ThemaWM-Vergabe 2006

Alle Artikel und Hintergründe

AP

Umstrittene Vergabe

Im Juli 2000 vergab die Fifa die WM 2006 an Deutschland. Die Entscheidung des Exekutivkomitees des Fußballweltverbandes mit 12:11 Stimmen für den DFB war schon damals umstritten. Später gab es mehrfach Korruptionsvorwürfe gegen Deutschland. Federführend bei der Bewerbung waren unter anderem Franz Beckenbauer sowie Wolfgang Niersbach.

Fall Beckenbauer: Darstellung des DFB von Anwälten bestätigt

Fall Beckenbauer: Darstellung des DFB von Anwälten bestätigt

SPIEGEL ONLINE - 16.09.2016

Rückendeckung für den DFB: Die Kanzlei Freshfields hat die Darstellung des Verbands bestätigt. Präsident Grindel hatte behauptet, erst seit Montag detailliert von Beckenbauers Millionengehalt zu wissen. mehr... Forum ]

Beckenbauer-Affäre: Politiker fordern Aufklärung vom DFB

Beckenbauer-Affäre: Politiker fordern Aufklärung vom DFB

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2016

Franz Beckenbauer hat 5,5 Millionen Euro Honorar als Chef des WM-Organisationskomitees erhalten. Politiker fordern den DFB jetzt zur vollständigen Aufklärung der Affäre auf. mehr... Video ]


Die WM 2006 und Oddset: Jede Wette

Die WM 2006 und Oddset: Jede Wette

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2016

Das millionenschwere Oddset-Honorar für Franz Beckenbauer hat eine Vorgeschichte: Schon seit dem Jahr 2000 arbeiteten die WM-Organisatoren daran, Zugriff auf öffentliche Lotto-Gelder zu bekommen, wie offizielle Dokumente zeigen. Von Jens Weinreich mehr... Forum ]

Beckenbauer-Affäre: Die faulen Ausreden des DFB

Beckenbauer-Affäre: Die faulen Ausreden des DFB

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2016

Der DFB hat zugegeben, dass Franz Beckenbauer 5,5 Millionen Euro aus dem Sponsorentopf der WM 2006 bekommen hat. Ist damit alles klar? Im Gegenteil: Die Stellungnahme des Verbands wirft neue Fragen auf. Von Jürgen Dahlkamp, Gunther Latsch, Jörg Schmitt und Jens Weinreich mehr... Video | Forum ]


Korruption und Steuerhinterziehung: Was Beckenbauer alles vorgeworfen wird

Korruption und Steuerhinterziehung: Was Beckenbauer alles vorgeworfen wird

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2016

Millionenhonorar für ein Ehrenamt kassieren - so lautet aktuell der Vorwurf gegen Franz Beckenbauer. Dabei wird ihm seit vergangenem Herbst noch viel mehr zur Last gelegt. Ein Überblick. mehr... Video | Forum ]

Honorar für die WM 2006: Grindel kritisiert Beckenbauer scharf

Honorar für die WM 2006: Grindel kritisiert Beckenbauer scharf

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2016

DFB-Chef Reinhard Grindel hat sich deutlich von Franz Beckenbauer distanziert. Man könne aufgrund der bekannt gewordenen Honorarzahlungen nicht mehr von einer ehrenamtlichen Tätigkeit für die WM 2006 sprechen. mehr... Forum ]


Franz Beckenbauer: Hätte er doch aufgehört

Franz Beckenbauer: Hätte er doch aufgehört

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2016

Franz Beckenbauer hatte so viel erreicht, doch er wollte noch mehr. Und zwar Geld. Und ein sauberes Image. Damit war er schon früh so, wie heute das gesamte Fußballgeschäft ist. Ein Kommentar von Jürgen Dahlkamp mehr... Video | Forum ]

Korruption und Steuerhinterziehung: Was Beckenbauer alles vorgeworfen wird

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2016

Millionenhonorar für ein Ehrenamt kassieren - so lautet aktuell der Vorwurf gegen Franz Beckenbauer. Dabei wird ihm seit vergangenem Herbst noch viel mehr zur Last gelegt. Ein Überblick. mehr...

WM-Affäre: Zwanziger will Ermittlungen anfechten

SPIEGEL ONLINE - 02.09.2016

Die Fifa ermittelt in der WM-Affäre auch gegen Theo Zwanziger. Nun fährt der ehemalige DFB-Präsident schwere juristische Geschütze auf und will gegen das Ermittlungsverfahren klagen. mehr...

Vergabe der WM 2006: Geschichte eines Skandals

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2016

Die Chronologie der vom SPIEGEL enthüllten Affäre um die Vergabe der WM 2006. mehr...

Fifa-Ethikkommission: Ex-DFB-Präsident Niersbach für ein Jahr gesperrt

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2016

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist wegen der Affäre um die Vergabe der WM 2006 von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbands Fifa für ein Jahr gesperrt worden. mehr...

WM-Affäre: Zwanziger und Netzer einigen sich außergerichtlich

SPIEGEL ONLINE - 24.04.2016

Überraschende Wende im Streit zwischen Theo Zwanziger und Günter Netzer: Die beiden wollen ihren Streit über die Vergabe der WM 2006 doch nicht vor Gericht bringen. In der Sache bleiben sie bei ihrer Position. mehr...

Verfahren wegen WM-Affäre: Die Fifa treibt den DFB vor sich her

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Die Fifa-Ethikkommission erforscht die WM-Vergabe 2006 nun offiziell. Der Auftrag ist überraschend deutlich formuliert. Das Gremium meint es offenbar ernst mit dem Neuanfang im Fußball. Und bringt den DFB damit in Bedrängnis. mehr...

Verfahren wegen WM-Affäre: Zwanziger attackiert Fifa-Ermittler

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Die Fifa ermittelt in der WM-Affäre gegen Franz Beckenbauer, Wolfgang Niersbach - und auch Theo Zwanziger. Der Ex-DFB-Präsident wehrt sich empört: Er habe doch versucht, den Skandal aufzuklären. mehr...

WM-Affäre 2006: Fifa leitet Verfahren gegen Niersbach und Beckenbauer ein

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Jetzt beschäftigt sich auch die Fifa mit der Vergabe der WM 2006: Der Fußballweltverband hat ein Verfahren gegen Wolfgang Niersbach, Franz Beckenbauer und vier weitere Ex-Funktionäre des DFB eingeleitet. mehr...

Affäre um WM-Vergabe 2006: Niersbach gibt sich unschuldig

SPIEGEL ONLINE - 06.03.2016

„Ich habe mich absolut sauber verhalten": Ex-DFB-Präsident Niersbach hat seine Unschuld im Zusammenhang mit der Affäre um die WM-Vergabe 2006 beteuert. Von seinen Ämtern bei Fifa und Uefa will er nicht zurücktreten. mehr...

Beckenbauer und die WM-Affäre: Dank ab, Kaiser!

SPIEGEL ONLINE - 05.03.2016

Franz Beckenbauer war ein großer Fußballer, ein großer Trainer und immer auch: Sieger, um jeden Preis. In der WM-Affäre glaubte der „Kaiser“, er würde schon durchkommen. Daraus wird nichts. mehr...