ThemaWikiLeaksRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AFP

Die Enthüller

Die Online-Plattform WikiLeaks stellte immer wieder geheime Dokumente ins Netz, doch über sich selbst gibt das Netzwerk kaum etwas preis. "In doubt we publish" heißt die Maxime der Seite - im Zweifel veröffentlichen wir. Das spendenfinanzierte Projekt gilt als schwer zensierbar, technisch wie juristisch.

Peinliche Wikileaks-Enthüllung: Ben Affleck und der Sklavenhalter

Peinliche Wikileaks-Enthüllung: Ben Affleck und der Sklavenhalter

SPIEGEL ONLINE - 22.04.2015

Ben Affleck ist politisch und sozial engagiert, gilt in Hollywood als einer der Guten. Für eine TV-Produktion ließ er nun seine Familiengeschichte erforschen - und entdeckte einen unliebsamen Ahnen, den er prompt in der Versenkung verschwinden lassen wollte. mehr... Forum ]

Schwedischer Haftbefehl: Assange stimmt Verhör in London zu

Schwedischer Haftbefehl: Assange stimmt Verhör in London zu

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2015

Julian Assange könnte bald in London verhört werden. Offenbar geht der WikiLeaks-Gründer auf einen entsprechenden Vorschlag der schwedischen Staatsanwaltschaft ein. Assange wird in zwei Fällen sexueller Missbrauch und Vergewaltigung vorgeworfen. mehr... Forum ]

Nach Hackerangriff: WikiLeaks stellt gestohlene Sony-Dokumente ins Netz

Nach Hackerangriff: WikiLeaks stellt gestohlene Sony-Dokumente ins Netz

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2015

Der Hacker-Angriff auf Sony hat Folgen: Tausende Dokumente wurden nun von WikiLeaks veröffentlicht, inklusive Suchfunktion. Sie sollen beste Drähte des Konzerns zum Weißen Haus dokumentieren. mehr... Forum ]

WikiLeaks-Gründer: Schwedische Staatsanwaltschaft will Assange in London befragen

WikiLeaks-Gründer: Schwedische Staatsanwaltschaft will Assange in London befragen

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2015

Die schwedische Staatsanwaltschaft kommt Julian Assange entgegen: Der WikiLeaks-Gründer könnte in London zu den Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn Stellung nehmen. Dort lebt Assange seit 2012 in der Botschaft Ecuadors. mehr... Forum ]

US-Dissident DeHart: Vom Elitekämpfer zum Staatsfeind

US-Dissident DeHart: Vom Elitekämpfer zum Staatsfeind

SPIEGEL ONLINE - 25.02.2015

Matthew DeHart diente in der US-Nationalgarde, bis er Zeuge von CIA-Operationen wurde. Er schloss sich dem Hacker-Kollektiv Anonymous an, wurde vom FBI verfolgt und floh nach Kanada. Nun drohen ihm Auslieferung und 25 Jahre Haft. Aus Toronto berichtet Holger Stark mehr... Forum ]

Geheime Gerichtsanordnung: Google gab E-Mails von WikiLeaks an das FBI weiter

Geheime Gerichtsanordnung: Google gab E-Mails von WikiLeaks an das FBI weiter

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2015

Per Gerichtsbeschluss wurde Google vor Jahren aufgefordert, E-Mails und Internetdaten dreier WikiLeaks-Aktivisten an US-Behörden weiterzugeben. Die Betroffenen sind empört, der Konzern gibt an, zum Schweigen verpflichtet gewesen zu sein. mehr... Forum ]

WikiLeaks-Gründer: Schwedischer Haftbefehl gegen Assange bleibt bestehen

WikiLeaks-Gründer: Schwedischer Haftbefehl gegen Assange bleibt bestehen

SPIEGEL ONLINE - 20.11.2014

Ein neuer Versuch von Julian Assanges Anwälten, den Haftbefehl gegen ihn aufheben zu lassen, ist gescheitert. Nun könnte der Fall vor das oberste Gericht Schwedens kommen. mehr... Forum ]

Fehlende Hormonbehandlung: Chelsea Manning verklagt Pentagon

Fehlende Hormonbehandlung: Chelsea Manning verklagt Pentagon

SPIEGEL ONLINE - 25.09.2014

Der wegen Spionage verurteilten Wikileaks-Informantin wird eine Hormonbehandlung vorenthalten. Jetzt hat Chelsea Manning Klage gegen US-Verteidigungsminister Chuck Hagel und das Pentagon eingereicht. mehr...

Auftritt in London: Assanges verzweifelte Offensive

Auftritt in London: Assanges verzweifelte Offensive

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2014

Kommt er raus? Seit zwei Jahren sitzt WikiLeaks-Gründer Assange in der Londoner Botschaft von Ecuador fest, nun spricht er vom "baldigen" Ende seines Zwangsexils. Nur, wie will er das anstellen? Von Carsten Volkery, London mehr... Video | Forum ]

WikiLeaks-Gründer: Assange will Botschaft von Ecuador in London verlassen

WikiLeaks-Gründer: Assange will Botschaft von Ecuador in London verlassen

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2014

Die Gerüchte vom Morgen haben sich bestätigt: WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat auf einer Pressekonferenz in London angekündigt, dass er nach zwei Jahren die Botschaft von Ecuador in Kürze verlassen will. mehr... Video | Forum ]

Themen von A-Z