Ex-Wella-Vorstand über Babypause "Mit dir sind wir in einem Jahr fertig"

Ex-Wella-Vorstand über Babypause: "Mit dir sind wir in einem Jahr fertig"
KarriereSPIEGEL - 15.12.2014

Serie "Null Bock" auf eine Frau hatten die Kollegen von Elke Benning-Rohnke, als diese nach der Geburt ihres Sohnes wieder arbeiten ging. Das war vor über 20 Jahren. Später schaffte sie es in den Vorstand. mehr... Forum ]

Freiberufler Die Selbstständigkeitsfalle der Frauen

Freiberufler: Die Selbstständigkeitsfalle der Frauen
KarriereSPIEGEL - 11.12.2014

Serie Immer mehr weiblichen Talente haben genug von einer Unternehmenskarriere und suchen in der Selbstständigkeit ihr Glück. Eine besorgniserregende Entwicklung, findet DIW-Ökonomin Elke Holst. Und warnt: Auch für Freiberuflerinnen gibt es eine gläserne Decke. mehr... Forum ]

Von Beruf Krimi-Autorin "Ich mordete ein wildes Schwein"

Von Beruf Krimi-Autorin: "Ich mordete ein wildes Schwein"
KarriereSPIEGEL - 01.12.2014

Serie Sie leitete ein Restaurant in Botswana und führte ein ruhiges Leben. Bis Christiane Grän die Lust zu schreiben überkam - zu ihrer eigenen Überraschung landete sie Bestseller mit Frauenkrimis um Heldin Anna Marx. mehr... Forum ]

Frauenquote "Wir stellen andere Fragen als Männer"

Frauenquote: "Wir stellen andere Fragen als Männer"
KarriereSPIEGEL - 26.11.2014

In den größten deutschen Unternehmen soll ab 2016 jeder dritte Aufsichtsratsposten mit einer Frau besetzt sein. Hier sagen Frauen zwischen 18 und 51 Jahren, was sie von der Frauenquote halten. Aufgezeichnet von Helene Endres und Lisa Schnell mehr... Forum ]

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen Raus aus den Kellergewölben der Macht!

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen: Raus aus den Kellergewölben der Macht!
KarriereSPIEGEL - 24.11.2014

Serie Frauen klagen lieber über ihr Karriereelend, als sich nach oben zu kämpfen, findet Personalberaterin Angela Hornberg. Doch so lässt sich die Männerkultur der Chefs nicht ändern, die in den Bordell-Skandalen von Volkswagen und Ergo gipfelte. mehr... Forum ]

Erfolgsgeschichten von Top-Frauen "Das Leben ist zu kurz für den falschen Job"

Erfolgsgeschichten von Top-Frauen: "Das Leben ist zu kurz für den falschen Job"
KarriereSPIEGEL - 13.11.2014

Serie Wer nicht an drei von fünf Tagen mit Leidenschaft zur Arbeit geht, hat den falschen Job, findet Heidi Stopper. Die Managerin spricht aus eigener Erfahrung - und gibt ganz subjektive Tipps für eine erfolgreiche Karriere. mehr... Forum ]

Erfolgsgeschichten von Top-Managerinnen "Fleißbienchen-Dasein bringt nichts"

Erfolgsgeschichten von Top-Managerinnen: "Fleißbienchen-Dasein bringt nichts"
KarriereSPIEGEL - 05.11.2014

Serie Hauptsache, sichtbar sein - diesen und andere Karrieretipps gibt MAN-Managerin Angelika Wetzstein. Und erzählt, warum niemand Angst vor der Frauenquote haben sollte und sie gern eine 'verreckte Henna' ist. mehr... Forum ]

Umgang mit Kolleginnen Benehmt euch, Männer!

Umgang mit Kolleginnen: Benehmt euch, Männer!
KarriereSPIEGEL - 13.08.2014

Sie unterbrechen die Kollegin mitten im Satz, klauen ihre Ideen und wollen von ihr Kaffee serviert bekommen: Männer benehmen sich im Büro oft ziemlich daneben. Und bemerken es noch nicht einmal. Von Silke Burmester mehr... Forum ]

Rückschritt Frauenanteil in Dax-Vorständen sinkt

Rückschritt: Frauenanteil in Dax-Vorständen sinkt
KarriereSPIEGEL - 17.07.2014

Von der angestrebten Frauenquote in Vorstandsetagen sind die Dax-Unternehmen weiter weg als je zuvor: Nur noch 5,5 Prozent der Vorstände sind weiblich. Bis 2016 sollen es 30 Prozent sein. mehr... Forum ]

Kinderbetreuung im Unternehmen Klein, aber Kita

Kinderbetreuung im Unternehmen: Klein, aber Kita
KarriereSPIEGEL - 10.07.2014

Bis zu 1500 Euro pro Kind und Monat: Eine Betriebskita zu betreiben ist nicht nur teuer, sondern auch aufwendig. Viele Konzerne verzichten deshalb darauf. Ein 70-Mann-Unternehmen zeigt, dass es doch geht - und warum sich der Aufwand lohnt. Von Peter Ilg mehr... Forum ]



Fotostrecke
Gehaltsgefälle in Beziehungen: Wenn sie reicher ist als er

Fotostrecke
Rare Spezies: Karrierefrauen in Deutschland

Wer ist hier der Boss?
Wenn man sich einen Chef backen könnte...
Corbis
Männer oder Frauen als Vorgesetzte? Erstaunlichen 57 Prozent der Arbeitnehmer ist das egal. Von den übrigen 43 Prozent würden sich gut drei Viertel für einen Mann entscheiden. Das zeigt zumindest eine Umfrage des Demoskopie-Instituts Allensbach. Für die Studie "Kommunikationsstile und -welten von Männer und Frauen" wurden 1852 Menschen befragt.
Männer und Frauen - die Führungsstile
46 Prozent der Befragten sehen deutliche Unterschiede im Führungsstil. Von ihnen beschreiben 26 Prozent Frauen als einfühlsamer und sensibler, insgesamt also als emotionaler. Kritik kommt auch von den eigenen Geschlechtsgenossinnen: 15 Prozent der befragten Frauen, die sich negativ über Chefínnen äußerten, geben an, dass weibliche Vorgesetzte konkurrenzorientierter auftreten; 12 Prozent beschreiben sie als dominanter und härter als Männer. Von denen wiederum sagen 9 Prozent, dass Frauen an der Spitze glaubten, "sich immer behaupten zu müssen".
Lob und Tadel
Insgesamt halten sich die Vor- und Nachteile im Chef-Gebaren die Waage. Frauen punkten vor allem beim Gespräch: Sie gelten als verständnisvoll, haben häufiger ein offenes Ohr für Probleme und sind großzügiger mit Lob und Anerkennung. Die Hälfte der Befragten sieht es als besondere Stärke, dass weibliche Vorgesetzte auch über ihr Privatleben sprechen. Männliche Vorgesetzte treten hingegen bevorzugt sachlich und bestimmend auf, dulden seltener Widerspruch. Insgesamt sieht die Studie allerdings nur recht geringe Unterschiede in den Urteilen von Mitarbeitern über männliche und weibliche Bosse.
Fotostrecke
Buhmann Baby: Schon wieder schwanger - zwölf Mütter erzählen


Social Networks