ThemaYukiya AmanoRSS

Alle Artikel und Hintergründe

450 Millionen Dollar freigegeben: USA lockern Iran-Sanktionen

450 Millionen Dollar freigegeben: USA lockern Iran-Sanktionen

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2014

Die iranische Regierung hält sich an das Atomabkommen - und Washington an die Abmachung: Die USA haben die Sanktionen gegen Iran weiter gelockert und 450 Millionen Dollar an eingefrorenen Geldern freigegeben. mehr... Forum ]

Internationale Experten: Iran hält sich an Atomabkommen

Internationale Experten: Iran hält sich an Atomabkommen

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2014

Die iranische Regierung bleibt vertragstreu: Sie verringert wie geplant ihre Bestände an potentiell waffenfähigem Uran. Das bestätigt die Internationale Atomenergiebehörde IAEA. mehr... Forum ]

Umstrittenes Nuklearprogramm: IAEA und Iran einigen sich im Atomstreit auf Zeitplan

Umstrittenes Nuklearprogramm: IAEA und Iran einigen sich im Atomstreit auf Zeitplan

SPIEGEL ONLINE - 11.11.2013

Die große Einigung im Atomstreit steht noch aus, aber immerhin haben sich Iran und die Internationale Atomenergiebehörde auf einen Plan für die Zusammenarbeit verständigt. In einem neuen Abkommen wird die technische Kooperation festgelegt, auch bei Inspektionen von Militäranlagen. mehr... Video | Forum ]

Nuklearstreit: Iran will mit Atomwächtern kooperieren

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2012

Die iranische Regierung will der Internationalen Atomenergieorganisation IAEA Einblick in ihr Atomprogramm gewähren. Es gebe eine weitreichende Einigung, erklärte IAEA-Chef Amano - es müssten nur noch Details geklärt werden. mehr...

Konflikt mit Teheran: IAEA tief beunruhigt über Irans Atomprogramm

SPIEGEL ONLINE - 05.03.2012

Die Internationale Atomenergiebehörde hat "große Sorge" wegen Irans möglicher geheimer Arbeiten an Atomwaffen. Der Generalsekretär Yukiya Amano rief Teheran auf der Sitzung des Gouverneursrates in Wien erneut zur Zusammenarbeit auf. mehr...

Druck auf Teheran: Atomenergiebehörde will Inspektoren nach Iran schicken

SPIEGEL ONLINE - 17.11.2011

So scharf hat sich der Chef der Atomenergiebehörde noch nie im Konflikt mit Iran geäußert: Teheran habe "relevante Aktivitäten" unternommen, um eine Atombombe zu bauen, sagte Amano. Die Atomenergiebehörde will eine Untersuchungskommission in das Land schicken. mehr...

NUKLEARWAFFEN: Militärische Dimension

DER SPIEGEL - 14.11.2011

Ein außergewöhnlich scharfer Bericht der Wiener Atomenergiebehörde legt nahe, dass die Teheraner Regierung an der Atombombe arbeitet. Womöglich schon in einem Jahr könnte die Führung den Befehl geben, einen Sprengsatz zu bauen. Olli Heinonens schli... mehr...

Besuch in Fukushima: IAEA-Chef gibt sich optimistisch

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2011

Im Schutzanzug unterwegs: Bei seinem Besuch im havarierten Kernkraftwerk Fukushima hat der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde lobende Worte für die Arbeiter vor Ort gefunden. Bis die Reaktoren stillgelegt werden können, werden allerdings noch Monate vergehen. mehr...

IRAN: Die Bedrohung von nebenan

DER SPIEGEL - 20.06.2011

Ein Uno-Bericht verstärkt den Verdacht, dass Irans Nuklearprogramm militärischen Zwecken dient - und von eingeschleusten Computerviren angegriffen wird. Verhindert das einen Krieg? Ein Besuch in Teherans umstrittenem Atomlabor. Von Dieter Bednarz und... mehr...

Unglücks-AKW Fukushima: IAEA-Chef rügt Betreiber Tepco

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2011

Der Fukushima-Betreiber Tepco hat nicht genügend Vorsorgemaßnahmen für eine Katastrophe getroffen. Dies sagt der Chef der Internationalen Atomenergie-Behörde. Laut Yukiya Amano müsse weltweit mehr für die Sicherheit von Atomkraftwerken getan werden. mehr...

ATOMWAFFEN: Ich will alles wissen

DER SPIEGEL - 10.01.2011

Der Chef der IAEA-Nuklearwaffenkontrolleure Yukiya Amano über den Konflikt mit Iran, die Bedrohung durch Nordkorea und seine Hoffnung auf finanzielle Hilfe aus Berlin. Amano, 63, gilt seit Jahrzehnten als Japans Experte für die Nichtverbreitung von... mehr...

Irans Atom-Chef: Diesen Ton lassen wir uns nicht gefallen

SPIEGEL ONLINE - 28.09.2010

Iran geht im Atomstreit mit dem Westen in die Offensive. Teherans Atom-Generaldirektor Salehi wirft dem neuen Chef der Wiener Behörde vor, parteiisch zu sein. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview droht er: Der Bau von neuen unterirdischen Anlagen ist möglich. mehr...

IRAN: Will Amano eine Katastrophe?

DER SPIEGEL - 27.09.2010

Der Generaldirektor der iranischen Atomenergiebehörde, Ali Akbar Salehi, 61, über den Streit mit dem Chef der internationalen Nuklearaufsicht. SPIEGEL: Erneut haben Exil-Oppositionelle eine geheime Anlage zur Urananreicherung öffentlich gemacht. Si... mehr...

Themen von A-Z