Deutschlands Uni-Typen: Vampirbraut mit Feuermähne

Psychologie-Studentin Linda Kays: "Ich habe eine Vorliebe für Horrorfilme" Zur Großansicht
Dominik Asbach

Psychologie-Studentin Linda Kays: "Ich habe eine Vorliebe für Horrorfilme"

"Ich stehe gern im Mittelpunkt": Mal verkleidet sie sich als Zombie-Girl, mal trägt sie Lack und Leder, mal schwebt sie in klassischen Brautkleidern über den Laufsteg. Die Studentin Linda Kays, 33, mag es extrem. Der UniSPIEGEL zeigt schräge Campus-Typen.

Mit so einer feuerroten Mähne und tätowiertem Dekolleté fällt man überall auf, aber das stört die Bochumer Psychologiestudentin Linda Kays nicht - im Gegenteil. "Ich stehe gern im Mittelpunkt", sagt die 33-Jährige, die in Pilsen, Tschechien, geboren wurde, in Deutschland aufwuchs und für unser Bild eines ihrer Lieblingskleider anzog.

Hol Dir den gedruckten UniSPIEGEL!

Ausgabe 3/2013

Frau mit Flügel

Die Karriere der Klavierstudentin Olga Scheps

Diesmal mit Geschichten über veganen Mensa-Wahnsinn, eine Starpianistin, die ihre Reize offensiv einsetzt, und Tipps, wie aus einem Ikea-Regal ein Schmuckstück wird. Wollt ihr das Heft nach Hause bekommen? Dann abonniert den SPIEGEL im Studenten-Abo zum günstigen Sonderpreis. Den UniSPIEGEL gibt's auch kostenlos an den meisten Hochschulen.

Neben der Uni posiert Linda als Model für Fotografen mit etwas morbidem Geschmack: Bei "kreativen Fantasy-Shootings" verwandelt sie sich zum Beispiel in eine Vampirbraut oder ein kunstblutüberströmtes Zombie-Girl. "Ich habe eine Vorliebe für Horrorfilme", sagt sie.

Auch was die Klamotten angeht, darf es extrem sein - für eine Modenschau bei der "Fetish Evolution", einer SM- und Fetisch-Messe, die am Osterwochenende in Essen stattfand, zwängte sich Linda in knallenge Lack- und Lederkleider. "Ich bin aber auch schon für eine ganz normale Brautmoden-Messe über den Laufsteg spaziert", sagt sie.

Mit ihren Model-Jobs finanziert Linda ihr Psychologiestudium, gerade schreibt sie an der Bachelor-Arbeit. Sie erforscht Ängstlichkeit von Kindern bei radiologischen Untersuchungen. In einem Bochumer Krankenhaus befragte sie Familien und stellte dabei fest, dass sich Eltern oft mehr fürchten als ihr Nachwuchs. Um fit zu bleiben für die Uni und die Fotoshootings, läuft Linda jeden Tag, 2010 belegte sie den ersten Platz im Halbmarathon der Frauen beim "Bochumer Uni-Run". "Das würde ich gern noch einmal schaffen", sagt sie.

Fotostrecke

9  Bilder
Besondere Uni-Typen: Bunt, schrill, anders

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
hansmaus 28.05.2013
hmmm Spiegel porträtiert nur Ü30 Studenten?
2. impressive
VoiceOfReason 28.05.2013
---Zitat--- Sie erforscht Ängstlichkeit von Kindern bei radiologischen Untersuchungen. ---Zitatende--- rofl. ich wollte eigentlich noch etwas mehr dazu schreiben, aber mir fällt nichts ein.
3. Interessant
Alfons Emsig 28.05.2013
dass so jemand jetzt als extrem und "besonderer Uni-Typ" durchgeht. "Zu meiner Zeit" gab es solche Ladies an der Uni zuhauf, gut gepierced, hier und da tattoos, nicht mehr U30, dafür aber mit eigenem Stil und häufig interessanten Jobs. Und damals, offenbar im Gegensatz zu heute, interessanten Magisterthemen, in denen sich diese speziellen Interessen widerspiegelten. "... stellte dabei fest, dass sich Eltern oft mehr fürchten als ihr Nachwuchs" - ja, wer hätte das gedacht?
4. Yeah...
Hupert 28.05.2013
Zitat von sysop"Ich stehe gern im Mittelpunkt": Mal verkleidet sie sich als Zombie-Girl, mal trägt sie Lack und Leder, mal schwebt sie in klassischen Brautkleidern über den Laufsteg. Die Studentin Linda Kays, 33, mag es extrem. Der UniSPIEGEL zeigt schräge Campus-Typen. Ungewöhnliche Typen an der Uni: Studentin Linda Kays mag es extrem - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/ungewoehnliche-typen-an-der-uni-studentin-linda-kays-mag-es-extrem-a-901049.html)
...333 Jahre alt, schreibt gerade ihren Bachelor und das Thema dessen ist wohl eher als Realsatire gemeint... aber hey ein nettes Kleid hat sie an :-) Blöd nur wenn mansich darauf reduzieren lassen muss...
5. Zombie-Girl
Inuk 28.05.2013
Zitat von sysop"Ich stehe gern im Mittelpunkt": Mal verkleidet sie sich als Zombie-Girl, mal trägt sie Lack und Leder, mal schwebt sie in klassischen Brautkleidern über den Laufsteg. Die Studentin Linda Kays, 33, mag es extrem. Der UniSPIEGEL zeigt schräge Campus-Typen. Ungewöhnliche Typen an der Uni: Studentin Linda Kays mag es extrem - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/ungewoehnliche-typen-an-der-uni-studentin-linda-kays-mag-es-extrem-a-901049.html)
Die Lebensfreude, die auf der Aufnahme von Linda Kays zu sehen ist, ist nicht mehr zu toppen. 33 Jahre alt, noch Studentin und dabei so sorgenfrei auszusehen ist schon beachtlich. Mein Vater hat mir ein Ratschlag mit ins Leben gegeben, den ich an meinen Sohn so nicht weitergebe. Er sagte: "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen". Ich habe meine Arbeit und mein Leben zu ernst genommen. Ich sage zu meinem Sohn: Arbeite mit Vergnügen. Ich bin überzeugt, dass er damit besser durchs Leben kommt. Offensichtlich beherrscht Frau Kays die Kunst zu leben.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik UniSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WunderBAR
RSS
alles zum Thema Studium in echt
RSS

© UniSPIEGEL 3/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 44 Kommentare
  • Zur Startseite

Titelbild
Heft 3/2013 Die Karriere der Klavierstudentin Olga Scheps