Neue Stipendien für Muslime: Es gibt Geld, so Gott will

Muslimische Uni-Absolventin in Bonn: Neues Förderwerk für Begabte Zur Großansicht
DPA

Muslimische Uni-Absolventin in Bonn: Neues Förderwerk für Begabte

Muslimische Studenten können künftig Stipendien eines neuen Begabtenförderwerks erhalten: Die Förderung durch das Avicenna-Studienwerk soll im Wintersemester 2014/2015 beginnen.

Die Begabtenförderwerke in Deutschland bekommen Zuwachs: Ein neues Förderwerk wird künftig Stipendien für muslimische Studenten vergeben. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) stellte das Avicenna-Studienwerk, benannt nach einem persischen Gelehrten, jetzt vor: Es soll leistungsstarke junge Menschen fördern, die sich auch für das Gemeinwohl einsetzen. "Wir wollen selbstbewusste Persönlichkeiten und Multiplikatoren unterstützen", so Wanka.

Der Vorstand des Avicenna-Studienwerks, der Direktor des Instituts für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück, Bülent Ucar, sprach von einem historischen Tag für die Muslime in Deutschland. "Die Etablierung eines muslimischen Begabtenförderungswerks ist ein Signal der Anerkennung und ein wichtiger Schritt hin zur Gleichbehandlung."

Geplant ist, dass die Avicenna-Stiftung zum Wintersemester 2014/15 zunächst rund 50 Studenten fördert. Das Ministerium wird die Stipendien in den kommenden vier Jahren mit rund sieben Millionen Euro unterstützen, die Stiftung Mercator gibt eine Million Euro dazu.

Bundesweit gibt es bislang zwölf Begabtenförderungswerke. Konfessionell geprägt sind das katholische Cusanuswerk, das Evangelische Studienwerk Villigst und das jüdische Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk. Studenten im Grundstudium erhalten neben dem Büchergeld von derzeit 150 Euro einkommensabhängig bis zu 670 Euro im Monat

Die meisten Studenten, etwa 87 Prozent, finanzieren sich jedoch über das Geld ihrer Eltern oder beziehen Bafög. Nur etwa vier Prozent der deutschen Studenten nehmen laut dem Deutschen Studentenwerk einen Studienkredit in Anspruch.

Der Durchschnittsstudent verfügt laut Sozialerhebung über 864 Euro im Monat. 87 Prozent gaben an, von den Eltern mit durchschnittlich 476 Euro unterstützt zu werden. Knapp zwei Drittel arbeiten neben dem Studium und verdienen damit durchschnittlich 323 Euro im Monat.

Finanzierungsquellen von Studenten:





 

Geht es Ihnen finanziell besser oder schlechter als den anderen Studenten? Der Vergleichsrechner verrät es:

Ihr Einkommen in Euro:

In welcher Gruppe Sie sind, sehen Sie hier:



otr/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Studium
RSS
alles zum Thema Stipendium
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Religionsstudenten: Ein Leben für Gott

  • Corbis
    Wo geht's zum Stipendium? Jetzt kann man sich bei der Studienstiftung des deutschen Volkes auch selbst bewerben - und muss im Auswahltest überzeugen. Flussdiagramme, Wörter-Wolken, Körper zum Drehen und Wenden: 13 Aufgaben aus dem beinharten Test. mehr...
  • Test der Studienstiftung: Gehirnjogging für Hochbegabte