Bilder zum Hören

KulturSPIEGEL - 29.06.2009

Wolfgang Koeppen: „Tauben im Gras, Das Treibhaus, Der Tod in Rom“.Der Hörverlag München, 6 CDs, 425 Minuten.Wenn sie gut sind, erweitern Hörbücher den Stoff ihrer Vorlage, sie spielen mit dem Text und mit unserer Vorstellungskraft. Den… mehr...

THEATER: Tod im Rhein

DER SPIEGEL - 13.10.2008

Polit-Theater in Bonn; Das Drama eines Politikers, der von seinen Kumpanen und Gegnern übel ausgenutzt wird, sich mit viel zu jungen Frauen einlässt und schließlich in den Rhein springt: Dieser düstere Stoff kommt den Programm-Machern des Bonner… mehr...

AUTOREN: Gewissheit des Unglücks

DER SPIEGEL - 18.08.2008

Wolfgang Koeppens Briefwechsel mit seiner Frau offenbart Marion Koeppens schwere Alkoholkrankheit - vermutlich ein Grund für das Verstummen des Dichters. mehr...

SCHRIFTSTELLER: Der große Romanträumer

DER SPIEGEL - 19.06.2006

Bisher galt Wolfgang Koeppen, der in dieser Woche 100 Jahre alt geworden wäre, als der geheimnisvoll Verstummte der deutschen Literatur. Nun zeigt sich: Er hat trotz der Ehehölle daheim ein gewaltiges ungeordnetes Werk geschaffen und hinterlassen. Von Volker Hage mehr...

„Sie hat meinen Gruß nie erwidert“

DER SPIEGEL - 19.06.2006

Auszug aus einem bisher unveröffentlichten Interview mit Wolfgang Koeppen am 19. Juni 1991 mehr...

AUTOREN: Koeppens Geheimnis

DER SPIEGEL - 30.08.1999

Der Greifswalder Germanist und Koeppen-Experte Roland Ulrich, 45, über die in Washington aufgetauchte Urfassung des 1948 erstmals anonym publizierten Buches „Aufzeichnungen aus einem Erdloch“ von Jakob Littner - der Schriftsteller Wolfgang Koeppen (1906 bis 1996) hatte es nach dem Krieg mitverfasst und dann 1992 unter seinem Namen neu veröffentlicht (SPIEGEL 12/1992). mehr...

Schriftsteller: Romanträumer auf See

DER SPIEGEL - 30.12.1996

Jahrzehntelang galt der Erzähler Wolfgang Koeppen als der große „Verstummte“ der deutschen Nachkriegsliteratur. Notizen aus dem Nachlaß des im März 1996 verstorbenen Schriftstellers, Impressionen von einer Kreuzfahrt, zeigen jetzt: Noch in hohem Alter hatte Koeppen gehofft, einen letzten Roman zustande zu bringen. mehr...

Süßspeise mit Palmensaft

DER SPIEGEL - 30.12.1996

Unveröffentlichte Reisenotizen von Wolfgang Koeppen; Unveröffentlichte Reisenotizen v. Wolfgang Koeppen; 10.3. Colombo/Sri Lanka Schiff am Pier. Dort lange Reihe von Verkaufsständen: Händler mit Schmuck und Juwelen. Nennen sich Juweliere wie die im… mehr...

Zitat

DER SPIEGEL - 25.03.1996

Koeppen-Nachruf von Reich-Ranicki; Auf den wiederholt angekündigten neuen Koeppen-Roman haben seine Leser vergeblich gewartet. Wer weiß, ob sie ihm nicht dankbar sein sollten, daß er ihnen jene schwachen oder sogar peinlich mißratenen Romane erspart… mehr...

GESTORBEN: Wolfgang Koeppen

DER SPIEGEL - 18.03.1996

Gestorben: Wolfgang Koeppen; 89. Der frühen Bundesrepublik hat er ein poetisch wuchtiges, radikal kritisches Denkmal gesetzt: in der Romantrilogie „Tauben im Gras“ (1951), „Das Treibhaus“ (1953) und „Der Tod in… mehr...