Vorwürfe sexueller Übergriffe: Gebhard Henke fühlt sich unschuldig

SPIEGEL ONLINE - 18.07.2018

Frauen werfen Gebhard Henke vor, er habe sich ihnen unangemessen genähert. In einem Interview hat der ehemalige Fernsehspiel-Chef des WDR Stellung bezogen: Henke sieht sich als Bauernopfer. mehr...

Nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung: WDR und Fernsehfilmchef einigen sich außergerichtlich

SPIEGEL ONLINE - 16.07.2018

Im Juni hatte der WDR dem „Tatort“-Koordinator Gebhard Henke gekündigt. Henke war rechtlich gegen die Kündigung vorgegangen. Doch nach SPIEGEL-Informationen kam es zur außergerichtlichen Einigung. mehr...

Nach Vorwürfen zu sexueller Belästigung: WDR wirft „Tatort“-Koordinator raus

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2018

Die Belästigungsvorwürfe seien „schwerwiegend und glaubhaft": Der WDR hat sich von „Tatort“-Koordinator Gebhard Henke getrennt - mit einer Klage auf Wiedereinstellung wird aber gerechnet. mehr...

Aufklärung von Belästigungsvorwürfen: WDR-Intendant Buhrow räumt Fehler ein

SPIEGEL ONLINE - 31.05.2018

In einem Interview hat sich Tom Buhrow ausführlich zu den Vorwürfen von sexueller Belästigung beim WDR geäußert - der Intendant übernimmt in dem Gespräch Verantwortung für Versäumnisse. mehr...

Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: WDR trennt sich von TV-Korrespondent

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2018

Er soll unter anderem einer Praktikantin Pornos gezeigt haben. Nun stufte der WDR die Vorwürfe gegen einen TV-Journalisten als glaubhaft ein - und kündigte dem Mitarbeiter. mehr...

Sexuelle Belästigung beim WDR: „Tatort“-Koordinator bestreitet Fehlverhalten

SPIEGEL ONLINE - 30.04.2018

Es ist die zweite Freistellung beim WDR nach Vorwürfen sexueller Belästigung - jetzt meldet sich der Beschuldigte zu Wort: Der ARD-„Tatort“-Koordinator Gebhard Henke bestreitet jegliches Fehlverhalten. mehr...

Sexuelle Belästigung beim WDR: Weiterer „ranghoher Mitarbeiter“ freigestellt

SPIEGEL ONLINE - 30.04.2018

Der Skandal um sexuelle Belästigung weitet sich aus: Nun soll WDR-Intendant Tom Buhrow einen weiteren Mitarbeiter freigestellt haben. Zu konkreten Vorwürfen und Identität gab es bislang keine Angaben. mehr...

Monika Wulf-Mathies: WDR will Hinweisen auf sexuelle Übergriffe nachgehen

SPIEGEL ONLINE - 26.04.2018

Der Westdeutsche Rundfunk will prüfen lassen, ob es bei dem Sender Fälle von sexueller Belästigung gegeben hat. Die Untersuchung soll die frühere Gewerkschaftsvorsitzende Monika Wulf-Mathies leiten. mehr...

Belästigungsvorwürfe beim WDR: Früherer Chef­redak­teur Schönen­born nahm Hinweise nicht ernst genug

SPIEGEL ONLINE - 13.04.2018

Zwei Korrespondenten des WDR sollen Kolleginnen sexuell bedrängt haben. Der damalige Chefredakteur Schönenborn beförderte die Karrieren der beiden, obwohl er die Hinweise auf Belästigung kannte. Die „Anschuldigungen“ hätten sich „weder entkräften noch belegen lassen“. mehr...

Anschuldigungen wegen Machtmissbrauch: Neuer Belästigungsvorwurf beim WDR

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2018

Belästigungsvorwürfe gegen einen Korrespondenten belasten den WDR. Jetzt wird ein zweiter Vorfall bekannt. Derweil äußert sich Intendant Tom Buhrow zu den Anschuldigungen - und verteidigt seine Hauspolitik. mehr...