ThemaZentralafrikanische RepublikRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Kriegsverbrechen: Kongos Ex-Vizepräsident Bemba zu 18 Jahren Haft verurteilt

SPIEGEL ONLINE - 21.06.2016

Er ist wegen Kriegsverbrechen verurteilt, jetzt legte der Internationale Strafgerichtshof die Strafe fest: Jean-Pierre Bemba, Ex-Vizepräsident der Demokratischen Republik Kongo, muss für 18 Jahre ins Gefängnis. mehr...

Missbrauchsaffäre in Zentralafrika: Frankreich ermittelt gegen eigene Soldaten

SPIEGEL ONLINE - 06.04.2016

In der Zentralafrikanischen Republik sollen französische Soldaten Frauen und Kinder missbraucht haben - nun werden Ermittler in Paris aktiv. Auch Uno-Blauhelmsoldaten müssen sich dafür verantworten. mehr...

Prozess gegen Kriegsverbrecher Bemba: Zucker für die Zeugen

SPIEGEL ONLINE - 02.04.2016

Kaum verurteilt, sitzt der kongolesische Kriegsverbrecher Bemba wieder auf der Anklagebank: Diesmal zusammen mit seinen Anwälten. Gerichtsakten dokumentieren, wie ungeniert das Quintett Zeugen schmierte. mehr...

Uno-Blauhelme in Zentralafrika: Wie Helfer zu Verbrechern wurden

SPIEGEL ONLINE - 01.04.2016

Uno-Soldaten sollen die Schwächsten schützen. Doch in der Zentralafrikanischen Republik haben Blauhelme Frauen und Kinder missbraucht - und angeblich zur Sodomie gezwungen. Wie konnte es dazu kommen? mehr...

Uno-Blauhelme: Französische Soldaten sollen Mädchen zu Sodomie gezwungen haben

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2016

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen französische und afrikanische Soldaten in der Zentralafrikanischen Republik haben international Empörung hervorgerufen. mehr...

Internationaler Strafgerichtshof: Kongos Ex-Vizepräsident Bemba wegen Kriegsverbrechen verurteilt

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2016

Mord, Vergewaltigung, Plünderung: Der Internationale Strafgerichtshof hat den Ex-Vizepräsidenten der Demokratischen Republik Kongo, Bemba, wegen Kriegsverbrechen für schuldig befunden. mehr...

Vorwurf des Kindesmissbrauchs: Uno stellt Blauhelme unter Hausarrest

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2016

Neue Vorwürfe des Kindesmissbrauchs gegen Uno-Soldaten: In der Zentralafrikanischen Republik sollen Mitglieder der Blauhelmtruppen Minderjährige missbraucht haben. Sie stehen nun unter Hausarrest. mehr...

Neue Vorwürfe: Uno-Soldaten sollen weitere Minderjährige missbraucht haben

SPIEGEL ONLINE - 06.01.2016

In der Zentralafrikanischen Republik sollen Uno-Soldaten erneut Minderjährige missbraucht haben. Die Truppen in dem Land stehen seit Langem in der Kritik, Uno-Offizielle reagieren empört. mehr...

Kritik wegen Missbrauchsskandal: Uno-Funktionärin tritt zurück

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2015

Obwohl die Vereinten Nationen über Missbrauchsvorwürfe gegen französische Soldaten informiert waren, taten sie lange nichts. Jetzt tritt die stellvertretende Hochkommissarin Pansieri zurück. mehr...

Kindesmissbrauch: Pädophilie-Skandal um französische Soldaten erschüttert die Uno

SPIEGEL ONLINE - 30.05.2015

Französische Soldaten sollen in einem afrikanischen Flüchtlingscamp Sex von hungernden Kindern verlangt haben. Obwohl sie informiert wurde, blieb die Uno rund ein Jahr lang tatenlos. Nun geht sie gegen jene vor, die den Skandal öffentlich machten. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Zentralafrikanische Republik

Offizieller Eigenname: République Centrafricaine

Staatsoberhaupt:
Faustin Archange Touadéra
(seit März 2016)

Regierungschef: Mathieu Simplice Sarandji (seit April 2016)

Außenminister: Charles Armel Doubane (seit April 2016)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: Uno, AU

Hauptstadt: Bangui

Amtssprache: Französisch, Sango

Religionen: mehrheitlich Christen (etwa 25% Katholiken und 25% Protestanten)

Fläche: 622.984 km²

Bevölkerung: 4,803 Mio. Einwohner (2015; geschätzt)

Bevölkerungsdichte: 7,7 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 2,0%

Fruchtbarkeitsrate: 4,5 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. Dezember

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Mehr Informationen bei Wikipedia

Wirtschaft
Währung: CFA-Franc

Bruttosozialprodukt: 1,577 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 6,9%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 54%, Industrie 14%, Dienstleistungen 32%

Inflationsrate: 2,5% (2015; geschätzt)

Handelsbilanzsaldo: -105,1 Mio. US$ (2012; ohne Dienstleistungen)

Export: 116,1 Mio. US$ (2012; ohne Dienstleistungen)

Hauptexportgüter: Diamanten, Edelsteine, Edelmetalle (30,5%), Holz und Holzprodukte (11,8%) (2012)

Hauptausfuhrländer: Belgien (23,6%) (2012)

Import: 221,2 Mio. US$ (2012; ohne Dienstleistungen)

Hauptimportgüter: Maschinen und Elektrogeräte (20,0%), Fahrzeuge und Transportmittel (15,0%) (2012)

Hauptlieferländer: Frankreich inklusive Monaco (25,2%), Volksrepublik China (11,4%) (2012)

Landwirtschaftliche Produkte: Baumwolle, Kaffee, Vieh, Tabak, Maniok, Süßkartoffeln, Holz

Rohstoffe: Diamanten, Gold, Uran, Eisenerz, Kupfer, Zinn, Zink
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 3,8%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 1,2%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 0,0/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 91/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 890/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 47 Jahre, Frauen 51 Jahre

Schulpflicht: 6-14 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus
Geschützte Gebiete: 18,0% der Landesfläche

CO2-Emission: 264.000 t

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 1%, Industrie 16%, Haushalte 82%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 92% der städtischen, 51% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 53.821 Besucher (2010)

Einnahmen aus Tourismus: 7,2 Mio. US$ (2010)
Militär
Streitkräfte: 2150 Mann (Heer 2000, Luftwaffe 150)

Militärausgaben (am BIP): 2,6%
Nützliche Adressen und Links






Themen von A-Z