Thema WikiLeaks

Alle Artikel und Hintergründe

AFP

Die Enthüller

Die Online-Plattform WikiLeaks stellte immer wieder geheime Dokumente ins Netz, doch über sich selbst gibt das Netzwerk kaum etwas preis. "In doubt we publish" heißt die Maxime der Seite - im Zweifel veröffentlichen wir. Das spendenfinanzierte Projekt gilt als schwer zensierbar, technisch wie juristisch.

Newsletter aus der Netzwelt: Das große Bitcoin-Bedauern

Newsletter aus der Netzwelt: Das große Bitcoin-Bedauern

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2017

Haben Sie Bitcoin? Schön für Sie! Die Digitalwährung hat einen Höchststand erreicht. Außerdem im Newsletter: Wie Kim Dotcom eine Glückwunschtorte an Julian Assange schickte - mithilfe von Twitter. Von Judith Horchert mehr... Forum ]

Interview mit WikiLeaks-Gründer: Sind Sie ein Werkzeug der Russen, Herr Assange?

Interview mit WikiLeaks-Gründer: Sind Sie ein Werkzeug der Russen, Herr Assange?

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2017

WikiLeaks hat reichlich Popularität eingebüßt, seit es Dokumente veröffentlichte, die Hillary Clinton geschadet haben. Doch Kritik lässt Julian Assange kalt. Man sei "nicht in dem Geschäft, um Likes zu sammeln", sagt er im SPIEGEL-Gespräch. Von Jörg Schindler und Michael Sontheimer mehr...


Netzwelt-Newsletter mit Verlosung: Saturn testet virtuelle Beraterin Paula

Netzwelt-Newsletter mit Verlosung: Saturn testet virtuelle Beraterin Paula

SPIEGEL ONLINE - 15.05.2017

Saturn experimentiert mit Microsofts HoloLens, Google lädt Entwickler nach Kalifornien und Chelsea Manning kommt frei. Außerdem: Das Netzwelt-Ressort räumt auf und verlost elf aktuelle Videospiele. mehr... Forum ]

WikiLeaks: Whistleblowerin Manning freut sich auf Leben in Freiheit

WikiLeaks: Whistleblowerin Manning freut sich auf Leben in Freiheit

SPIEGEL ONLINE - 10.05.2017

Die frühere WikiLeaks-Informantin Chelsea Manning kommt Mitte Mai frei. In den letzten Tagen in Haft dankte sie ihren "zahlreichen Unterstützern" - darunter auch Ex-Präsident Obama. mehr...


Newsletter aus der Netzwelt: Nach dem Leak ist vor dem Leak

Newsletter aus der Netzwelt: Nach dem Leak ist vor dem Leak

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2017

Unbekannte haben kurz vor der Wahl in Frankreich Daten aus dem Macron-Lager geleakt. Doch die Öffentlichkeit scheint dazugelernt zu haben. Ein gutes Zeichen vor der Bundestagswahl? mehr... Forum ]

WikiLeaks: USA wollen Klage gegen Assange erheben

WikiLeaks: USA wollen Klage gegen Assange erheben

SPIEGEL ONLINE - 21.04.2017

In den USA wird offenbar eine Klage gegen Julian Assange vorbereitet. Das hat der WikiLeaks-Gründer stets befürchtet. Dabei hatte es zuletzt zwischen ihm und dem Trump-Lager fast nach Freundschaft ausgesehen. mehr... Forum ]


WikiLeaks-Skandal: Justiz prüft offenbar Ermittlungen gegen Mitarbeiter des Kanzleramts

WikiLeaks-Skandal: Justiz prüft offenbar Ermittlungen gegen Mitarbeiter des Kanzleramts

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2017

Wiederholt landeten geheime Daten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss im Netz. Die Generalstaatsanwaltschaft soll nun Mitarbeiter des Bundeskanzleramtes im Visier haben. mehr... Forum ]

Hackerangriffe: CIA-Chef nennt WikiLeaks "feindlichen Geheimdienst"

Hackerangriffe: CIA-Chef nennt WikiLeaks "feindlichen Geheimdienst"

SPIEGEL ONLINE - 14.04.2017

Er liebe WikiLeaks, bekannte Donald Trump im Wahlkampf. Sein neuer CIA-Chef Mike Pompeo schlägt andere Töne an. mehr... Forum ]


Durch WikiLeaks-Dokumente: Sicherheitsexperten könnten CIA-Hackergruppe enttarnt haben

Durch WikiLeaks-Dokumente: Sicherheitsexperten könnten CIA-Hackergruppe enttarnt haben

SPIEGEL ONLINE - 10.04.2017

WikiLeaks stellt zurzeit viele interne CIA-Dokumente ins Netz. Dadurch könnte es Experten nun gelungen sein, dem US-Geheimdienst Spionageattacken in 16 Ländern zuzuschreiben. Von Markus Böhm und Judith Horchert mehr... Forum ]

Reaktion auf WikiLeaks-Enthüllung: CIA-Angriff funktionierte nur bei Uralt-iPhones

Reaktion auf WikiLeaks-Enthüllung: CIA-Angriff funktionierte nur bei Uralt-iPhones

SPIEGEL ONLINE - 24.03.2017

WikiLeaks hat Dokumente über Techniken veröffentlicht, mit denen der US-Geheimdienst MacBooks und iPhones manipulieren könnte. Die dort genannten Methoden sind offenbar veraltet, die Sicherheitslücken laut Apple längst gestopft. mehr... Forum ]