Familienkrach: "Hilfe, mein Neffe ist konservativ!"

Von Doris Anselm und Julia Riedhammer

Was für eine Familie - die Tante eine linke Rentnerin, der Neffe ein eingefleischter Konservativer. Kommunistin Inge und Jungunionist Max haben eigentlich nur eins gemeinsam: Streitlust. Sobald es um Politik geht, nehmen sie die Fäuste hoch, hier zu sehen im Videobeweis.

Sie mögen sich ja. Klar. Respektieren einander. Aber auf Familienfeiern dürfen Max und seine Tante schon lange nicht mehr nebeneinander sitzen. Ärger an der Kaffeetafel ist dann so gut wie sicher. Und fast immer geht es um Politik.

Aber heute dürfen die beiden aufeinander losgehen. Vor der Kamera, hinterm Rednerpult. Inge hebt die Faust auf Höhe der Schulter und streckt das Kinn nach vorn: "Venceremos!", sagt sie mit dickem Pathos, "wir werden siegen!" Max lässt sich nicht provozieren. Oft antwortet er mit einem ähnlich strammen Spruch. "Mittlerweile begrüßen Max und ich uns immer so", lacht Inge. Der Kampf ist eröffnet.

Zuerst das Plädoyer der Kommunistin: Inge will einen gesetzlichen Mindestlohn. Sie stützt sich aufs Pult und richtet den Blick entschlossen auf ihren Neffen. "Wenn ein Mensch von seinem Lohn nicht leben kann, dann tangiert das seine Würde", fängt sie an. Ihre Stimme ist fest - wie die politische Überzeugung, die schon zu DDR-Zeiten hatte. Eine Gesinnung legt man eben nicht einfach ab. Erst recht nicht, wenn man 75 Jahre alt ist.

Max sieht die Sache mit dem Lohn ganz anders. "Wenn ein Betrieb die Gehälter nicht zahlen kann und seine Mitarbeiter entlässt, ist keinem geholfen", beginnt er seine Rede. Seit neun Jahren ist Max Mitglied der Jungen Union. Aufgewachsen ist er in Ostberlin. Vielleicht ist das seine Rebellion: konservativ sein. Und dem Staat nicht zu viel Macht überlassen - vor allem, wenn es um Wirtschaft geht.

Seine Tante kann sich da nur die grauen Haare raufen. Sie rüstet sich für den verbalen Gegenangriff. Aber im Grunde ist ihr klar: Schuld ist sie selbst. Schließlich hat Max seinen Spaß am Polit-Streit vor allem bei ihr gelernt.

Mehr zu zwitscher.tv
Das Streitgespräch zwischen Inge und Jens ist ein Beitrag von zwitscher.tv . Der "Prototyp eines politischen Magazins für Jugendliche" ist das Abschlussprojekt des 5. Volontärsjahrgangs der Potsdamer Electronic Media School.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WunderBAR
RSS
alles zum Thema Bundestagswahl 2009
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback