Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Campus-Wörterbuch: Das kleine Uni-ABC

Von und

Willkommen im akademischen Dschungel! Auf Erstsemester lauern überall Abkürzungen, Fremdwörter, Fachbegriffe. Und jeder macht ein schlaues Gesicht. Unser Wörterbuch erklärt die akademische Welt - von A wie Anwesenheitspflicht bis Z wie ZVS.

Zur Großansicht
DPA

Anwesenheitspflicht

Anders als in der Schule gibt es fürs Fernbleiben bei Vorlesungen keinen Eintrag ins Klassenbuch. Das ist eine feine Sache, verleitet aber auch zum Liegenbleiben, wenn morgens der Wecker klingelt. Nach der Zwischenprüfung ist dann Schluss mit dem studentischen Lotterleben. Denn in Hauptseminaren sind Anwesenheitslisten fast überall obligatorisch. (Siehe auch: Langzeitstudent)

Assistent (kurz: Assi)

Leibeigener des Professors. Die Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter und Assistenten sind befristet und dienen der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. In der Regel sollen Assis deshalb ihre Doktorarbeit oder Habilitation schreiben. Doch der Alltag ist zermürbend: Statt wacker an der Dissertation zu werkeln, haben sie eine Kaffeefilter-Allergie und die goldene Ehrennadel für 25.000 Normalkopien. (Siehe auch: Dissertation, Habilitation)

Asta

Kürzel für Allgemeiner Studierenden-Ausschuss. Der Asta (an ostdeutschen Hochschulen meist Studierendenrat) wird von der Mehrheit des Studentenparlaments gewählt. Er vertritt studentische Interessen und bietet allerhand Dienstleistungen an: vom Semesterticket für freie Fahrt in Bus und Bahn über Kulturveranstaltungen bis zur Beratung in allen Studienangelegenheiten. Viele, aber längst nicht alle Asten haben sich zum Dachverband fzs zusammengeschlossen. (Siehe auch: Studentenparlament)

Auslandssemester

Studienphase an einer Hochschule im Ausland, die dort erworbenen Scheine werden meist angerechnet. Auslandssemester bringen Lebenserfahrung und Sprachkenntnisse. Außerdem lernt man Leute kennen, die Jacques, Igor oder Cathy heißen. Infos gibt es zum Beispiel beim DAAD und beim Akademischen Auslandsamt der Uni. (Siehe auch: DAAD)

Bei UniSPIEGEL ONLINE: Special Auslandsstudium

Auswahlverfahren

"In Deutschland gibt es nur zwei Institutionen, die jeden Bewerber nehmen müssen: Gefängnisse und Universitäten", zürnen manche Bildungspolitiker. In den USA dagegen können Hochschulen ihre Studenten frei auswählen. Auch in Deutschland erhalten die Hochschulen allmählich größere Entscheidungsfreiheit. Reformer erhoffen sich davon mehr Wettbewerb um die besten Studenten, Kritiker befürchten die Aushöhlung des Rechts auf die freie Hochschulwahl, die aber durch den Numerus clausus ohnehin eingeschränkt ist.


Bachelor

Kurzstudiengang nach angelsächsischem Vorbild. Zusammen mit dem auf den Bachelor aufbauenden Master-Abschluss soll er bis 2010 das traditionelle deutsche System von Diplom und Magister ersetzen. Erst wehrten sich die deutschen Unis nach Kräften, inzwischen stellen sie ihre Studiengänge um. So sollen die Studienzeiten kürzer und zugleich die Chancen deutscher Absolventen auf dem internationalen Arbeitsmarkt besser werden. (Siehe auch: Master)

Bafög

Kürzel für das Wortungetüm Bundesausbildungsförderungsgesetz: Staatliche Finanzspritze für Studenten aus weniger wohlhabenden Familien, wird monatlich ausgezahlt und für die Dauer der Regelstudienzeit bewilligt. Der Höchstsatz beträgt inzwischen 585 Euro. Der Haken: Nach dem Studium muss man die Hälfte des Geldes zurückzahlen (bei Beginn des Studiums nach dem 1. April 2001 allerdings höchstens 10.000 Euro) und steht oft vor einem gigantischen Schuldenberg - keine schönen Aussichten beim Start ins Berufsleben.

Surftipps: Bafög-Rechner; Infos der Studentenwerke und des Bundesbildungsministeriums

Belegbogen

Liste der besuchten Veranstaltungen. Der Bogen wird ins Studienbuch eingeheftet, das wiederum muss man zum Abschluss des Grund- und Hauptstudiums vorzeigen. Aber der erfahrene Studienhase weiß: Das Studienbuch kontrolliert niemand wirklich, sogar die gestrenge Dame mit der randlose Brille vom Prüfungsamt wirft nur einen gelangweilten Blick auf die Fleißarbeit.


Campus

Gesamtanlage einer Universität. Die sieht manchmal sehr hübsch aus - Bonner Studenten etwa residieren im kurfürstlichen Schloss mit Hofgarten, Chemnitz Studenten in einem Hauptgebäude im Stil der Gründerzeit. Anderswo dagegen erinnern marode Eingangshallen, blätternder Putz und waschbetonierte Höfe eher ans ehemalige Grenzdurchgangslager Friedland.

Cum laude

Lateinisch, heißt auf deutsch: "Mit Lob". Was ziemlich eindrucksvoll klingt, ist aber nur die drittbeste Note bei der Beurteilung einer Doktorarbeit. Die Höchstnote "Summa cum laude" ist selten und bedeutet "mit höchstem Lob".

Cum tempore (c.t.)

Lehrveranstaltungen an der Universität beginnen oft erst ein akademisches Viertelstündchen später, weil der Professor noch sein Mittagsschlaf hält. Dann steht die Abkürzung "c.t." hinter der Ankündigung im Vorlesungsverzeichnis. Den Studenten kann's eigentlich egal sein, die kommen ohnehin immer zu spät und quetschen sich mit hochrotem Kopf in die letzten Bänke.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



[M] DDP
Im Biotop Universität gedeihen wunderliche Menschen mit eigenen Sitten, Regeln, Ritualen. Verstehen Sie den Campus-Code? Reicht es gar für eine akademische Karriere? Testen Sie's - in zehn Fragen bis zum Campus-Flegel, Hiwi mit Ambitionen oder Knigge-König. mehr...

Lateinquiz
SPIEGEL ONLINE
Ist der Ablativ Ihr bester Freund? Können Sie De Bello Gallico im Schlaf rezitieren, strunzen Sie bei Festen gern mit gebildeten Redensarten? Dann ist der Lateintest ein Klacks für Sie - und nach zehn Fragen räumen Sie die Ehrenurkunde beim SPIEGEL-ONLINE-Latinum ab. Mehr...
Fotostrecke
Studienstart 09: Fußball, Spreefahrt, Leberkäs

Studienplatztausch
DDP

Wer nur einen Platz weit weg von der Uni der ersten Wahl bekommt, muss nicht verzweifeln - der Studienplatz lässt sich tauschen. Gleiches Fach, gleiches Fachsemester, vergleichbare Scheine: Schon kann es losgehen. Die Tauschbörse auf SPIEGEL ONLINE vermittelt den passenden Partner, ohne endlosen Papierkrieg. Mehr ...

Schwindel dich durchs WG-Casting!
Du verpasst kein Fußball-Spiel? Kochst gern für alle? Hast drei Computer? Was eine WG bejubelt, kann in der nächsten total falsch sein. Finde heraus, wie du punktest - im WG-Casting-Quiz. mehr...