20 Jahre nach dem Pogrom
Wie gedenkt Rostock-Lichtenhagen?

26.08.2012 - Laute Mahnung statt stillem Erinnern: Tausende Menschen haben in Rostock gegen Alltagsrassismus und für Mitmenschlichkeit demonstriert. Der Gedenkumzug endete am Sonnenblumenhaus - dort, wo vor genau 20 Jahren ein Mob Asylbewerber mit Brandsätzen angriff.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • 20 Jahre Rostock-Lichtenhagen: Brandsätze gegen Asylbewerber
  • Brandanschlag von Solingen: Die Tat
  • Knirschendes Gedenken in Rostock: Linke brüllen gegen Gauck, Ärger um deutsche Eiche
  • Bautzen: Flüchtlinge griffen laut Polizei betrunkene Rechte an
  • Ausschreitungen in Paris: Tränengas gegen randalierende Fußballfans
  • Ausländerfeindlichkeit: S-Bahn-Pinkler vor Gericht
  • Nach Ausschreitungen: Polizei löst Pegida-Demo in Köln auf
  • Nach Ausschreitungen: Polizei löst Pegida-Demo in Köln auf
  • Ausschreitungen in Bolivien: Minenarbeiter demonstrieren gegen Verstaatlichung
  • Bundespräsident Joachim Gauck: "Die Gegenwart bleibt infiziert von Fremdenfeindlichkeit"
  • Tagelöhner-Aufstand: Ausschreitungen wegen Ausbeutung