Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Sommersemester: Hier geht's zum freien Studienplatz

Es sind noch Plätze frei: Die Studienplatzbörse informiert Zur Großansicht
Corbis

Es sind noch Plätze frei: Die Studienplatzbörse informiert

Auch wer eine Absage von seiner Wunsch-Uni bekommen hat, darf hoffen. Viele Hochschulen haben noch freie Plätze - und manche verlosen sie. Die Studienplatzbörse für das Sommersemester ist eröffnet.

Manche Studienanfänger haben schon mehrere Zusagen von Hochschulen. Nun dürfen diejenigen hoffen, die zunächst eine Absage bekommen haben: An vielen Universitäten gibt es noch einige freie Plätze, auf die man sich bewerben kann oder die verlost werden. Bei der Verlosung kommt es nicht auf die Abiturnote an - es entscheidet allein das Losglück.

Bereits von diesem Montag an können sich Bewerber auf der Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz über Studiengänge informieren, für die sie sich noch bewerben können.

So funktioniert die Studienplatzbörse:

  • Die Hochschulen melden dem Portal ihre freien Plätze, allerdings nicht zu einem festen Stichtag. Das heißt: Das Angebot variiert von Tag zu Tag. Es lohnt sich also, regelmäßig vorbeizuschauen.

  • Die Börse informiert nur und verlinkt auf die entsprechenden Angebote. Für die Anmeldung zum Losverfahren hat jede Hochschule ihre eigenen Regeln.

  • Bewerber können sich an beliebig vielen Hochschulen zum Losverfahren anmelden, heißt es auf der Seite des Portals. Es spiele keine Rolle, ob sich der Studieninteressierte zuvor schon um einen Studienplatz beworben hat oder nicht.

  • Der Zugang ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die HRK-Börse endet wie bisher am 30. April. Für das Wintersemester ist sie dann vom 1. August bis zum 31. Oktober geöffnet.

Immer wieder wird das Vergabesystem für Studienplätze in Deutschland kritisiert. Allein im vergangenen Wintersemester blieben mehr als 14.000 Plätze unbesetzt.

kha/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Freie Studienplätz - Master Entrepreneurship (Unternehmertum)
uni.li 01.02.2016
An der Universität Liechtenstein hat es freie Studienplätz im Masterstudiengang Entrepreneurship (Unternehmertum). Weiter Informationen finden Sie unter: www.uni.li/master-ent
2. In der deutschen Uni-Landschaft herrschen seit Jahren
opar 01.02.2016
Zustände wie die Kleinstaatlerei Deutschlands im Mittelalter. Und die Bundesministerin schaut seit Jahren nur zu. Leidtragende sind "Studierwillige", natürlich auch ihre Eltern, die zum einen immense Kosten haben, allein die ganzen Beglaubigungen für all die Bewerbungen zu bezahlen, zum anderen vollkommen genervt sind von all den unterschiedlichen Anforderungen, die die Unis schicken. Wenn es in D ein funktionierendes Privat-Uni System gäbe, müsste man diesen wurschtelnden Staats-Unis die kalte Schulter zeigen. Aber die Herrschaften können sich in ihrer quasi Monopolstellung ausruhen. Und nutzen das weidlich aus.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH