Weibliche Lehrlinge in Männerberufen "Ist der Meister nicht da?"

Weibliche Lehrlinge in Männerberufen: "Ist der Meister nicht da?"
KarriereSPIEGEL - 11.04.2014

Dumme Sprüche von Kollegen und Kunden, die ihr kaputtes Auto nur einem Mann anvertrauen wollen: Weibliche Lehrlinge in Männerberufen brauchen Durchsetzungsvermögen. Wer das mitbringt, hat auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. mehr... Forum ]

Ungleiche Löhne "Frauen sind zu brav"

Ungleiche Löhne: "Frauen sind zu brav"
KarriereSPIEGEL - 21.03.2014

Heute ist Equal Pay Day: Fast ein Vierteljahr müssen Frauen länger arbeiten, um auf das Durchschnittsgehalt von Männern zu kommen. Das ist ungerecht - aber oft liegt es auch am Verhandlungsgeschick der Frauen. Karriereberaterin Ute Bölke gibt im Interview Tipps. Von Eva-Maria Hommel mehr... Forum ]

Rückschritt Weniger Frauen in den Vorständen der Dax-Konzerne

Rückschritt: Weniger Frauen in den Vorständen der Dax-Konzerne
KarriereSPIEGEL - 15.01.2014

Mehr Frauen rücken in die Aufsichtsräte deutscher Spitzenunternehmen auf, doch die Vorstandsetagen bleiben ihnen meist verwehrt. 2013 ist der Anteil der Frauen in den Vorständen der Dax-Konzerne sogar gesunken. mehr... Forum ]

Unternehmerinnen "Ich arbeite 75 Stunden die Woche, und ich liebe es"

Unternehmerinnen: "Ich arbeite 75 Stunden die Woche, und ich liebe es"
KarriereSPIEGEL - 15.01.2014

Interview Nicht alle Frauen sind Schwestern, sagt Firmengründerin Julie Meyer. Die Chefin einer Risikokapitalfirma erklärt, warum Unternehmerinnen ein Riesen-Ego brauchen - und was Mädchen von Brüdern lernen können. Ein Interview von Julia Graven mehr... Forum ]

Frauen als Hauptverdiener Geld ist Macht, auch in der Beziehung

Frauen als Hauptverdiener: Geld ist Macht, auch in der Beziehung
KarriereSPIEGEL - 18.12.2013

Interview Wenn seine Frau Karriere macht und mehr Geld nach Hause bringt, erlebt mancher Mann das als persönliches Fiasko. Es kann die Lunte an eine Beziehung legen, sagt Ingrid Müller-Münch. Wie können Paare verhindern, dass sie in der Falle alter Rollenmuster landen? Ein Interview von Anne Haeming mehr... Forum ]

Geschlechterstudie Er macht Karriere, sie hütet die Kinder

Geschlechterstudie: Er macht Karriere, sie hütet die Kinder
KarriereSPIEGEL - 25.11.2013

Deutsche Paare denken erstaunlich konservativ. Einen Gang zurückschalten, damit Frauen im Beruf vorankommen? Dazu sind Männer laut einer neuen Studie immer weniger bereit. Und selbst Frauen wünschen sich eine Rollenumkehr seltener als noch vor 20 Jahren. mehr... Forum ]

Diskussion um Frauenquote Und jetzt die Väter

Diskussion um Frauenquote: Und jetzt die Väter
KarriereSPIEGEL - 23.11.2013

Gastbeitrag Frauenquote, wie soll das gehen? Indem man mehr Väter in Elternzeit schickt. Klingt zunächst verrückt, doch so könnten Firmen die alten Rollenmuster aufbrechen, zum Vorteil von Männern wie Frauen. Und das ganz ohne staatlichen Zwang. Ein Gastbeitrag von Hans-Georg Nelles mehr... Forum ]

Frauenquote in Aufsichtsräten "Ich habe schon eine Handvoll Damen in petto"

Frauenquote in Aufsichtsräten: "Ich habe schon eine Handvoll Damen in petto"
KarriereSPIEGEL - 21.11.2013

Interview Die Frauenquote in Aufsichtsräten kommt, aber woher kommen die Frauen? Eine Herausforderung für Headhunter wie Sabine Hansen. Sie erklärt, warum Arbeitgeber aufschreien, die Quote trotzdem Strahlkraft entwickeln wird und gute Schminke auch in der Autobranche hilft. mehr... Forum ]

Berufsplanung Frauen wollen anders Karriere machen als Männer

Berufsplanung: Frauen wollen anders Karriere machen als Männer
KarriereSPIEGEL - 11.10.2013

Karriere machen, das gehen Männer und Frauen sehr unterschiedlich an. Eine neue Studie zeigt: Frauen planen und entscheiden anders. Hier erklären die Autoren, wie Firmen sich darauf einstellen müssen. Von Helene Endres mehr... Forum ]

Zugführerin in Bangladesch "Eine Frau am Steuer ist keine Sünde"

Zugführerin in Bangladesch: "Eine Frau am Steuer ist keine Sünde"
KarriereSPIEGEL - 29.09.2013

Mit Steinen beworfen, bespuckt, verhöhnt: Für ihren Traumberuf riskiert die junge Salma Khatun viel. Lokführerin zu sein ist in ihrer Heimat Bangladesch ein feministisches Statement. Da sind fehlende Damentoiletten bei der Arbeit noch das geringste Problem. mehr... Forum ]



Fotostrecke
Gehaltsgefälle in Beziehungen: Wenn sie reicher ist als er

Fotostrecke
Rare Spezies: Karrierefrauen in Deutschland

Wer ist hier der Boss?
Wenn man sich einen Chef backen könnte...
Corbis
Männer oder Frauen als Vorgesetzte? Erstaunlichen 57 Prozent der Arbeitnehmer ist das egal. Von den übrigen 43 Prozent würden sich gut drei Viertel für einen Mann entscheiden. Das zeigt zumindest eine Umfrage des Demoskopie-Instituts Allensbach. Für die Studie "Kommunikationsstile und -welten von Männer und Frauen" wurden 1852 Menschen befragt.
Männer und Frauen - die Führungsstile
46 Prozent der Befragten sehen deutliche Unterschiede im Führungsstil. Von ihnen beschreiben 26 Prozent Frauen als einfühlsamer und sensibler, insgesamt also als emotionaler. Kritik kommt auch von den eigenen Geschlechtsgenossinnen: 15 Prozent der befragten Frauen, die sich negativ über Chefínnen äußerten, geben an, dass weibliche Vorgesetzte konkurrenzorientierter auftreten; 12 Prozent beschreiben sie als dominanter und härter als Männer. Von denen wiederum sagen 9 Prozent, dass Frauen an der Spitze glaubten, "sich immer behaupten zu müssen".
Lob und Tadel
Insgesamt halten sich die Vor- und Nachteile im Chef-Gebaren die Waage. Frauen punkten vor allem beim Gespräch: Sie gelten als verständnisvoll, haben häufiger ein offenes Ohr für Probleme und sind großzügiger mit Lob und Anerkennung. Die Hälfte der Befragten sieht es als besondere Stärke, dass weibliche Vorgesetzte auch über ihr Privatleben sprechen. Männliche Vorgesetzte treten hingegen bevorzugt sachlich und bestimmend auf, dulden seltener Widerspruch. Insgesamt sieht die Studie allerdings nur recht geringe Unterschiede in den Urteilen von Mitarbeitern über männliche und weibliche Bosse.
Fotostrecke
Buhmann Baby: Schon wieder schwanger - zwölf Mütter erzählen


Social Networks