GESTORBEN: Werner Hackmann

DER SPIEGEL - 05.02.2007

Gestorben Werner Hackmann; Werner Hackmann , 59. Fußball und Politik, das waren für den Sohn eines Tischlermeisters aus Hamburg-Altengamme zwei Welten, in denen „intrigiert und um Machtpositionen gerangelt und auch schon mal unterm Tisch… mehr...

HOOLIGANS: Bombe im Gästeblock

DER SPIEGEL - 02.05.2005

In den Stadien Ostdeutschlands eskaliert die Gewalt. Das lange verdrängte Problem droht zu einer ernsten Gefahr für die Weltmeisterschaft 2006 zu werden. mehr...

Interview mit HSV-Boss Hackmann: „Von Erleichterung kann keine Rede sein“

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2002

Auf seinen Job als Vorstandsvorsitzender des Hamburger SV hat Werner Hackmann keine Lust mehr. Der 55-Jährige wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Ligaboss will der ehemalige Berufspolitiker jedoch bleiben. mehr...

FUSSBALL: Prinz Eisenherz und der Senator

DER SPIEGEL - 14.10.2002

Der große HSV, im Selbstverständnis der Hamburger ein Markenzeichen der Stadt, hat im Bundesliga-Geschäft den Anschluss verpasst. Die Mannschaft scheint ohne Perspektive, in der Club-Führung läuft alles auf einen Machtkampf zwischen Vorstandschef und Manager hinaus. mehr...

Interview mit Werner Hackmann: „Die Spieler präsentieren sich nicht als Team“

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2002

Der traditionsreiche Fußball-Bundesligist Hamburger SV steckt tief in der Krise. Die Leistung der Mannschaft bei der 0:3-Niederlage auf Schalke war so schlecht, dass sich HSV-Präsident Werner Hackmann bei den Fans entschuldigte. mehr...

FUSSBALL: Die Zitter-Partie

DER SPIEGEL - 22.04.2002

360 Millionen Euro sollten die deutschen Proficlubs in der nächsten Saison vom Fernsehen kassieren. Dass nach der Kirch-Insolvenz das Geld in voller Höhe fließen wird, glauben nur noch kühne Optimisten. Ein Streifzug durch eine Branche, die ihr Pech nicht fassen kann. mehr...

FUSSBALL: König ohne Macht

DER SPIEGEL - 23.04.2001

Gerhard Mayer-Vorfelder scheint am Ziel: Am Samstag wird der Polit-Profi zum DFB-Präsidenten gewählt. Doch das einst so hohe Amt ist zum dürren Repräsentationsjob geschrumpft. Weil der Verband immer nur reagierte, statt zu agieren, haben andere Mächte den Fußball an sich gerissen. mehr...

Interview mit Ligachef Hackmann: „Weltfremde Forderungen“

SPIEGEL ONLINE - 06.03.2001

Der Präsident des Ligaverbandes Werner Hackmann im Interview mit SPIEGEL ONLINE über die Schwächen des Transferkompromisses und die Notwendigkeit eines speziellen Arbeitsrechts für Fußballprofis mehr...

Fanproteste: Hackmann versteckt sich hinter Fernsehverträgen

SPIEGEL ONLINE - 18.02.2001

In Interview zeigt DFB-Ligapräsident Werner Hackmann zwar Verständnis für die Fanproteste gegen die Zerpflückung der Spieltage in der Bundesliga - ihm seien aber die Hände gebunden. mehr...

Interview mit Werner Hackmann: „Die Bayern brauchen die Liga“

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2001

Im Interview mit SPIEGEL ONLINE spricht der neue Ligachef Werner Hackmann über die Fernsehpläne der Proficlubs und den Sonderstatus des FC Bayern München. mehr...