Thema WM-Vergabe 2006

Alle Artikel und Hintergründe

AP

Umstrittene Vergabe

Im Juli 2000 vergab die Fifa die WM 2006 an Deutschland. Die Entscheidung des Exekutivkomitees des Fußballweltverbandes mit 12:11 Stimmen für den DFB war schon damals umstritten. Später gab es mehrfach Korruptionsvorwürfe gegen Deutschland. Federführend bei der Bewerbung waren unter anderem Franz Beckenbauer sowie Wolfgang Niersbach.

„Sommermärchen“-Affäre: Neue Razzien in der Schweiz

SPIEGEL ONLINE - 30.11.2016

Die Vergabe der WM 2006 nach Deutschland beschäftigt die Schweizer Justiz. Nun wurden erneut Häuser durchsucht. Im Fokus steht diesmal ein ehemaliger Fifa-Generalsekretär. mehr...

Protagonisten der WM-Vergabe 2006: ... und weg bist du!

SPIEGEL ONLINE - 16.10.2016

Vor einem Jahr deckte der SPIEGEL den mutmaßlichen Kauf der WM 2006 auf. Nicht nur für Franz Beckenbauer hatte die Enthüllung weitreichende Folgen. Der Rückblick. mehr...

Korruption und Steuerhinterziehung: Was Beckenbauer alles vorgeworfen wird

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2016

Millionenhonorar für ein Ehrenamt kassieren - so lautet aktuell der Vorwurf gegen Franz Beckenbauer. Dabei wird ihm seit vergangenem Herbst noch viel mehr zur Last gelegt. Ein Überblick. mehr...

WM-Affäre: Zwanziger will Ermittlungen anfechten

SPIEGEL ONLINE - 02.09.2016

Die Fifa ermittelt in der WM-Affäre auch gegen Theo Zwanziger. Nun fährt der ehemalige DFB-Präsident schwere juristische Geschütze auf und will gegen das Ermittlungsverfahren klagen. mehr...

Vergabe der WM 2006: Geschichte eines Skandals

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2016

Die Chronologie der vom SPIEGEL enthüllten Affäre um die Vergabe der WM 2006. mehr...

Fifa-Ethikkommission: Ex-DFB-Präsident Niersbach für ein Jahr gesperrt

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2016

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist wegen der Affäre um die Vergabe der WM 2006 von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbands Fifa für ein Jahr gesperrt worden. mehr...

WM-Affäre: Zwanziger und Netzer einigen sich außergerichtlich

SPIEGEL ONLINE - 24.04.2016

Überraschende Wende im Streit zwischen Theo Zwanziger und Günter Netzer: Die beiden wollen ihren Streit über die Vergabe der WM 2006 doch nicht vor Gericht bringen. In der Sache bleiben sie bei ihrer Position. mehr...

Verfahren wegen WM-Affäre: Die Fifa treibt den DFB vor sich her

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Die Fifa-Ethikkommission erforscht die WM-Vergabe 2006 nun offiziell. Der Auftrag ist überraschend deutlich formuliert. Das Gremium meint es offenbar ernst mit dem Neuanfang im Fußball. Und bringt den DFB damit in Bedrängnis. mehr...

Verfahren wegen WM-Affäre: Zwanziger attackiert Fifa-Ermittler

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Die Fifa ermittelt in der WM-Affäre gegen Franz Beckenbauer, Wolfgang Niersbach - und auch Theo Zwanziger. Der Ex-DFB-Präsident wehrt sich empört: Er habe doch versucht, den Skandal aufzuklären. mehr...

WM-Affäre 2006: Fifa leitet Verfahren gegen Niersbach und Beckenbauer ein

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Jetzt beschäftigt sich auch die Fifa mit der Vergabe der WM 2006: Der Fußballweltverband hat ein Verfahren gegen Wolfgang Niersbach, Franz Beckenbauer und vier weitere Ex-Funktionäre des DFB eingeleitet. mehr...