ThemaWeißrusslandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Tschernobyl-Folgen in Weißrussland: Verschwiegen, vertuscht, verharmlost

Tschernobyl-Folgen in Weißrussland: Verschwiegen, vertuscht, verharmlost

SPIEGEL ONLINE - 26.04.2016

70 Prozent des radioaktiven Niederschlags von Tschernobyl landeten in Weißrussland. Doch Präsident Lukaschenko spielt die Gefahren der Strahlung herunter - und setzt auf Atomenergie. Aus Weißrussland und der Ukraine berichtet Alisa Bauchina mehr... Forum ]

Tschernobyl: Der Super-GAU im Protokoll

Tschernobyl: Der Super-GAU im Protokoll

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2016

Tschernobyl war der schlimmste Unfall in der friedlichen Nutzung der Atomkraft. Vor 30 Jahren wurde das Vertrauen in die Kernenergie erschüttert - mit weitreichenden Folgen bis heute. Das Protokoll des Super-GAUs. mehr... Forum ]

Strafmaßnahmen gegen Weißrussland: EU lässt Sanktionen auslaufen

Strafmaßnahmen gegen Weißrussland: EU lässt Sanktionen auslaufen

SPIEGEL ONLINE - 15.02.2016

Die EU hebt die Sanktionen gegen Weißrussland weitgehend auf - zur Freude der Regierung in Minsk. Außenminister Steinmeier sagt aber: Er wisse nicht, ob es eine wirkliche Annäherung geben könne. mehr... Forum ]

Strafmaßnahmen gegen Weißrussland: EU lässt Sanktionen auslaufen

SPIEGEL ONLINE - 15.02.2016

Die EU hebt die Sanktionen gegen Weißrussland weitgehend auf - zur Freude der Regierung in Minsk. Außenminister Steinmeier sagt aber: Er wisse nicht, ob es eine wirkliche Annäherung geben könne. mehr...

Annäherung: EU setzt Sanktionen gegen Weißrussland aus

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2015

Die EU hebt die Strafmaßnahmen gegen den autoritären Präsidenten Lukaschenko und etliche Vertraute vorerst auf. Grund sind weniger Menschenrechtsverletzungen. mehr...

Nobelpreisträgerin Alexijewitsch: Weißrussischer Schullehrplan wird erweitert

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2015

Laut eigener Aussage wird Literaturnobelpreisträgerin Alexijewitsch in ihrer Heimat totgeschwiegen. In der Schule sollen ihre Bücher künftig Pflichtlektüre sein, verkündet nun aber der weißrussische Bildungsminister. mehr...

Wahl in Weißrussland: Putin gratuliert Lukaschenko zum Sieg

SPIEGEL ONLINE - 12.10.2015

Seit 1994 ist Lukaschenko in Weißrussland an der Macht - und wird es vorerst auch bleiben. Nach der Wahl gratulierte ihm Kreml-Chef Putin zum „überzeugenden Sieg“. Die Opposition spricht hingegen von einer „Pseudowahl“. mehr...

Sanktionen gegen Weißrussland: EU lässt Lukaschenko zappeln

SPIEGEL ONLINE - 12.10.2015

Die Wahlen liefen offenbar demokratischer ab als angenommen. Deshalb darf Weißrusslands autoritärer Machthaber Lukaschenko jetzt darauf hoffen, dass die EU bald die Sanktionen aussetzt. Aber Brüssel lässt sich Zeit. mehr...

Präsidentschaftswahl in Weißrussland: Lukaschenko holt rund 83,5 Prozent

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2015

Eine echte Wahl gab es nicht: In Weißrussland behält Alexander Lukaschenko die Macht. Der Diktator erhielt bei der Präsidentschaftswahl rund 83,5 Prozent der Stimmen. mehr...

Weißrussischer Diktator Lukaschenko: Er ist wieder wer

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2015

Weißrussland geht demonstrativ auf Distanz zu Moskau. Nun kann Machthaber Lukaschenko auf eine Lockerung der EU-Sanktionen hoffen. Bei der Wahl an diesem Sonntag erwartet der Despot 80 Prozent der Stimmen. mehr...

