Dresscode an Traditions-Uni: Cambridge lüftet die Talare

Kleiderkontrolle in Cambridge (Archiv): Sind die Strümpfe auch wirklich dunkel? Zur Großansicht
imago

Kleiderkontrolle in Cambridge (Archiv): Sind die Strümpfe auch wirklich dunkel?

Den Muff der Jahrhunderte entfernt die britische Uni Cambridge aus ihren Kleidervorschriften: Bei Abschlussfeiern müssen Männer keine Anzüge mehr unter ihrem Talar tragen, Frauen keine Röcke - es geht jetzt auch umgekehrt. Dank einer Transgender-Initiative.

Erst kam Oxford, jetzt folgt Cambridge; jedenfalls bei den Kleidervorschriften liegen die beiden britischen Traditions-Unis damit jetzt wieder gleichauf: Künftig lockert auch Cambridge seinen strengen Dresscode, ab Oktober dürfen Frauen bei Abschlussfeiern Anzug tragen und Männer Rock, wenn sie es denn wollen.

Das berichtet der "Telegraph". Demnach soll der Geschlechterbezug in den bisherigen akademischen Kleidervorschriften der Uni wegfallen, die über Jahrhunderte gegolten haben. Sie sahen vor, dass Männer einen dunklen Anzug, ein weißes Hemd, eine weiße Fliege, schwarze Schuhe und dunkle Socken tragen. Frauen wiederum mussten sich entscheiden zwischen einem schwarzen Kleid oder einem weißen Oberteil und einem schwarzen Rock.

Künftig müssen sich zwar alle Studenten dem Bericht zufolge weiterhin angemessen kleiden, dunkle Farben zu ihren College-Roben mit den großen, weiß eingefassten Kapuzen sind vorgesehen. Wer sich nicht an den Dresscode hält, riskiert, seinen Abschluss nicht zu bekommen. Aber es gibt keine unterschiedlichen Vorschriften für Frauen und Männer mehr.

Der "Telegraph" berichtet, die Lockerung gehe auf die Kampagne einer Studentengruppe zurück, die sich für die Rechte von schwulen, lesbischen, bi- und transsexuellen Studenten einsetzt.

Bereits vor über einem Jahr hatte die Konkurrenz aus Oxford ihre strengen Regeln in ähnlicher Weise abgeändert. Die Diskussion darum verlief ähnlich wie jetzt in Cambridge.

otr

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Stimmt so nicht ganz
Everl 30.08.2013
1) Ich hatte letztes Jahr zu meiner Abschlussfeier als Frau einen Anzug an und das war ok. Die Regeln haben in der Tat für Männer Anzug, Fliege und "Bands" (so Bändel unter der Fliege) vorgeschrieben. Frauen hatten die Auswahl zwischen schwarzen Rock, schwarzes Kleid oder Anzug und mussten keine Fliege und Bands tragen. 2) Die Kaputzen sind nur weiß eingefasst wenn man einen Bachelor of Arts bekommt. Alle anderen Abschlüsse (MPhil, PhD, MBA, LLM, MEng ...) haben alle eine eigene Kaputze. Zum Beispiel der Don in dem Bild oben trägt die rote PhD Kaputze.
2. gähn...
docthedoctorgimmethenews 31.08.2013
...und ein Sack Reis fällt in China um....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Studium
RSS
alles zum Thema University of Cambridge
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Ruderrennen Oxford vs. Cambridge: Im Neoprenanzug gegen Elitedenken

Fotostrecke
Cambridge: Uni-Rauswurf als Strafe für ein Gedicht