ThemaZypernRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Libyens gestürmter Öltanker: Navy Seals stoppen abtrünnigen Rebellen

Libyens gestürmter Öltanker: Navy Seals stoppen abtrünnigen Rebellen

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Ibrahim Dschadran hatte große Pläne: Der Rebellenchef will im Osten Libyens seinen eigenen Staat gründen. Nun haben ihn die Amerikaner gestoppt - Navy Seals stürmten den Tanker, mit dem er Öl verkaufen wollte. Von Raniah Salloum mehr... Forum ]

US-Marine: Navy Seals stürmen von libyschen Rebellen beladenen Öltanker

US-Marine: Navy Seals stürmen von libyschen Rebellen beladenen Öltanker

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Soldaten der US-Marine haben einen Öltanker gestürmt, der in einem von libyschen Rebellen kontrollierten Hafen beladen worden war. Spezialkräfte der Navy Seals übernahmen die Kontrolle über das Schiff auf hoher See vor Zypern. mehr... Forum ]

Zypern: Präsidentin des Rechnungshofs wird Zentralbankchefin

SPIEGEL ONLINE - 11.03.2014

Neue Chefin für Zyperns Zentralbank: Das Land hat am Dienstag die Ökonomin Chrystalla Georghadji für den Posten nominiert. Damit zieht die bisherige Rechnungshofpräsidentin automatisch in den EZB-Rat ein, in dem außer ihr noch eine weitere Frau sitzt. mehr...

Panicos Demetriades: Zyperns Zentralbankchef tritt zurück

SPIEGEL ONLINE - 10.03.2014

Er wird für Fehler verantwortlich gemacht, die den Inselstaat vor den Staatsbankrott brachten: Zyperns Notenbankchef Demetriades legt sein Amt nieder - offenbar auch wegen eines Streits mit Präsident Anastasiades. mehr...

WELTHANDEL: Zahltag für die Geier

DER SPIEGEL - 10.03.2014

Ausländische Anleger verklagen EU-Krisenländer, sie verlangen Entschädigungen für ihre Spekulationsgeschäfte - auf der Grundlage umstrittener Schutzklauseln in Handelsverträgen. Nichts wünsche sie sich mehr "als ein Freihandelsabkommen zwischen den... mehr...

Privatisierung beschlossen: Zypern macht Weg für weitere Euro-Hilfen frei

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2014

Für einige Tage waren die Rettungsmilliarden für Zypern in Gefahr, erst im zweiten Anlauf stimmte das Parlament des Krisenlandes für ein mit der Troika vereinbartes Privatisierungspaket. Die Regierungspartei müht sich aber, die Bedeutung des Gesetzes kleinzureden. mehr...

Euro-Krise: Nikosia kämpft für Privatisierungsgesetz

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2014

Im ersten Anlauf ist die zyprische Regierung am Donnerstagabend mit ihrem neuen Privatisierungsgesetz gescheitert. Der zweite Anlauf soll bereits am Freitag, spätestens am Dienstag starten - er muss gelingen, wenn neues Geld aus Brüssel fließen soll. mehr...

Kreativer Schuldenabbau: Portugal dreht Straßenbeleuchtung ab

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2013

In Portugal gehen die Lichter aus: Um ihre Energiekosten zu senken, lässt Portugals Regierung ab Januar wenig befahrene Straßen im Dunkeln. Griechenland will derweil säumige Immobilienschuldner stützen, Zyperns größte Bank schreibt Milliardenverluste. mehr...

Erkauftes Bleiberecht

DER SPIEGEL - 18.11.2013

Zahlungskräftige Ausländer können in der EU ein Aufenthaltsrecht u. a. durch Immobilienkäufe erwerben. Zahlungskräftige Ausländer können in der EU ein Aufenthaltsrecht u. a. durch Immobilienkäufe erwerben und sich dann frei im Schengen-Raum bewegen... mehr...

Europa League: Frankfurt macht großen Schritt Richtung K.-o.-Phase

SPIEGEL ONLINE - 03.10.2013

Souveräner Auftritt von Eintracht Frankfurt. Am zweiten Spieltag der Europa League feierte das Team von Trainer Armin Veh den zweiten 3:0-Sieg. Gegen Apoel Nikosia reichte dafür eine durchschnittliche Leistung. mehr...

