Menschenrechtslage in Xinjiang: Chinas Botschaft empört über Bundestagsdebatte

Menschenrechtslage in Xinjiang: Chinas Botschaft empört über Bundestagsdebatte

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2018

Der Bundestag hat über die Menschenrechtslage in Chinas Provinz Xinjiang diskutiert. Die chinesische Botschaft sieht das als "Einmischung in innere Angelegenheiten" und droht der Bundesregierung in einem Brief. mehr...

Provinz Xinjiang: China nennt Internierungslager für Uiguren „freie Berufsausbildung“

SPIEGEL ONLINE - 16.10.2018

Eine Million muslimische Uiguren werden in Internierungslagern in China festgehalten. Menschenrechtsorganisationen prangern die Situation in den Lagern an - die kommunistische Regierung sieht das ganz anders. mehr...

Verfolgte muslimische Minderheit: Chinesische Behörden legalisieren Umerziehungslager für Uiguren

SPIEGEL ONLINE - 10.10.2018

Chinas Staatspartei soll mehr als eine Million Muslime in der Provinz Xinjiang interniert haben - trotz internationaler Kritik. Nun hat die dortige Regionalregierung die Lager offiziell erlaubt. mehr...

Gewalt gegen Uiguren in China: „Schwester, wenn etwas passiert, bitte such mich nicht“

SPIEGEL ONLINE - 30.09.2018

Gulzire hat keinen Kontakt mehr zu ihrer Schwester Guligeina. Die Frauen sind Uiguren und stammen aus China. Gulzire hat einen Verdacht: Guligeina könnte in einem der staatlichen Internierungslager gelandet sein. mehr...

Uno-Angaben: Hunderttausende Uiguren in China interniert

SPIEGEL ONLINE - 10.08.2018

Die Uiguren in China werden immer mehr verfolgt. Mehr als eine Million Angehörige der muslimischen Minderheit werden nach Erkenntnissen der Uno festgehalten, viele davon in geheimen Lagern. mehr...

Minderheit in China: Peking verbietet Uiguren muslimische Namen

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2017

China verstärkt den Druck auf die Minderheit der Uiguren. In der Unruheprovinz Xinjiang dürfen Eltern ihren Babys keine muslimischen Namen mehr geben. Menschenrechtler protestieren. mehr...

Chinesische Unruheprovinz Xinjiang: Viele Tote bei Uiguren-Angriff

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2015

Bei einem mutmaßlichen Angriff von Uiguren auf Polizisten sind in der chinesischen Region Xinjiang offenbar mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Die Angreifer sollen an einer Verkehrskontrolle Sprengsätze gezündet haben. mehr...

China: Terrorhilfe aus Pakistan

DER SPIEGEL - 31.01.2015

Pakistanische Extremisten bilden chinesische Uiguren aus; Chinesische Uiguren lassen sich offenbar von Extremisten im Nachbarland ausbilden. Gerade lieferte die Regierung Afghanistans mindestens 60 uigurische Kämpfer an China aus, die meisten von… mehr...

Unruheprovinz Xinjiang: Chinesisches Gericht verurteilt acht Uiguren zum Tode

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2014

Acht Menschen sollen für zwei gewaltsame Attacken mit mehreren Toten in der westchinesischen Provinz Xinjiang hauptverantwortlich sein. Ein Gericht hat die Angeklagten zum Tode verurteilt. mehr...

Unruheprovinz Xinjiang: China verurteilt Uiguren zum Tode

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2014

Ein Gericht in China hat zwölf Menschen zum Tode verurteilt. Sie sollen für Terrorangriffe in der Unruheprovinz Xinjiang verantwortlich gewesen sein. mehr...

Unruheprovinz Xinjiang: China verurteilt Regimegegner Tohti zu lebenslanger Haft

SPIEGEL ONLINE - 23.09.2014

Ilham Tohti ist einer der prominentesten Menschenrechtsaktivisten der Uiguren in China. Nun ist der Universitätsprofessor zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Regime wirft ihm „Separatismus“ vor. mehr...