ThemaWirtschaft in DeutschlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Wirtschaftswachstum: Indien hängt angeblich China ab

SPIEGEL ONLINE - 08.02.2016

Die indische Wirtschaft ist der Regierung zufolge Ende vergangenen Jahres schneller gewachsen als die chinesische. In den letzten drei Monaten 2015 lag das Wirtschaftswachstum in Indien bei 7,3 Prozent - in China waren es 6,8 Prozent. mehr...

Bargeld-Obergrenzen im Ausland: Die Scheinlösung

SPIEGEL ONLINE - 07.02.2016

Obergrenzen für Bargeldzahlungen sind in Deutschland heftig umstritten, in anderen EU-Ländern längst Gesetz. Gegen Geldwäsche und Schattenwirtschaft helfen sie jedoch wenig. mehr...

Profiteure des Preisverfalls: Billiges Öl schmiert die deutsche Konjunktur

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2016

Bisher hatten Wirtschaftsbosse Angst vor einem zu hohen Ölpreis - jetzt warnen Experten vor einem zu niedrigen Niveau. Sicher ist: In Deutschland wirken die Niedrigstände wie eine Steuersenkung. mehr...

Prognose für 2016: Deutsche bewahren ihre Kauflaune

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Kaufen, Ausgehen, Reisen: Die Verbraucher in Deutschland werden in diesem Jahr deutlich mehr Geld ausgeben - so sehen es die GfK-Marktforscher voraus. Wachsen werde vor allem der "Event-Konsum". mehr...

Statistik zur Preisentwicklung: Der Durchschnittsitaliener trägt jetzt Shorts und Tattoos

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Zum Alltagsbedarf männlicher Italiener gehören künftig kurze Hosen und Tätowierungen - zumindest im amtlichen Warenkorb. Damit ermitteln die Statistiker, wie sich die Preise entwickeln. mehr...

Hohe Unternehmensgewinne: Goldman Sachs kommen Zweifel am Kapitalismus

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Die US-Investmentbank Goldman Sachs ist ein Symbol des Turbokapitalismus. Doch nun äußern Mitarbeiter mit Blick auf US-Unternehmen leise Zweifel am Funktionieren der Märkte. mehr...

Konjunkturschwäche: Stimmung in Chinas Industrie verschlechtert sich

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

Unternehmen bauen Jobs ab, die Nachfrage bleibt schwach: Die Krise der Industrie drückt Chinas Wirtschaftsdaten. US-Hedgefonds wetten bereits gegen den Yuan. mehr...

Übernahmen: Chinesische Investoren kaufen gern deutsche Mittelständler

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

In China hat "Made in Germany" einen sehr guten Ruf - dementsprechend begehrt sind deutsche Firmen dort bei Investoren: Im vergangenen Jahr kauften Chinesen in keinem EU-Land mehr Unternehmen. mehr...

Schneeballsystem: Chinesische Finanzfirma soll Anleger um Milliarden betrogen haben

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

900.000 Geschädigte, sieben Milliarden Euro Schaden: In China sind 21 Mitarbeiter einer Online-Finanzplattform festgenommen worden. Die Behörden werfen ihnen Betrug vor. mehr...

Eurozone: Inflation steigt auf 15-Monats-Hoch

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2016

Der Preisauftrieb im Euroraum hat sich Anfang des Jahres leicht verstärkt. Im Januar lag die Teuerungsrate bei 0,4 Prozent. Die EZB strebt eine weitere Steigerung der Inflation an. mehr...


Länderlexikon Deutschland
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Offizieller Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Staatsoberhaupt: Joachim Gauck (seit März 2012)

Regierungschefin: Angela Merkel
(seit November 2005)

Außenminister: Frank-Walter Steinmeier
(seit Dezember 2013)

Staatsform: Demokratisch-parlamentarischer Bundesstaat

Mitgliedschaften: EU, G8, G20, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Berlin

Amtssprache: Deutsch

Religionen: mehrheitlich Christen
(30,7% katholisch, 29,9% evangelisch)

Fläche: 357.124 km²

Bevölkerung: 80,524 Mio. Einwohner (2012; geschätzt)

Bevölkerungsdichte: 225,5 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,3%

Fruchtbarkeitsrate: 1,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 3. Oktober
(Tag der Deutschen Einheit)

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: D

Telefonvorwahl: +49

Internet-TLD: .de

Mehr Informationen bei Wikipedia | Deutschland-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 3716,838 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: -4,7%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 1%, Industrie 26%, Dienstleistungen 73%

Inflationsrate: 2,0%

Arbeitslosenquote: 5,3% (2013)

Staatseinnahmen: 1333,9 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 11,5%

Staatsausgaben: 1315,7 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): +0,6%

Staatsverschuldung (am BIP): 71,5%

Handelsbilanzsaldo: +164,728 Mrd. US$

Export: 1376,861 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (45,8%), chemische Erzeugnisse (15,9%), industrielle Vorprodukte (13,0%), Fertigwaren (10,6%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Frankreich (10,1%), Niederlande (6,7%), USA (6,7%), Großbritannien (6,6%), Italien (6,3%) (2009)

Import: 1212,133 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (33,7%), chemische Erzeugnisse (12,9%), industrielle Vorprodukte (11,5%), Brennstoffe und Schmiermittel (11,2%) (2009)

Hauptlieferländer: Niederlande (8,6%), Volksrepublik China (8,2%), Frankreich (8,1%), USA (5,9%), Italien (5,9%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Zuckerrüben, Gerste, Kartoffeln, Weinanbau

Rohstoffe: Braunkohle, Steinkohle, Salz
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 11,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,5/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 7/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 77 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 (16) Jahre (länderabhängig)
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 134,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 335,3 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 40,5% der Landesfläche

CO2-Emission: 787,3 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 4083 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 20%, Industrie 68%, Haushalte 12%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 24,220 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 47,505 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: ausgesetzt seit Juli 2011

Streitkräfte: 251.465 Mann (Heer 105.291, Marine 19.179, Luftwaffe 44.565, Sonstige 82.430)

Militärausgaben (am BIP): 1,4%
Nützliche Links

Der kompakte Nachrichtenüberblick am morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z