Experimenteller Ebola-Wirkstoff: ZMapp heilt infizierte Affen

Experimenteller Ebola-Wirkstoff: ZMapp heilt infizierte Affen

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Entpuppt sich das Medikament ZMapp als Wundermittel gegen Ebola? Im Tierversuch war es nun erfolgreich. Es heilte Rhesusaffen selbst fünf Tage nach der Infektion. Ob das Mittel auch Menschen hilft, muss noch erprobt werden. mehr... Forum ]

Epidemie in Westafrika: Senegal meldet ersten Ebola-Fall

Epidemie in Westafrika: Senegal meldet ersten Ebola-Fall

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Die Ebola-Epidemie hat den Senegal erreicht - ein Student aus Guinea wird in der Hauptstadt Dakar behandelt. In den vergangenen Tagen hat sich das Virus so schnell ausgebreitet wie nie zuvor. mehr... Forum ]

Ebola: Helfer in Gefahr

Ebola: Helfer in Gefahr

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Ärzte, Krankenschwestern, Wissenschaftler - die Ebola-Epidemie fordert viele Opfer unter den Helfern. Wieso stecken sich so viele Fachkräfte an? Von Nina Weber mehr... Forum ]

Gen-Analyse: Forscher rekonstruieren Weg des Ebola-Virus

Gen-Analyse: Forscher rekonstruieren Weg des Ebola-Virus

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Anhand des Erbguts haben Forscher den Ausbreitungsweg der Ebola-Viren in Westafrika rekonstruiert - zurück bis zum mutmaßlich ersten Infizierten. Die Analyse hilft bei der Entwicklung neuer Medikamente. mehr... Forum ]

Epidemie: WHO befürchtet mehr als 20.000 Ebola-Infizierte

Epidemie: WHO befürchtet mehr als 20.000 Ebola-Infizierte

SPIEGEL ONLINE - 28.08.2014

Der Ebola-Ausbruch in Westafrika ist noch schlimmer als befürchtet. Die WHO geht davon aus, dass es sechs bis neun Monate dauern wird, die Epidemie zu besiegen - und dass sich noch sehr viele Menschen anstecken werden. mehr... Forum ]

Ebola in Afrika: "Möge uns Gott schützen!"

Ebola in Afrika: "Möge uns Gott schützen!"

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2014

Konzerne ziehen Mitarbeiter ab, Flugbegleiter weigern sich, in die betroffenen Länder zu fliegen: Die Angst vor Ebola hat schwerwiegende Folgen. Afrikas Regierungen fühlen sich alleingelassen - und wirken vollkommen überfordert. Von Bartholomäus Grill, Kapstadt mehr... Forum ]

Ebola-Infizierter in Hamburg: "Der Patient ist in einem Zustand, der hoffen lässt"

Ebola-Infizierter in Hamburg: "Der Patient ist in einem Zustand, der hoffen lässt"

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2014

Von der Anfrage der WHO bis zur Reaktion der deutschen Behörden verstrichen nur vier Stunden: Am Morgen hat ein Ebola-Infizierter die Hamburger Uni-Klinik erreicht. Sein Zustand lässt die Ärzte hoffen. mehr... Video | Forum ]

WHO-Mitarbeiter: Ebola-Patient ist in Hamburg gelandet

WHO-Mitarbeiter: Ebola-Patient ist in Hamburg gelandet

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2014

Ein an Ebola erkrankter WHO-Mitarbeiter soll in Hamburg behandelt werden. Am Vormittag ist er per Flieger eingetroffen, es handelt sich um einen senegalesischen Epidemiologen. mehr... Video | Forum ]

Sierra Leone: WHO zieht Mitarbeiter aus Ebola-Labor ab

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2014

Nachdem sich einer ihrer Helfer mit Ebola infiziert hat, zieht die Weltgesundheitsorganisation drastische Konsequenzen: Sie hat ihre Mitarbeiter aus einem Labor in Sierra Leone abberufen. Die Ansteckungsrate unter den Helfern gilt als beispiellos. mehr...

