies ab. Bei einem Athen-Besuch gedachte Bundespräsident Steinmeier der Opfer. mehr...

Wehrmachtmassaker auf Kefalonia 1943: „Alles, was vor die Mündung kommt, wird umgelegt“

SPIEGEL ONLINE - 20.09.2018

Vor 75 Jahren erschossen Wehrmachtsoldaten auf der Insel Kefalonia Tausende italienische Kriegsgefangene. Sie zielten auch auf Marco Botti. Hier schildert der 100-Jährige, wie ein Sterbender ihm das Leben rettete. mehr...

Hungerkatastrophe: Die Wehrmacht wütete in Ostpreußen

SPIEGEL ONLINE - 23.06.2018

Nach dem Sieg der Roten Armee über die Wehrmacht verhungerten 1945 in Ostpreußen Zehntausende deutsche Zivilisten. Wer war schuld? Ein Historiker belastet die Wehrmacht - und entlastet die sowjetischen Besatzer. mehr...

Zweiter Weltkrieg in Farbe: Großbritanniens Schönwetterschlachten

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2018

Jagdbomber vor tiefblauem Himmel, Soldaten mit freiem Oberkörper: Rare Farbaufnahmen aus einem britischen Archiv lassen den Zweiten Weltkrieg schockierend nah erscheinen - und zugleich surreal. mehr...

Trauma Zweiter Weltkrieg: „Aus dem Massengrab auferstanden“

SPIEGEL ONLINE - 15.04.2018

Wer überlebte, war oft lebenslang traumatisiert. Bernhard Schulz war Soldat der deutschen Wehrmacht - und verfluchte am Ende den Krieg. 1946 schrieb er auf, wie das Grauen in Russland ihn innerlich zerriss. mehr...

Zeitzeugen der Nachkriegszeit: Brennnesselsuppe und scharfe Munition

SPIEGEL ONLINE - 01.04.2018

Knappe Lebensmittel, blühender Schwarzhandel: Eric Keppel floh mit seiner Familie gegen Kriegsende vor der Roten Armee. Hier erzählt er von dem langen Weg aus Ungarn in ein neues Leben in Frankreich. mehr...

Zweiter Weltkrieg: Die Hungerleider greifen an

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2018

In der Nacht auf den 9. März 1945 starteten auf den Kanalinseln zurückgelassene Wehrmachtssoldaten ihre letzte große Operation. Kaum kampftaugliche Männer überfielen das von Alliierten besetzte Granville. mehr...

75 Jahre Stalingrad: Kampf um die Erinnerung

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2018

Vor 75 Jahren schlug die Sowjetarmee in Stalingrad die deutsche Wehrmacht. Der Stolz darüber dient Präsident Putin im Wahlkampf. Je weiter der Sieg zurückliegt, desto mächtiger scheinen die Paraden. mehr...

Schlacht von Stalingrad: „Menschen fielen vom Himmel“

SPIEGEL ONLINE - 23.08.2017

Die Wehrmacht griff im August 1942 Stalingrad an - und wurde eingekesselt. Hans-Erdmann Schönbeck überlebte die schlimmste Schlacht des Zweiten Weltkrieges. Er erzählt vom sinnlosen Sterben und von seiner Wut auf Hitler. mehr...

Britischer Kriegsheld „Mad Jack“: Mit Pfeil und Bogen im Zweiten Weltkrieg

SPIEGEL ONLINE - 20.07.2017

John Churchill soll mit Dudelsack, Schwert und Langbogen in den Kampf gegen die Wehrmacht gezogen sein. Ein Verrückter? Alles nur erfunden? Spurensuche nach dem verwegensten Offizier der britischen Armee. mehr...