Thema Wesley Clark

Alle Artikel und Hintergründe

US-Wahlkampf: Madonna unterstützt Demokraten-General

SPIEGEL ONLINE - 08.01.2004

US-Popstar Madonna hat sich in die amerikanischen Vorwahlkämpfe eingeschaltet. Die erklärte Bush-Gegnerin macht sich für den potenziellen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, Wesley Clark, stark und ruft dazu auf, für den ehemaligen Nato-Oberbefehlshaber zu spenden. mehr...

US-Präsidentschaftskandidat Wesley Clark: Hillarys Platzhalter?

SPIEGEL ONLINE - 19.09.2003

Wird Wesley Clark ein Kandidat von Clintons Gnaden? Hinter der Bewerbung des früheren Nato-Oberbefehlshabers um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten soll das frühere Präsidentenpaar stecken. Konservative Beobachter vermuten ein falsches Spiel der Clintons. mehr...

Bush-Herausforderer Clark: Die Generalprobe

SPIEGEL ONLINE - 16.09.2003

Er ist der zehnte Bush-Herausforderer aus dem Lager der Demokraten, aber er ist nicht irgendeiner: Wesley Clark, Ex-Kommandeur der Nato, will 2004 US-Präsident werden. Wenn überhaupt jemand Bush bezwingen könne, glauben seine Fans, dann der drahtige Vier-Sterne-General. mehr...

USA: Ende der Willfährigkeit

DER SPIEGEL - 15.09.2003

Nach langem Verstummen melden sich die Demokraten zurück und schicken womöglich zwei Stars in den Wahlkampf: den Kosovo-Sieger Wesley Clark und Hillary Clinton. mehr...

* 7. Globale Politik * 7.5. Konflikte, Kriege, Terroristen: „ES GAB KEIN ZURÜCK MEHR“

DER SPIEGEL - 23.10.2000

Wenn die Diplomatie am Ende ist, dürfen die Waffen sprechen, meint der ehemalige Nato-Oberbefehlshaber WESLEY CLARK. Damit die Demokratie glaubwürdig bleibt, müsse sie Diktatoren mit allen Mitteln Einhalt gebieten - auch ohne formales Uno-Mandat. mehr...

„Ein Kunstwerk im Werden“

DER SPIEGEL - 03.11.1997

Der Nato-Oberbefehlshaber in Europa, Wesley Clark, über den Einsatz auf dem Balkan, über die Osterweiterung der Allianz und das Verhältnis zu Rußland mehr...

NATO: Brutal durchgesetzt

DER SPIEGEL - 01.09.1997

Der neue Nato-Oberbefehlshaber in Europa, Wesley Clark, will eine „scharfe Kurve“ in der Bosnien-Politik. mehr...