NRW: Ingenieurstudenten kassieren die meisten Stipendien

Von Andrea Brandt

Studenten der Ingenieurwissenschaften profitieren besonders stark von dem Stipendienprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen. Es soll als Vorbild für eine bundesweite Studienförderung dienen.

Von den 1400 Landesstipendien im laufenden Wintersemester entfallen nach einer Auswertung des nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministeriums 33,1 Prozent auf angehende Ingenieure. Studenten der Sprach- und Kulturwissenschaften ergatterten nur 13,3 Prozent der Gelder. Bei einem Großteil der Stipendien bestimmten private Geldgeber mit, für welche Studiengänge sie ausgelobt wurden.

Die Analyse zeige, dass auch begabte Studierende kleiner Fachbereiche gefördert würden, verteidigte der nordrhein-westfälische Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sein Modellprojekt. Die Stipendiaten bekommen unabhängig vom Einkommen der Eltern 300 Euro monatlich, je zur Hälfte bezahlt aus Privatspenden und Steuergeldern.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Studium
RSS
alles zum Thema Ingenieure
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite