Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Studienkredit-Selbstversuch: Hoch oben auf dem Schuldenberg

Bücher, Miete, Studiengebühren - das Studentenleben ist teuer. Kurzzeitige Abhilfe kann ein Studienkredit bringen. SPIEGEL-ONLINE-Autorin Silke Bigalke hat sich beraten lassen - und ist fast im Begriffsgestrüpp von "Stundung" und "Effektivzins" stecken geblieben.

Der Berater der Hamburger Sparkasse nimmt mir die Blätter mit meinen gesammelten Informationen aus der Hand. Er legt sie mit der bedruckten Seite nach unten auf seinen Schreibtisch. "Das hier vergessen wir mal", sagt er und beugt sich über die abgerundete Tischkante ungemütlich weit zu mir nach vorne. "Irgendwelche Verbindlichkeiten? Schufa? Eine Bankauskunft werden wir auch brauchen."

Einen Studienkredit anzunehmen bedeutet: Mehr Taler zurückgeben, als man bekommen hat
Louise Heymans

Einen Studienkredit anzunehmen bedeutet: Mehr Taler zurückgeben, als man bekommen hat

Ich spiele die Rolle einer Chemie-Studentin im zehnten Semester. Weil mein Bafög gerade ausgelaufen ist, brauche ich für die letzten drei Semester einen Kredit. Mir fehlen 300 Euro monatlich, also insgesamt 5400 Euro für 18 Monate. Als Naturwissenschaftlerin habe ich natürlich keine Ahnung von Effektivzinsen, Stundung und Rückzahlungsmodalitäten.

In der Bank-Filiale fühle ich mich wie in Kind, dass mit seinen Eltern um Taschengeld feilscht. Der Berater möchte meine Kontoauszüge der letzten drei Monaten sehen und überprüfen, ob ich wirklich 300 Euro brauche. Meine Miete findet er "ganz schön hoch". Alle weiteren Ausgaben, die ich aus dem Kopf aufsagen kann, tippt er eifrig in seinen PC.

Mit ein paar Mausklicks wächst mein Kredit von 300 auf 550 Euro monatlich – und zwar für vorsichtshalber zwei volle Jahre. "Darunter kommen Sie nicht hin", sagt der Berater. Wenn ich mich tatsächlich dafür entscheiden würde, müsste ich 13.200 Euro zurückzahlen und dazu noch rund 5000 Euro Zinsen.

Willkommen im Zinschaos

Dabei sollte man den Kredit so knapp wie möglich ansetzen, um den Schuldenberg gering zu halten, rät Thomas Bieler, Finanzexperte der Verbraucherzentrale NRW. Schließlich fallen von der ersten Auszahlung an Zinsen an, die man aber nicht sofort bezahlen muss.

Das Zinschaos ist bei den verschiedenen Angeboten groß. Wer sich mit Begriffen wie Stundung oder Effektivzins nicht auskennt, hat am Ende mehr Schulden als gedacht. Die Zinsen fast aller Anbieter für Studentenkredite sind zwar laut Stiftung Finanztest annehmbar. Doch weil die Banken ihre Zinsen alle paar Monate neu anpassen, kann man nicht genau ausrechnen, wie hoch die zukünftige Schuldensumme tatsächlich sein wird.

Auch die Kreditrechner, die ich im Internet zum Beispiel auf den Seiten der Haspa oder der Deutschen Bank gefunden habe, helfen nicht weiter - sie rechnen mit dem aktuellen Zinsniveau. Der Berater einer Service-Hotline hat mir aber erklärt: Bei Rückzahlungsbeginn wird eine neue Vereinbarung getroffen und erst dann ein fester Zins für die Rückzahlung vereinbart. Der Zinssatz hängt von der Dauer der Rückzahlung und vom allgemeinen Zinsniveau ab.

"Die Frist kann nicht verlängert werden"

Als der Haspa-Mitarbeiter mir meinen Kreditplan ausdruckt, staune ich. Von meinen monatlichen 550 Euro werden mir von Anfang an Zinsen abgezogen. Im ersten Monat sind das noch 3,12 Euro, im letzten Monat fehlen mir dann stattliche 71,68 Euro.

