Weltgesundheitsorganisation: Diktator Mugabe erhält Botschafterjob - und verliert ihn wieder

SPIEGEL ONLINE - 22.10.2017

Kaum ernannt, ist er den Ehrentitel wieder los: Auf Wunsch des WHO-Chefs sollte Simbabwes Diktator Mugabe Afrika-Sonderbotschafter der Organisation werden. Daraus wird nun nichts. mehr...

Nach Kampfabstimmung: Äthiopier wird erster WHO-Chef aus Afrika

SPIEGEL ONLINE - 24.05.2017

Erstmals hat die WHO einen Generaldirektor aus Afrika. Der Äthiopier Tedros Adhanom Ghebreyesus soll das Vertrauen in die Organisation wiederherstellen. mehr...

Streit in Weltgesundheitsorganisation: Kampfabstimmung um WHO-Führung

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2017

Die Weltgesundheitsorganisation WHO stand zuletzt verstärkt in der Kritik. Jetzt gibt es erstmals eine Kampfabstimmung um die Führung. Der bisherige Favorit muss sich gegen gravierende Vorwürfe wehren. mehr...

WHO-Report: Tuberkulose plagt mehr als zehn Millionen

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2016

Die Zahl der Tuberkulose-Fälle geht zurück, aber noch immer zählt die Infektionskrankheit zu den zehn häufigsten Todesursachen auf der Welt. Ein aktueller Report zeigt, wen es besonders häufig trifft. mehr...

Selfies vom Stillen: Uno ruft Frauen zu „Brelfies“ auf

SPIEGEL ONLINE - 29.07.2016

Geht es nach den Vereinten Nationen, sollten sich alle stillenden Mütter fotografieren und die Bilder online posten. Die „Brelfies“ sollen Stigmata bekämpfen - und natürlich Werbung machen. mehr...

Zika-Virus: Verlegung der Olympischen Spiele laut WHO nicht nötig

SPIEGEL ONLINE - 15.06.2016

Gesundheitsexperten hatten wegen der Zika-Risiken gefordert, die Olympischen Spiele in Brasilien zu verlegen. Darüber hat die WHO nun beraten. Sie kommt zu einem eindeutigen Schluss. mehr...

WHO-Report: Immer weniger Menschen sterben an Malaria

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2015

Moskitonetze, Insektensprays und eine bessere Behandlung zeigen ihre Wirkung: Weltweit erkranken und sterben immer weniger Menschen an Malaria, meldet die Weltgesundheitsorganisation. mehr...

WHO-Reaktion: Alles hat ein Ende, nur der Wurststreit nicht

SPIEGEL ONLINE - 30.10.2015

Wurst und Schinken sind krebserregend - auf diese Meldung der WHO folgten zahlreiche Proteste. Nun hat die Organisation eine weitere Erklärung veröffentlicht: Man habe niemanden auffordern wollen, komplett auf Fleisch zu verzichten. mehr...

Reaktionen auf WHO-Studie: „Niemand muss Angst haben, wenn er mal eine Bratwurst isst“

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2015

Schinken und Salami können krebserregend sein, das hat die WHO festgestellt. Nun wehren sich Hersteller und wittern einen „Fleisch-Terrorismus“. Auch ein Bundesminister warnt davor, die Verbraucher zu verunsichern. mehr...

Fehler bei Ebola-Bekämpfung: „Wir haben Demut gelernt“

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2015

Mehr als 10.000 Menschen hat der Ebola-Ausbruch in Westafrika das Leben bisher gekostet. Hätte das verhindert werden können? Nach monatelanger harscher Kritik gibt die WHO jetzt zu, nicht effektiv und rasch genug gehandelt zu haben. mehr...