Nerd-o-mat: Bin ich ein menschenscheuer Datenknecht?

Computersucht ist eine schlimme Sache - manche führt sie sogar bis ins Informatikstudium. Echte Nerds vertragen kaum Tageslicht, ihr Sozialverhalten ist sonderbar, ihre besten Freunde heißen Null und Eins. Der Nerd-o-mat zeigt, ob es bei dir schon soweit ist.

Bildschirm und Cola: Der Nerd braucht nicht viel, er meidet menschlichen Kontakt Zur Großansicht
Nico Semsrott

Bildschirm und Cola: Der Nerd braucht nicht viel, er meidet menschlichen Kontakt

Zeit am Rechner ist kostbar. Immer gibt es noch ein klitzekleines Progrämmchen zu schreiben. Die Gegner bei World of Warcraft schlafen nie, und die neuesten Testberichte der Beta-Ausgabe einer weiteren Windows-Version sollen im Netz kursieren. außerdem könnte man mal ein manifest in kleinbuchstaben und ohne satzzeichen schreiben darüber dass zahlen von null bis neun doch verschwendung sind weil 0 und 1 völlig ausreichen um alles wesentliche zu sagen.

Der Nerd: Nur am Rechner fühlt er sich wohl und sicher. Sein Humor ist speziell und nur anderen Informatikern zugänglich; diskutiert er über Systemwechsel, meint er sicher nicht ein korruptes Regime, sondern natürlich Betriebssysteme.

Am Rechner hängt heute die Mehrheit der Studenten, egal in welchem Fach. Der Computer ist ein allmächtiges und allgegenwärtiges Mittel für Arbeit und Selbstorganisation. Erinnerungen werden auf Festplatten und zusätzlichem Speicher im Internet abgelegt, dazu der ganze verdammte Rest: Urlaubs- und Partyfotos, selbstgedrehte Videos, das musikalische Weltgedächtnis von den Beatles bis zur neuesten Platte der Kings of Leon. Kinofilme und Serien, Hausarbeiten, Referate, die persönliche Kommunikation, Kontakte, Freunde, Bankgeschäfte - ohne Computer ist heute alles nichts.

Von diesen Dingen aber weiß der Hardcore-Informatiker oft wenig, so das Klischee. Urlaub kennt er nicht. Er hat keine Freunde, ist in popkulturellen Fragen unbedarft, und vortragen muss er an der Uni nichts. Er mailt Hausaufgaben an den Dozenten, und klingelt es doch mal an der Tür, ist es nur der Pizzabote.

Die Informatiker der Uni Passau am Institut für IT Security haben ihren Studenten zusammen mit der Agentur Hauer-Heinrich ein Quiz gebastelt, damit jeder über sich herausfinden kann: Bin ich ein Nerd? In zehn Fragen klopft der Nerd-o-mat den Probanden auf Abhängigkeit vom Rechner und eventuell gestörtes Sozialverhalten ab.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WunderBAR
RSS
alles zum Thema Quiz
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Flirt-Seminar: Balzen für Informatiker

Mein digitaler Selbstmord
Malte Florian Klein
Gruscheln, lästern, netzwerken - zum Leben von Studenten gehören Facebook, StudiVZ und Xing. Hat man keine Freunde mehr, wenn man aussteigt? Frauke Lüpke-Narberhaus wollte es wissen: Sie beendete ihr digitales Leben. Mehr...

Corbis
Es ist ein Kreuz mit den E-Mails, die Studenten an Dozenten schicken - mal verhunzen sie die Sprache, mal biedern sie sich an oder bellen sie barsch im Befehlston. Ein Jura-Professor klagt sein Leid: das E-Mail-Gruselkabinett von Thomas Hoeren. mehr...