Die meisten andere Kreditinstitute stunden die Zinsen bis zur Rückzahlungsphase. Die Zinsen werden zwar von Anfang an zur Kreditsumme addiert, zahlen muss ich sie aber erst später. Nach dem Studium räumen die Banken außerdem eine Ruhezeit von ein oder zwei Jahren ein, in der die Studenten sich einen Job suchen sollen.

"Und was ist, wenn ich nach dem Studium keinen Job finde und nach der Ruhezeit nicht zurückzahlen kann", frage ich den Bank-Berater und bereue die Frage sofort. Denn der zuckt dabei zusammen, schiebt den Kopf tief zwischen die Schultern und sagt mit düsterer Miene: "Das geht nicht. Die Frist kann nicht verlängert werden."

Zwei Jahre nach dem Studium schon privatinsolvent

Hier unterscheidet sich der Studienkredit vom Bafög, wo die Rückzahlung davon abhängt, wann man einen Arbeitsplatz findet. Verbraucherschützer Thomas Bieler warnt: "Man muss sich immer fragen, wohin das führt, wenn ich nicht zahlen kann. Sonst ist man zwei Jahre nach dem Studium schon in privater Insolvenz." Ein weiterer Grund, die Kreditsumme so gering wie möglich zu halten.

Die meisten Kreditinstitute kommen einem da entgegen. Sie ermöglichen Sondertilgungen, zum Beispiel wenn man zwischendurch unerwartet zu Geld kommt. Oft sind auch die monatlichen Auszahlungen flexibel, wie beim FlexiStudienkredit der Dresdner Bank. Hier bekommt der Student die vereinbarte monatliche Summe als Kredit auf seinem Konto eingeräumt. Braucht er weniger, wächst auch der Schuldenberg nicht so stark an.

Doch diesen Flexi-Kredit bekomme ich nicht so leicht. Als ich dem Berater in der Filiale gegenüber sitze, scheint ihm meine bisherige Uni-Karriere große Sorgen zu bereiten. "Schon im zehnten Semester und raus aus der Regelstudienzeit? Wie konnte denn das passieren?", fragt er mich und ruft seine Kollegin zu Hilfe. Für beide ist es die erste Anfrage für den Studienkredit. "Uns ist wichtig, dass es eine gute Begründung dafür gibt, dass Sie noch nicht fertig sind." Die Grenze für den Kredit liegt bei 14 Semestern.

Zu dritt füllen wir das Formular aus. Wenn ich über anderthalb Jahre hinweg 305 Euro monatlich bekomme, habe ich danach 5815,19 Euro Schulden, inklusive Zinsen. Spätestens nach zwölf Semestern muss ich mit der Rückzahlung beginnen. Die darf fünf bis 15 Jahren dauern. Ein Pluspunkt bei der Dresdner Bank: Schon heute bekomme ich einen festen Zinssatz für die Rückzahlungsphase garantiert, der je nach Dauer zwischen 7,89 und 8,89 Prozent liegt. Wenn ich mein Examen mit sehr gut abschließe, bekomme ich ein Prozent Nachlass.

Bildungskredit für den Studien-Endspurt

Laut Finanztest hat der Studienkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) derzeit mit 6,29 Prozent den günstigsten Zinssatz von allen bundesweiten Anbietern. Gezahlt wird in der Regel jedoch nur bis zum zehnten Semester. Mit der Rückzahlung muss der Student nach spätestens 25 Jahren fertig sein. Die KfW vermittelt ihren Kredit nur über Vertriebspartner, das sind die Volksbanken, viele Sparkassen und die Studentenwerke

Für mich als Studentin im zehnten Semester bietet sich der Bildungskredit der KfW (nicht zu verwechseln mit dem KfW-Studienkredit) an. Dieser wird nur für Studenten in der Endphase ihres Studiums bei entsprechendem Nachweis gezahlt. Maximal 24 Monate gibt es fest 300 Euro zu einem variablen Zins von derzeit 5,84 Prozent. Den Bildungskredit muss ich beim Bundesverwaltungsamt beantragen.

Doch laut Stiftung Finanztest lohnt es sich, neben den bundesweiten Anbietern auch die oft günstigeren Konditionen der regionalen Banken anzusehen. In jedem Fall ist es wichtig, sich gut zu informieren, sagt Verbraucherschützer Bieler. "Wovon ich nichts verstehe, da lass ich von Anfang an die Finger von."

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH