Plagiatsvorwurf: Chatzimarkakis gibt Uni Mitschuld an Doktor-Schummelei

Der FDP-Politiker Jorgo Chatzimarkakis steht nach Plagiatsvorwürfen unter Druck - ihm droht die Abererkennung seines Doktortitels. Nun erhebt er schwere Anschuldigungen gegen seine frühere Uni: Die Betreuer sollen bewusst unsaubere Stellen in seiner Dissertation ignoriert haben.

Europa-Abgeordneter Jorgo Chatzimarkakis: Von der Uni "durchgewunken"? Zur Großansicht
dapd

Europa-Abgeordneter Jorgo Chatzimarkakis: Von der Uni "durchgewunken"?

Trier - Der saarländische FDP-Europa-Abgeordnete Jorgo Chatzimarkakis greift in der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit seine damaligen Betreuer an der Uni Bonn an. Sie hätten ihn "durchgewunken", obwohl sie gewusst hätten, dass er nicht wissenschaftlich zitiert habe, sagte der 45-Jährige nach Informationen des "Trierischen Volksfreunds" bei einem Vortrag an der Universität Trier.

Chatzimarkakis wird vorgeworfen, einen Großteil seiner vor elf Jahren verfassten Arbeit abgeschrieben und bei den verwendeten Zitaten keine Quellen angegeben zu haben. Am Mittwoch will die Universität Bonn nach einer Überprüfung der Arbeit mitteilen, ob ihm sein Doktortitel aberkannt wird. Schon im Vorfeld war die wahrscheinliche Tendenz der Entscheidung durchgesickert, nach der Chatzimarkakis seinen Titel verlieren würde.

Er könne mit jeder Entscheidung leben, sagte der Politiker vor Studenten in Trier. Eine Aufgabe seiner politischen Ämter schloss der FDP-Politiker aber aus. Chatzimarkakis hatte seine politikwissenschaftliche Doktorarbeit im Jahr 2000 unter dem Titel "Informationeller Globalismus: Kooperationsmodell globaler Ordnungspolitik am Beispiel des elektronischen Geschäftsverkehrs" vorgelegt.

Wegen Plagiaten in ihren Dissertationen waren zuletzt dem früheren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und der FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin ihre Doktortitel entzogen worden. Auch steht der niedersächsische Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) wegen möglicher Fehler in seiner Abschlussarbeit in der Kritik.

amz/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Lug und Trug
knecht3000 08.07.2011
Lug und Trug in allen Ecken... So genannte Volksvertreter die sich Titel erschleichen. Panzerdeals die von der Bevölkerung abgelehnt und durchgemogelt werden und so weiter und so fort... von den großen Problemen ganz zu schweigen. Ich jedenfalls, bin tief beeindruckt davon was dieser Mann hier ausspricht...auch wenn es mir den Magen umdreht! http://the-babyshambler.com/2011/07/08/die-wahrheit/
2. Ach Chatzi,
alaxa 08.07.2011
Ach Chatzi, schade um Deine Reputation. Dumm gelaufen... Ich hielt Dich immer für einen der letzten aktuellen Politiker, der noch meinte, was er sagt.
3. oh schon wieder FDP
marc0815 08.07.2011
da sind aber die politischen Gegner aktiv ;) bei Grünen, SPD und Linken gibt es keine Doktoren bei denen man suchen kann? Hats keiner soweit gebracht? Schade, Schade... Aber Meister Chatzimarkakis: Sollte ich mal eine Straftat begehen, mache ich die Politik dafür verantwortlich. Die Gesetze gegen die ich verstoßen habe, müssen falsch sein. Aber mal Verantwortung für Fehler zu übernehmen wäre ja auch zuviel verlangt von plitischen Versagern.
4. Einfach nur noch albern!
doc 123 08.07.2011
Zitat von sysopDer*FDP-Politiker Jorgo Chatzimarkakis steht nach Plagiatsvorwürfen unter Druck - ihm droht die Abererkennung seines Doktortitels. Nun erhebt er schwere Anschuldigungen gegen seine frühere Uni: Die Betreuer sollen bewusst*unsaubere Stellen in seiner Dissertation*ignoriert haben. http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,773334,00.html
Anstatt dass dieser Herr jetzt mal still und leise in sich geht, zieht der auch noch andere mit in seinen Promotions-Sumpf, nur noch unfassbar. Die Frage bei Anne Will, wieso er sich denn nicht wenigstens ordentlich bemüht habe, wenn ihm der Titel doch so viel wert gewesen sei, konnte er jedenfalls nicht beantworten.
5. Plagiatsvorwurf: Chatzimarkakis gibt Uni Mitschuld an Doktor-Schummelei
kira_moos 08.07.2011
Ist ja nichts wirklich Neues ;-) . Quelle: "daserste.ndr.de" : http://daserste.ndr.de/annewill/media/annewill3061.html
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Job & Beruf
RSS
alles zum Thema Jorgo Chatzimarkakis
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 38 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Zwielichtige Promotionen: Von Guttenberg bis Schavan

Fotostrecke
Promotion und Karriere: Die Dax-Doktoren