Euro-Krise: Zypern will Kapitalkontrollen bis Januar aufheben

SPIEGEL ONLINE - 18.09.2013

Die Lage in der Euro-Zone entspannt sich etwas: In Zypern will die Regierung bis Januar alle Beschränkungen des Kapitalverkehrs aufheben. Spanien und Italien kommen offenbar mit ihren Sparbemühungen einen Schritt voran. mehr...

Kriseninsel: IWF überweist rund 85 Millionen Euro an Zypern

SPIEGEL ONLINE - 17.09.2013

Zypern bekommt frisches Geld. Der Internationale Währungsfonds hat weitere Hilfsgelder freigegeben. Allerdings warnte IWF-Chefin Lagarde: "Die Risiken bleiben erheblich." mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Zypern

Offizieller Eigenname: Kypriaki Dimokratia; Kibris Cumhuriyeti

Staats- und Regierungschef: Nicos Anastasiades
(seit Februar 2013)

Außenminister: Ioannis Kasoulidis (zurückgetreten)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: EU, OSZE, Uno

Hauptstadt: Nikosia (Lefkosa)

Amtssprachen: Griechisch, Türkisch

Religionen: mehrheitlich orthodoxe Christen (ohne türkischen Teil Zyperns)

Fläche: 9251 km²

Bevölkerung: 840.407 Einwohner (2011)

Bevölkerungsdichte: 90,8 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 1,0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,5 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. Oktober

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: CY

Telefonvorwahl: +357

Internet-TLD: .cy

Mehr Informationen bei Wikipedia | Zypern-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 22,708 Mrd. US$ (ohne türkischen Teil Zyperns)

Wachstumsrate des BIP: 1,0%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 2%, Industrie 20%, Dienstleistungen 78%

Inflationsrate: 2,3% (2013; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 6,4% (2011; geschätzt)

Staatseinnahmen: 6,5 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 25,8%

Staatsausgaben: 7,8 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): -8,3%

Staatsverschuldung (am BIP): 116,0%

Handelsbilanzsaldo: -1,49 Mrd. US$

Export: 9,745 Mrd. US$

Hauptexportgüter: griechischer Zone: Maschinen und Transportmittel (24,4%), Nahrungsmittel und Vieh (17,4%), Öl und Ölprodukte (15,5%), chemische Erzeugnisse (14,9%) (2007)

Hauptausfuhrländer: griechischer Zone: Griechenland (19,8%), Großbritannien (13,9%), Deutschland (6,2%) (2007)

Import: 11,235 Mrd. US$

Hauptimportgüter: griechischer Zone: Maschinen und Transportmittel (29,2%), Öl und Ölprodukte (16,3%), Fertigwaren (15,3%), industrielle Vorprodukte (15%) (2007)

Hauptlieferländer: griechischer Zone: Griechenland (17,5%), Italien (10,1%), Großbritannien (9,7%), Deutschland (9,3%), Israel (6,4%) (2007)

Landwirtschaftliche Produkte: Zitrusfrüchte, Kartoffeln, Gemüse, Wein, Gerste, Vieh

Rohstoffe: Sand und Kies, Gips, Bentonit

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 6,0%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 7,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,6/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 5/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 10/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 77 Jahre, Frauen 82 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 0,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 2,5 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 10,5% der Landesfläche

CO2-Emission: 8,6 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2298 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 86%, Industrie 3%, Haushalte 10%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 2,173 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 2,416 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 24 Monate

Streitkräfte: 12.000 Mann

Militärausgaben (am BIP): 2,2%

Nützliche Adressen und Links

Zyprische Botschaft in Deutschland
Wallstraße 27, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-3086830 Fax: +49-30-27591454
E-Mail: info@botschaft-zypern.de

Deutsche Botschaft in Zypern
10, Nikitaras Street, 1080 Nicosia, Cyprus
Telefon: +357-22-451145 Fax: +357-22-665694
E-Mail: info@nikosia.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Zypern-Reiseseite







Themen von A-Z