ThemaWeißrusslandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Der Krieg, den Putin führt

DER SPIEGEL - 14.02.2015

Das Minsker Abkommen ist eine Enttäuschung, weil Russland keine Kompromisse eingehen will. mehr...

USA: „Putin versteht nur Stärke“

DER SPIEGEL - 14.02.2015

Der ehemalige US-Verteidigungsminister Leon Panetta fordert Waffen für die Ukraine, Militärmanöver an Russlands Grenzen und lobt Angela Merkel. mehr...

Außenpolitik: Die längste Nacht

DER SPIEGEL - 14.02.2015

In letzter Minute hat der Gipfel von Minsk eine Eskalation der Ukraine-Krise verhindert. Doch der Preis ist hoch: De facto nimmt der Westen eine Teilung des Landes hin. Die Kanzlerin zeigt sich als lupenreine Realpolitikerin. mehr...

S.P.O.N. - Im Zweifel links: Die Niederlage

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Trotz Waffenruhe: Angela Merkel ist in der Ukraine gescheitert. Sie konnte weder Amerikaner noch Russen dazu bringen, von ihrer Beute zu lassen. Zurück bleibt ein geteiltes Land. mehr...

Ukraine-Verhandlungen: Das wurde auf dem Krisengipfel von Minsk vereinbart

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Wie soll die Einigung vom Krisengipfel in Minsk umgesetzt werden? Lesen Sie hier die wichtigsten Punkte der Abschlusserklärung und ihren Wortlaut. mehr...

Lukaschenko beim Spitzentreffen: Die schönste Nacht des Diktators

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Er ist der letzte Diktator Europas - jetzt strahlt er als Gastgeber beim Ukraine-Gipfel in Minsk zwischen Merkel und Co. Bilder zeigen Weißrusslands Präsidenten Lukaschenko und Kreml-Chef Putin bestens gelaunt in der Verhandlungsnacht. mehr...

Ukraine-Krisengipfel in Minsk: Sie feilschen um jedes Wort

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Putin, Poroschenko, Merkel, Hollande und ihre Delegationen haben die ganze Nacht über einen Ausweg aus der Ukraine-Krise verhandelt - aber noch immer gibt es keine Einigung. Der ukrainische Präsident spricht jetzt von „inakzeptablen Bedingungen“. mehr...

Ukraine-Verhandlungen in Minsk: Am Ende lacht Putin

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Die Europäer schaffen es nicht, im Osten als Ordnungsmacht aufzutreten: Mal drohen sie den Russen, mal bitten sie. Ihre Kraftlosigkeit spielt am Ende Wladimir Putin in die Hände. mehr...

Krisentreffen in Minsk: Gipfel beschließt Waffenruhe in der Ukraine

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Die ganze Nacht lang haben Merkel, Hollande, Putin und Poroschenko verhandelt. Das Ergebnis: eine Waffenruhe für das Kriegsgebiet Donbass. Euphorie verbreitet die Bundesregierung aber nicht. mehr...

Kommentar zum Treffen in Minsk: Es bleibt Ernüchterung

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Das Ergebnis des Gipfels in Minsk zeigt: Es gibt Hoffnung für die Ukraine - aber die Vereinbarungen können jederzeit aufgekündigt werden. Das Zittern um den Frieden in Europa geht weiter. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Belarus, auch Weißrussland

Offizieller Eigenname: Respublika Belarus

Staatsoberhaupt: Alexander Lukaschenko
(seit Juli 1994)

Regierungschef: Andrej Kobjakow (seit Dezember 2014)

Außenminister: Wladimir Makei (seit August 2012)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: GUS, OSZE, Uno

Hauptstadt: Minsk

Amtssprachen: Weißrussisch, Russisch

Religionen: mehrheitlich orthodoxe Christen

Fläche: 207.595 km²

Bevölkerung: 9,468 Mio. Einwohner (2014)

Bevölkerungsdichte: 45,6 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: –1,0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,6 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 3. Juli

Zeitzone: MEZ +2 Stunden

Kfz-Kennzeichen: BY

Telefonvorwahl: +375

Internet-TLD: .by

Mehr Informationen bei Wikipedia | Osteuropa-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: Belarus-Rubel (BYR)

Bruttosozialprodukt: 69,525 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 1,6%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 9%, Industrie 42%, Dienstleistungen 49%

Inflationsrate: 5,48% (2015; geschätzt)

Steueraufkommen (am BIP): 15,1%

Handelsbilanzsaldo: -4,613 Mrd. US$

Export: -0,399 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Brennstoffe und Schmiermittel (32,4%), Maschinen und Transportmittel (18,2%), Nahrungsmittel und Vieh (13,6%), industrielle Vorprodukte (13,4%), chemische Produkte (10,9%) (2013)

Hauptausfuhrländer: Russland (42,1%), Ukraine (11,3%) (2014)

Import: 43,955 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Brennstoffe und Schmiermittel (29,2%), Maschinen und Transportmittel (25,6%), industrielle Vorprodukte (15,4%), chemische Produkte (10,8%) (2013)

Hauptlieferländer: Russland (54,8%), Deutschland (6,1%), Volksrepublik China (5,9%) (2014)

Landwirtschaftliche Produkte: Kartoffeln, Getreide, Zuckerrüben

Rohstoffe: Erdöl, Erdgas, Torf, Pottasche

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 6,1%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,3%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,9/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 67 Jahre, Frauen 78 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 4,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 29,3 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 8,3% der Landesfläche

CO2-Emission: 62,222 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 3098 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 19%, Industrie 54%, Haushalte 42%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 99% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 136.821 Besucher (2013)

Einnahmen aus Tourismus: 722 Mio. US$ (2013)

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 9-12 Monate

Streitkräfte: 48.000 Mann (Heer 22.500, Luftwaffe 15.000, Sonstige 10.500)

Militärausgaben (am BIP): 1,3%

Nützliche Adressen und Links

Weißrussische Botschaft in Deutschland
Am Treptower Park 31, D-12435 Berlin
Telefon: +49-30-5363590
Fax:
+49-30-53635923
E-Mail: germany.consul@mfa.gov.by

Deutsche Botschaft in Weißrussland
Uliza Sacharowa 26, Minsk 220034
Telefon: +375-17-2175900
Fax:
+375-17-2948552
E-Mail: info@minsk.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Osteuropa-Reiseseite







Themen von A-Z