Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Handschrift contra Tastatur: Wer schreibt, der lernt

Wie prägt sich der Uni-Stoff am besten ein? Zwar dominiert beim Mitschreiben im Hörsaal derzeit meist das Laptop-Geklapper. Doch Lernforscher stellten fest: Wer von Hand notiert, schneidet messbar besser ab.

Schreiben, radieren - und nochmal von vorn: Wer handschriftlich notiert, wählt schon beim Schreiben aus Zur Großansicht
Corbis

Schreiben, radieren - und nochmal von vorn: Wer handschriftlich notiert, wählt schon beim Schreiben aus

Die Zeiten, in denen Studenten ausschließlich mit Notizblöcken in den Seminaren saßen, sind längst passé. Kugelschreiber, die übers Papier fahren, finden sich kaum noch, stattdessen: Smartphones, Tablets und Laptops. Das könnte allerdings ein Problem sein.

Forscher der Princeton-Universität und der Universität von Kalifornien haben nämlich herausgefunden, dass die handschriftliche Methode die bessere ist: In drei Studien konnten sie zeigen, dass Studenten, die sich Notizen auf dem Laptop machen, bei Leistungstests schlechter abschnitten als diejenigen Studenten, die das Wichtigste per Hand mitschreiben.

Der Grund: Auf dem Laptop tendiert man dazu, alles wörtlich zu notieren. Wer sich hingegen Notizen per Hand macht, filtert aus dem Gehörten das für sich Entscheidende direkt heraus und formuliert es in eigene Worte um. Und das kann man sich besser merken.

Hol dir den gedruckten UniSPIEGEL!
  • John Mireles

    Ausgabe 4/2014

    Der Überlebende
    Die abenteuerliche Geschichte des Studenten Patrick Manyika aus Ruanda

    Diesmal mit Geschichten über Backpacker auf der Suche nach den krassesten Zielen, Polizisten auf der Jagd auf betrunkene Radler und eine Studentin, die Deutschland den Darm erklärt. Wollt ihr das Heft nach Hause bekommen?
  • Dann abonniert den SPIEGEL im Studenten-Abo zum günstigen Sonderpreis.
Den UniSPIEGEL gibt's auch kostenlos an den meisten Hochschulen.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 67 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
fräulein A. 12.07.2014
Eine Professorin während meines Studiums (Deutsch, Lehramt) hat gesagt: "Alles muss einmal durch die Hand fließen." Fand ich schon immer sehr einleuchtend.
2. Wundert mich nicht
rempfi 12.07.2014
denn auch ich habe die Erfahrung gemacht, daß das was man mit der Hand schreibt besser im Gedächtnis haften bleibt. Ich habe zwar nie studiert, aber nachdem man mir einmal verdeutlicht hat, wie man gut und richtig lernt, habe ich es genauso gemacht. Reinschrift, durchlesen und das hat gewirkt....
3. Wenn...
captainpetrov 12.07.2014
... Man etwas mit viel Mathematik studiert, kann man es auch quasi nur per Hand mitschreiben. Schon einmal versucht das mit dem PC zu machen...?
4. Die Quelle?
Jo.S 12.07.2014
Zitat von sysopCorbisWie prägt sich der Uni-Stoff am besten ein? Zwar dominiert beim Mitschreiben im Hörsaal derzeit meist das Laptop-Geklapper. Doch Lernforscher stellten fest: Wer von Hand notiert, schneidet messbar besser ab. http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/handschrift-oder-laptop-beim-mitschreiben-lernt-man-besser-a-980263.html
Vielleicht habe ich in den vergangenen Jahren zu wenig mit der Hand geschrieben. Ich finde jedenfalls die Quellenangabe nicht. Kann mir jemand auf's Pferd helfen? Danke im voraus!
5. Handschrift
veremont 12.07.2014
Das ist wahr, an seiner Handschrift muss man arbeiten und über die Jahre wird sie bei guter Pflege (jeder Buchstabe muss lesbar sein - ist eine Anforderung an meine Handschrift) zu einem Markenzeichen. Ich nehme täglich berufsbedingt viele Pläne in die Hand und 90% sind am Computer gefertigt. Ganz selten habe ich mal einen handgezeichneten Plan auf dem Tisch und ganz ganz selten einen handgezeichneten Plan mit wirklich bewundernswerter Handschrift. An diesen Kunstwerken saugt sich der Blick fest - aber leider scheinen immer weniger Menschen noch über eine schöne Handschrift zu verfügen. Viel öfter hat man Gekritzel bei dem man raten muss was eigentlich geschrieben wurde. Zum Artikel: Ja, auch ich laufe noch mit einem Notizbuch herum und alles was ich dort aufschreibe schreibe ich ordentlich und alles was ich ordentlich aufgeschrieben haben vergesse ich nicht mehr! ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© UniSPIEGEL 4/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Titelbild
Heft 4/2014 Die abenteuerliche Geschichte des Studenten Patrick Manyika aus Ruanda