Vor Qualifikationsspiel: Verdorbene Bolognese streckt Luxemburgs Nationalelf nieder

SPIEGEL ONLINE - 07.09.2015

Eine Magen-Darm-Erkrankung hat 16 Spieler der luxemburgischen Fußballnationalmannschaft außer Gefecht gesetzt - kurz vor dem EM-Qualifikationsspiel in Weißrussland. Übeltäter ist vermutlich eine Bolognese-Soße im Teamhotel. mehr...

Lukaschenko über Putin: „Ich bin nicht mehr der letzte Diktator Europas“

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2015

Der weißrussische Präsident Lukaschenko geht auf Distanz zu Wladimir Putin. „Es gibt Diktatoren, die schlimmer sind als ich.“ Grund für den Sinneswandel: der Ukraine-Konflikt. mehr...

Der Krieg, den Putin führt

DER SPIEGEL - 14.05.2015

Das Minsker Abkommen ist eine Enttäuschung, weil Russland keine Kompromisse eingehen will. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Belarus, auch Weißrussland

Offizieller Eigenname: Respublika Belarus

Staatsoberhaupt: Alexander Lukaschenko
(seit Juli 1994)

Regierungschef: Andrej Kobjakow (seit Dezember 2014)

Außenminister: Wladimir Makei (seit August 2012)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: GUS, OSZE, Uno

Hauptstadt: Minsk

Amtssprachen: Weißrussisch, Russisch

Religionen: mehrheitlich orthodoxe Christen

Fläche: 207.595 km²

Bevölkerung: 9,468 Mio. Einwohner (2014)

Bevölkerungsdichte: 45,6 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: –1,0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,6 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 3. Juli

Zeitzone: MEZ +2 Stunden

Kfz-Kennzeichen: BY

Telefonvorwahl: +375

Internet-TLD: .by

Mehr Informationen bei Wikipedia | Osteuropa-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: Belarus-Rubel (BYR)

Bruttosozialprodukt: 69,525 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 1,6%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 9%, Industrie 42%, Dienstleistungen 49%

Inflationsrate: 5,48% (2015; geschätzt)

Steueraufkommen (am BIP): 15,1%

Handelsbilanzsaldo: -4,613 Mrd. US$

Export: -0,399 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Brennstoffe und Schmiermittel (32,4%), Maschinen und Transportmittel (18,2%), Nahrungsmittel und Vieh (13,6%), industrielle Vorprodukte (13,4%), chemische Produkte (10,9%) (2013)

Hauptausfuhrländer: Russland (42,1%), Ukraine (11,3%) (2014)

Import: 43,955 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Brennstoffe und Schmiermittel (29,2%), Maschinen und Transportmittel (25,6%), industrielle Vorprodukte (15,4%), chemische Produkte (10,8%) (2013)

Hauptlieferländer: Russland (54,8%), Deutschland (6,1%), Volksrepublik China (5,9%) (2014)

Landwirtschaftliche Produkte: Kartoffeln, Getreide, Zuckerrüben

Rohstoffe: Erdöl, Erdgas, Torf, Pottasche

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 6,1%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,3%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,9/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 67 Jahre, Frauen 78 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 4,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 29,3 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 8,3% der Landesfläche

CO2-Emission: 62,222 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 3098 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 19%, Industrie 54%, Haushalte 42%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 99% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 136.821 Besucher (2013)

Einnahmen aus Tourismus: 722 Mio. US$ (2013)

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 9-12 Monate

Streitkräfte: 48.000 Mann (Heer 22.500, Luftwaffe 15.000, Sonstige 10.500)

Militärausgaben (am BIP): 1,3%

Nützliche Adressen und Links

Weißrussische Botschaft in Deutschland
Am Treptower Park 31, D-12435 Berlin
Telefon: +49-30-5363590
Fax:
+49-30-53635923
E-Mail: germany.consul@mfa.gov.by

Deutsche Botschaft in Weißrussland
Uliza Sacharowa 26, Minsk 220034
Telefon: +375-17-2175900
Fax:
+375-17-2948552
E-Mail: info@minsk.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Osteuropa-Reiseseite







Themen von A-Z