ThemaWeiberwirtschaft - KarriereSPIEGELRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz "Pornobilder im Büroverteiler gelten als normal"

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: "Pornobilder im Büroverteiler gelten als normal"
KarriereSPIEGEL - 04.03.2015

Am Arbeitsplatz ist Sexismus Alltag, zeigt eine aktuelle Studie. Die Netzfeministin Anne Wizorek erklärt, wie man auf Belästigung im Büro am besten reagiert. Und wo die Grenze zum Flirt verläuft. Ein Interview von Anne Haeming mehr... Forum ]

Unternehmens-Ranking Die besten Frauenförderer Deutschlands

Unternehmens-Ranking: Die besten Frauenförderer Deutschlands
KarriereSPIEGEL - 27.02.2015

Schöne Ziele oder gar eine interne Quote sagen noch wenig über die realen Aufstiegschancen von Mitarbeiterinnen. Der neue Frauen-Karriere-Index zeigt, welche Unternehmen vorn sind. Von Eva Buchhorn mehr... Forum ]

Karrierefrauen "Der Erfolg war mein Motor"

Karrierefrauen: "Der Erfolg war mein Motor"
KarriereSPIEGEL - 13.02.2015

Serie Im Weltkonzern stieg Michaela Bürger auf, zog dabei ein Kind groß, gründete nebenher eine Schule. Nach 20 Jahren als begeisterte "Siemensianerin" kündigte sie - nur eine Stufe unterhalb des Vorstands. Warum? mehr... Forum ]

Erfolgsgeschichten von Managerinnen Nonnen als Karrierevorbilder

Erfolgsgeschichten von Managerinnen: Nonnen als Karrierevorbilder
KarriereSPIEGEL - 30.01.2015

Serie Wer zeigt mir, wie's geht? In den Siebzigern fehlten oft Vorbilder, wenn Frauen in Führungsverantwortung strebten. Eva Kreienkamp fand ihre Vorbilder auf dem Mädcheninternat - und wurde später Allianz-Managerin. mehr... Forum ]

Frauen in Führungspositionen 13 Jahre verschenkt

Frauen in Führungspositionen: 13 Jahre verschenkt
KarriereSPIEGEL - 21.01.2015

2001 verpflichtete sich die deutsche Wirtschaft, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Eine umfassende Studie zeigt: Es geht nur langsam voran - wie beim "Ritt auf einer Schnecke". Von Margarete Hucht mehr... Forum ]

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen "Die alte Garde von Despoten dankt ab"

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen: "Die alte Garde von Despoten dankt ab"
KarriereSPIEGEL - 16.01.2015

Serie Das Privatfernsehen der Achtziger war eine Männerbranche. Diana Iljine kämpfte sich nach oben, als Managerin bei RTL2. Obwohl sie es ohne geschafft hat: Heute wünscht sie sich eine Frauenquote. mehr... Forum ]

Aufstieg in Chefetagen Vorgesetzte bremsen Frauen

Aufstieg in Chefetagen: Vorgesetzte bremsen Frauen
KarriereSPIEGEL - 13.01.2015

Frauen wollen gar keine Karriere machen, und wenn doch, halten Kinder sie auf. Solche Erklärungen sind einfach - und falsch, wie jetzt eine US-Studie sagt. Das größte Problem sind demnach: die Chefs. Von Helene Endres mehr...

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen Weiblich bleiben, männlich agieren

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen: Weiblich bleiben, männlich agieren
KarriereSPIEGEL - 01.01.2015

Serie Was ziehe ich an als Frau unter lauter Männern? Diese Frage trieb Medienmanagerin Aleksandra Solda-Zaccaro lange um. Heute weiß sie: Probleme lassen sich nicht durch Kleidung lösen, sondern durch Pragmatismus. mehr... Forum ]

Ex-Wella-Vorstand über Babypause "Mit dir sind wir in einem Jahr fertig"

Ex-Wella-Vorstand über Babypause: "Mit dir sind wir in einem Jahr fertig"
KarriereSPIEGEL - 15.12.2014

Serie "Null Bock" auf eine Frau hatten die Kollegen von Elke Benning-Rohnke, als diese nach der Geburt ihres Sohnes wieder arbeiten ging. Das war vor über 20 Jahren. Später schaffte sie es in den Vorstand. mehr... Forum ]

Freiberufler Die Selbstständigkeitsfalle der Frauen

Freiberufler: Die Selbstständigkeitsfalle der Frauen
KarriereSPIEGEL - 11.12.2014

Serie Immer mehr weiblichen Talente haben genug von einer Unternehmenskarriere und suchen in der Selbstständigkeit ihr Glück. Eine besorgniserregende Entwicklung, findet DIW-Ökonomin Elke Holst. Und warnt: Auch für Freiberuflerinnen gibt es eine gläserne Decke. mehr... Forum ]


Fotostrecke
Gehaltsgefälle in Beziehungen: Wenn sie reicher ist als er

Fotostrecke
Rare Spezies: Karrierefrauen in Deutschland

Wer ist hier der Boss?
Wenn man sich einen Chef backen könnte...
Corbis
Männer oder Frauen als Vorgesetzte? Erstaunlichen 57 Prozent der Arbeitnehmer ist das egal. Von den übrigen 43 Prozent würden sich gut drei Viertel für einen Mann entscheiden. Das zeigt zumindest eine Umfrage des Demoskopie-Instituts Allensbach. Für die Studie "Kommunikationsstile und -welten von Männer und Frauen" wurden 1852 Menschen befragt.
Männer und Frauen - die Führungsstile
46 Prozent der Befragten sehen deutliche Unterschiede im Führungsstil. Von ihnen beschreiben 26 Prozent Frauen als einfühlsamer und sensibler, insgesamt also als emotionaler. Kritik kommt auch von den eigenen Geschlechtsgenossinnen: 15 Prozent der befragten Frauen, die sich negativ über Chefínnen äußerten, geben an, dass weibliche Vorgesetzte konkurrenzorientierter auftreten; 12 Prozent beschreiben sie als dominanter und härter als Männer. Von denen wiederum sagen 9 Prozent, dass Frauen an der Spitze glaubten, "sich immer behaupten zu müssen".
Lob und Tadel
Insgesamt halten sich die Vor- und Nachteile im Chef-Gebaren die Waage. Frauen punkten vor allem beim Gespräch: Sie gelten als verständnisvoll, haben häufiger ein offenes Ohr für Probleme und sind großzügiger mit Lob und Anerkennung. Die Hälfte der Befragten sieht es als besondere Stärke, dass weibliche Vorgesetzte auch über ihr Privatleben sprechen. Männliche Vorgesetzte treten hingegen bevorzugt sachlich und bestimmend auf, dulden seltener Widerspruch. Insgesamt sieht die Studie allerdings nur recht geringe Unterschiede in den Urteilen von Mitarbeitern über männliche und weibliche Bosse.
Fotostrecke
Buhmann Baby: Schon wieder schwanger - zwölf Mütter erzählen


Social Networks