Weltgesundheitsversammlung: WHO-Chefin Chan warnt vor neuen Risikoviren

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2013

Zum Start der 66. Weltgesundheitsversammlung in Genf hat WHO-Direktorin Margaret Chan vor den neu grassierenden Viren gewarnt. Zwar sei die Lage im Fall des Coronavirus sowie des H7N9-Influenzavirus unter Kontrolle. Eine regionale Gefahr könne dennoch bald zur globalen Bedrohung werden. mehr...

Schweinegrippe-Pandemie: Wie die WHO das Vertrauen der Verbraucher verseucht

SPIEGEL ONLINE - 09.06.2010

Hat die Pharmaindustrie die Schweinegrippepanik mit Zahlungen an Wissenschaftler geschürt? Drei Seuchenexperten der Weltgesundheitsorganisation haben Geld von Konzernen erhalten. Jetzt verteidigt sich die WHO in einem offenen Brief - für Transparenz sorgt sie damit aber nicht. mehr...

EPIDEMIE: Die Virenjäger

DER SPIEGEL - 08.05.2006

Es ist ein ehrgeiziges Projekt: Die Menschheit bekämpft eine weltumspannende Seuche, noch bevor sie entsteht. Forscher und die WHO wollen das Virus H5N1 daran hindern, ein paar Millionen Menschen zu töten. Jede Frage nach dem Virus tritt tausend ne... mehr...

Epidemie-Vorhersage: WHO hört auf Gerüchte aus dem Web

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2005

javax.xml.bind.JAXBElement@34a203b7javax.xml.bind.JAXBElement@78a1fe5f Beim frühzeitigen Erkennen von gefährlichen Epidemien setzen Mediziner der Weltgesundheitsorganisation WHO verstärkt auf Klatsch und Tratsch im Netz. Die Gerüchteküche im Web arbeitete etwa beim Ausbruch der Vogelgrippe zuverlässiger als manch staatliche Informationsquelle. mehr...

Aids durch Spritzen: Weltorganisationen sollen Hygiene-Risiko verheimlicht haben

SPIEGEL ONLINE - 04.12.2003

Die Uno und die Weltgesundheitsorganisation sehen sich schweren Vorwürfen ausgesetzt: Um ihre Kampagnen für Kondome nicht zu torpedieren, sollen sie Zahlen verheimlicht haben, nach denen weitaus mehr Menschen über verseuchte Spritzen mit HIV infiziert wurden als über ungeschützten Sex. mehr...

WOHL ODER ÜBEL

SPIEGEL SPECIAL - 01.07.1996

Harro Albrecht über gute Ärzte, schlechte Ärzte - von Rudolf Virchow über Josef Mengele bis zum "Sperminator". UNBEQUEMES WISSEN An die Zeit, als "Heilkunde" im großen Stil zum Unheil verkam, mochten sich deutsche Nachkriegsmediziner nicht ge... mehr...

Medizin: Krise zur falschen Zeit

DER SPIEGEL - 18.09.1995

Die WHO ist unter Beschuß geraten. Statt geeignete Strategien gegen neue Epidemien zu entwickeln, verzettelt sich die 4500 Mitarbeiter starke Behörde bei ihren Aufgaben. "Die WHO ist schwer krank", befinden Kritiker; manche halten die Gründung einer ... mehr...

Zurückgekommen ist keiner

DER SPIEGEL - 04.06.1990

SPIEGEL-Report über die Nöte des Gesundheitswesens in der DDR. Das Gesundheitswesen in der DDR. An manchen Tagen liegt ein süßlicher Geruch über der Eingangshalle. Er stammt von den Toten im Keller der Güstrower Kreisklinik. Einige von ihnen ha... mehr...

BONN / KASSEL: Entree in Genf

DER SPIEGEL - 11.05.1970

Auf neutralem Boden in Genf entscheidet sieh noch in dieser Woche, ob Bonn dem DDR-Premier Willi Stoph einen Vorwand liefert, das Kasseler Treffen der beiden deutschen Regierungschefs im letzten Augenblick abzusagen.Im großen Sitzungssaal des Völkerb... mehr...

Themen von A-Z