Party-Sex: Gehen wir zu dir oder zu mir aufs Klo?

  Männer- oder Frauentoilette: Wohin zum Sex?  Zur Großansicht
DPA

Männer- oder Frauentoilette: Wohin zum Sex?

Eine lange Schlange versperrt die eine Toilette, die andere strotzt sicher vor Dreck. Wohin nur zum gepflegten Sex mit dem Party-Flirt: aufs Herren- oder Frauenklo? Die Feier-Experten Nana Heymann und Sebastian Leber wissen Rat.

Diese Frage stellt sich logischerweise nur Heteropärchen. Ein Kriterium zur Entscheidungsfindung könnte die Hygiene sein: Wo es sauberer wirkt, lässt sich gepflegter übereinander herfallen. Die Ansicht, Männertoiletten seien grundsätzlich verdreckter, ist aber ein Mythos, der komischerweise vor allem von Männern geglaubt und weiterverbreitet wird.

Eine nicht repräsentative Umfrage unter Berliner Reinigungskräften ergab: Frauen sind tendenziell die größeren Verschmutzer. Schon in den Disziplinen Danebenpinkeln, Kloverstopfen und Papierrollen-Fallenlassen liegen sie vorn, hinzu kommen die exklusiven Sauereien, die sich mit Binden und Tampons anstellen lassen. Herrenklobrillen werden außerdem statistisch gesehen weniger bespritzt, weil sich die allermeisten Männer zum Pinkeln vors Urinal stellen.

Das zweite Kriterium ist die Chance auf Ungestörtheit: Frauen müssen öfter aufs Klo und bleiben länger drauf, Warteschlangen sind die Folge. Außerdem verbringen sie mehr Zeit vorm Spiegel. Ein Liebespaar hat auf dem Damenklo garantiert Zeugen.

Nicht zuletzt und allen Postgender-Bemühungen zum Trotz: Ein Mann auf dem Damenklo fällt unangenehmer auf und stellt den größeren Tabubruch dar als andersherum. Logisch gesehen kann es also nur eine vernünftige Antwort geben - ab aufs Männerklo.

Dies ist ein Auszug aus dem Buch "Nachts sind alle Katzen blau. Feiern für Fortgeschrittene", erschienen im Goldmann-Verlag.


FEIERN FÜR FORTGESCHRITTENE

Zur Großansicht
Corbis

So geht Steilgehen: Soll ich bei Trinkspielen mitmachen? Worüber rede ich beim Flirten? Wie verhalte ich mich auf Partys, wenn mein Partner dabei ist? Held oder Hampelmann - wo sonst ist dieser Grat schmaler als im Nachtleben? Die Feier-Experten Sebastian Leber und Nana Heymann beantworten die wichtigsten Feier-Fragen. mehr...

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WunderBAR
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Zur Person
  • Doris Spiekermann-Klaas
    Die Buchautoren Sebastian Leber und Nana Heymann arbeiten beide als Journalisten: Sie schreibt unter anderem für den "Tagesspiegel" und das "ZEITmagazin", er arbeitet als Redakteur beim "Tagesspiegel". Seit Jahren berichten beide für die Zeitung über das Berliner Nachtleben - und feiern auch selbst ausgiebig mit.
Fotostrecke
Studentenstädte im Nachttest: Abfeiern von Passau bis St. Pauli

Buchtipp

Fotostrecke
So geht feiern: Party-Könige geben Tipps