REUTERS

Umkämpftes Gebiet

Das Westjordanland ist seit dem Sechs-Tage-Krieg 1967 von Israel besetzt - doch ein Teil steht seit 1994 unter palästinensischer Verwaltung. Attentate, jüdische Siedlungen und eine israelische Grenzmauer: Das Gebiet gibt immer wieder Anlass zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und Israelis.

Streit um Dorf im Westjordanland: Der letzte Baustein

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2018

Der Beduinenort Chan al-Achmar hat keinen Strom - aber strategische Bedeutung im Nahostkonflikt. Nun haben Israels oberste Richter den Abriss genehmigt. Eine Zweistaatenlösung wird damit kaum noch möglich sein. mehr...

Westjordanland: Israels Oberstes Gericht erlaubt Abriss von Beduinendorf

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2018

Neun Jahre dauert der Rechtsstreit um das Beduinendorf im Westjordanland schon. Jetzt könnte alles ganz schnell gehen: Laut einem Gerichtsurteil kann die umstrittene Räumung schon in einer Woche beginnen. mehr...

Israel: Französischer Konsulatsmitarbeiter schmuggelte Waffen aus Gazastreifen

SPIEGEL ONLINE - 19.03.2018

70 Pistolen und zwei Sturmgewehre: Der israelische Geheimdienst hat einen französischen Konsulatsmitarbeiter wegen Waffenschmuggels aus dem Gazastreifen festgenommen. Ziel der Fracht - das Westjordanland. mehr...

Steinwürfe auf Sicherheitskräfte: Israelische Polizei nimmt Deutschen bei Demonstration fest

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2018

Ein junger Deutscher hat bei Protesten im Westjordanland Steine auf israelische Sicherheitskräfte geworfen. Nun sitzt der 24-Jährige im Gefängnis, er soll abgeschoben werden. mehr...

Militärtourismus in Israel: Ballern für die Heimatliebe

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2018

In Israel boomt der Militärtourismus - das Geschäftsmodell ist umstritten. Besuch in einer Antiterrorakademie im Westjordanland, wo Jugendliche den Umgang mit Schusswaffen und Liebe zur jüdischen Heimat lernen sollen. mehr...

Drei Israelis erstochen: Lebenslange Haft für palästinensischen Attentäter

SPIEGEL ONLINE - 15.02.2018

Er erstach drei Mitglieder einer Familie in einer israelischen Siedlung im Westjordanland. Jetzt hat ein Militärgericht den palästinensischen Attentäter zu lebenslanger Haft verurteilt. mehr...

Israel: Militär erschießt Hauptverdächtigen des Rabbiner-Attentats

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2018

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Rabbiner haben israelische Sicherheitskräfte einen Mann getötet. Er soll Drahtzieher des Attentats gewesen sein. „Die Rechnung ist beglichen“, sagte Israels Verteidigungsminister. mehr...

Reaktion auf Mord an Rabbiner: Israel legalisiert Siedlung im Westjordanland

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2018

Fünfzig israelische Familien leben in Havat Gilad, eine bislang illegale Siedlung im Westjordanland. Nach dem Mord an einem der Einwohner bekommen die Häuser nun rückwirkend eine Baugenehmigung. mehr...

Nahostreise des US-Vizepräsidenten: Palästinenser streiken aus Protest

SPIEGEL ONLINE - 23.01.2018

Die Nahostreise von US-Vizepräsident Pence erhitzt die Gemüter. Während Israels Ministerpräsident Netanyahu die Beziehungen zu den USA lobt, schlossen die Palästinenser vielerorts Schulen und Geschäfte - aus Wut. mehr...

Westjordanland: Israelische Sicherheitskräfte töten palästinensischen Attentäter

SPIEGEL ONLINE - 18.01.2018

Ein Palästinenser ist im Westjordanland erschossen worden. Er war laut israelischen Angaben an einem tödlichen Anschlag auf einen Rabbiner beteiligt. Zwei Polizisten wurden bei der Auseinandersetzung verletzt. mehr...