Dokumente der US-Geschichte: Komplize des diebischen Historikers verurteilt

Aus den wichtigsten US-Archiven stahlen sie Dokumente, die von Roosevelt, Napoleon oder Marx unterzeichnet waren: der Historiker Barry Landau und sein 25-jähriger Helfer. Jetzt wurde der junge Mann zu einer Haftstrafe verurteilt.

Geklaute US-Historie: Dokumentendieb zu Haftstrafe verurteil Fotos
AP

Baltimore - Ihre Vorgehensweise war höchst professionell, der Diebstahl jahrelang geplant: Innerhalb von sechs Monaten hatten der aus dem TV bekannte Historiker Barry Landau und sein damals 24-jähriger Helfer Jason Savedoff rund 10.000 Dokumente und Objekte aus Bibliotheken und Archiven in den USA gestohlen. Ihr Wert: in Millionenhöhe. "Wahrlich atemberaubend" nannte die Staatsanwaltschaft das Ausmaß der Diebstähle.

Im Juli 2011 war das Diebespaar aufgeflogen. Landau kam für sieben Jahre ins Gefängnis, jetzt wurde auch Savedoff verurteilt - zu einer Haftstrafe von einem Jahr und einem Tag. Am Freitag hatte sein Anwalt Larry Nathans noch für eine Bewährungsstrafe plädiert: Jason Savedoff habe an einer unbehandelten bipolaren Störung gelitten, als er 2010 den fast 30 Jahre älteren Landau in einem Fitness-Center kennenlernte.

Savedoff sei in einer schwierigen Phase seines Lebens, jung und leicht zu beeindrucken gewesen - das perfekte Opfer, meinte Nathans. Der 64-jährige Historiker dagegen sei der wahre Betrüger. Wie der Anwalt sagte, habe der heute 25-Jährige den Fahndern bei der Suche nach vermisstem Diebesgut geholfen und die Vorgehensweise verraten. Laut der Polizei habe sich das Paar gegenseitig "Wiesel 1" und "Wiesel 2" genannt und bei ihren Diebstählen das Archivpersonal manchmal mit Keksen und Donuts abgelenkt.

Durch naive Fragen aufgefallen

Die Richterin Catherine C. Blake, die im Juni auch Landau verurteilt hatte, nannte das Vergehen der beiden "eine sehr schwere Straftat": "Es ist der Diebstahl von einzigartigen, nicht ersetzbaren Teilen der Geschichte unseres Landes." Sie könne Savedoff daher nicht zu einer Bewährungsstrafe verurteilen, verhänge aber eine kürzere Haftstrafe, als in den Bundesstrafrichtlinien empfohlen. Savedoff muss zudem die rund 16.000 Dollar zurückzahlen, die er bei dem Verkauf der Dokumente erhalten habe.

Unter dem Diebesgut waren Dokumente, die von den ehemaligen US-Präsidenten George Washington, Franklin D. Roosevelt sowie von historischen Größen wie Marie Antoinette, Napoleon Bonaparte, Karl Marx and Sir Isaac Newton unterschrieben waren. Zudem ein Manuskript von Lorenzo de Medici aus dem 15. Jahrhundert und ein Brief Benjamin Franklins, den er 1780 während des Unabhängigkeitskriegs an den Seefahrer John Paul Jones schickte.

Wie ein FBI-Sprecher sagte, konnten inzwischen rund 30 Prozent der Papiere ihren Besitzern wiedergegeben werden. Unter den zahlreichen bestohlenen Institutionen waren auch die New York Historical Society, die Connecticut Historical Society, die Historical Society of Pennsylvania and die Franklin D. Roosevelt Presidential Library in Hyde Park, New York.

Dass die fleißigen Dokumentendiebe überhaupt ertappt wurden, ist einem aufmerksamen Mitarbeiter der Maryland Historical Society in Baltimore zu verdanken: Er war durch die auffallend naiven Fragen Savedoffs misstrauisch geworden und habe dann beobachtet, wie der junge Mann im Juli 2011 einen Stapel Dokumente in eine Laptop-Tasche steckte und die Bibliothek verließ.

abl/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Job & Beruf
RSS
alles zum Thema Bibliotheken
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite