ThemaWirtschaft in DeutschlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Zoff um Heimarbeit: Jedem Mitarbeiter steht ein vernünftiger Arbeitsplatz zu

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2015

Über "bürokratischen Unsinn" toben Unternehmer, weil Arbeitsministerin Andrea Nahles die Bürogestaltung im Homeoffice neu regeln will. Gesundheitsexperte Walter Eichendorf kontert: Arbeitgeber tragen Verantwortung für Telearbeiter. mehr...

Deflation in Deutschland: Ganz schön billig

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Fallender Ölpreis, schrumpfende Verbraucherkosten: Zum ersten Mal seit der schweren Wirtschaftskrise 2009 kosteten Waren und Dienstleistungen im Januar durchschnittlich 0,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. mehr...

Konsumklima auf Höchststand: Ich kauf mir was, kaufen macht so viel Spaß

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Eurokrise, Ukraine-Konflikt, Krieg in Syrien - war da was? Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland ist so gut wie zuletzt im Jahr 2001: Shoppen ist in, Sparen out. mehr...

Jahreswirtschaftsbericht: Bundesregierung erwartet neuen Beschäftigungsrekord

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2015

Schwacher Euro, billiges Öl: Die deutsche Wirtschaft dürfte im Jahr 2015 gut laufen. Laut Nachrichtenagentur Reuters hebt die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose an - und erwartet einen neuen Rekord bei der Erwerbstätigenzahl. mehr...

Milliardengebühren für Strom- und Gasnetz: Netzagentur hält sich selbst für intransparent

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2015

Rund 24 Milliarden Euro pro Jahr kassieren Energiefirmen für den Betrieb der Strom- und Gasnetze. Ob die Gebühren angemessen sind, weiß allein die Bundesnetzagentur. Nun kritisiert sie das Verfahren selbst als intransparent. mehr...

Benzin und Lebensmittel: Gefühlte Inflation sinkt erstmals seit 2009 ins Minus

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2015

Auch wenn Preise fallen, fühlt es sich für Verbraucher häufig nicht so an. Jetzt hat sich das zum ersten Mal seit mehr als fünf Jahren geändert: Die "gefühlte Inflation" in Deutschland rutschte im Dezember auf minus 1,2 Prozent - obwohl die Preise sogar stiegen. mehr...

Sorgen um Standort: Pegida-Proteste verunsichern Dresdens Unternehmer

SPIEGEL ONLINE - 16.01.2015

Dresden ist eine ostdeutsche Hightech- und Forschungshochburg. Nun leidet der Ruf des Standorts unter den Pegida-Protesten. Vertreter von Wirtschaft und Wissenschaft reagieren besorgt. mehr...

Trotz weltweiter Krisen: Deutsche Wirtschaft wächst um 1,5 Prozent

SPIEGEL ONLINE - 15.01.2015

Es ist ein solides Plus: Die deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um 1,5 Prozent gewachsen - und damit so stark wie seit 2011 nicht mehr. Die kauflustigen Verbraucher haben großen Anteil daran. mehr...

Hotelportal HRS: Gericht erklärt Bestpreis-Klauseln für wettbewerbswidrig

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2015

Deutschlands größtes Buchungsportal für Hotelzimmer HRS hat vor Gericht eine Niederlage erlitten. HRS darf sich in seinen Verträgen mit deutschen Hotels nicht die jeweils günstigsten Preise garantieren lassen. mehr...

Novemberzahlen: Deutsche Wirtschaft exportiert und produziert weniger

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2015

Die Ausfuhren deutscher Unternehmen sind mit mehr als zwei Prozent im November überraschend deutlich zurückgegangen, vor allem in Länder außerhalb Europas. Die deutsche Wirtschaft drosselte zudem ihre Produktion. mehr...


Länderlexikon Deutschland
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Offizieller Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Staatsoberhaupt: Joachim Gauck (seit März 2012)

Regierungschefin: Angela Merkel
(seit November 2005)

Außenminister: Frank-Walter Steinmeier
(seit Dezember 2013)

Staatsform: Demokratisch-parlamentarischer Bundesstaat

Mitgliedschaften: EU, G8, G20, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Berlin

Amtssprache: Deutsch

Religionen: mehrheitlich Christen
(30,7% katholisch, 29,9% evangelisch)

Fläche: 357.124 km²

Bevölkerung: 80,524 Mio. Einwohner (2012; geschätzt)

Bevölkerungsdichte: 225,5 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,3%

Fruchtbarkeitsrate: 1,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 3. Oktober
(Tag der Deutschen Einheit)

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: D

Telefonvorwahl: +49

Internet-TLD: .de

Mehr Informationen bei Wikipedia | Deutschland-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 3716,838 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: -4,7%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 1%, Industrie 26%, Dienstleistungen 73%

Inflationsrate: 1,2% (2012; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 9,3 (2011; geschätzt)

Staatseinnahmen: 1263,1 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 12,0%

Staatsausgaben: 1262,4 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): 0%

Staatsverschuldung (am BIP): 76,0%

Handelsbilanzsaldo: +164,728 Mrd. US$

Export: 1376,861 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (45,8%), chemische Erzeugnisse (15,9%), industrielle Vorprodukte (13,0%), Fertigwaren (10,6%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Frankreich (10,1%), Niederlande (6,7%), USA (6,7%), Großbritannien (6,6%), Italien (6,3%) (2009)

Import: 1212,133 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (33,7%), chemische Erzeugnisse (12,9%), industrielle Vorprodukte (11,5%), Brennstoffe und Schmiermittel (11,2%) (2009)

Hauptlieferländer: Niederlande (8,6%), Volksrepublik China (8,2%), Frankreich (8,1%), USA (5,9%), Italien (5,9%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Zuckerrüben, Gerste, Kartoffeln, Weinanbau

Rohstoffe: Braunkohle, Steinkohle, Salz
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 11,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,5/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 7/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 77 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 (16) Jahre (länderabhängig)
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 134,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 335,3 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 40,5% der Landesfläche

CO2-Emission: 787,3 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 4083 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 20%, Industrie 68%, Haushalte 12%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 24,220 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 47,505 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: ausgesetzt seit Juli 2011

Streitkräfte: 251.465 Mann (Heer 105.291, Marine 19.179, Luftwaffe 44.565, Sonstige 82.430)

Militärausgaben (am BIP): 1,4%
Nützliche Links






Themen von A-Z