Natascha Kampusch-Film "3096 Tage"
Acht Jahre Alptraum

26.02.2013 - Mit zehn Jahren wird die Österreicherin Natascha Kampusch entführt. Ihr Peiniger hält sie achteinhalb Jahre in einem Verlies unter seinem Haus gefangen. Die Verfilmung zeigt nun diese unfassbare Kindheitsgeschichte - in zurückhaltenden und trotzdem erschütternden Bildern.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Obama-Bilanz der US-Korrespondenten: Acht Jahre im Amt - Was bleibt?
  • Urteil im Korruptions-Skandal: Fifa sperrt Blatter und Platini für acht Jahre
  • Rekonstruktion: Acht Minuten Terror
  • Rekordfund in Kolumbien: Acht Tonnen Kokain beschlagnahmt
  • Frontalzusammenstoß bei Bad Aibling: Acht Tote bei schwerem Zugunglück in Bayern
  • Fifa-Urteil: Blatter geht gegen Acht-Jahres-Sperre vor
  • Oberfranken: Polizei entdeckt acht Babyleichen
  • Ende eines Abschiebedramas: Familie nach acht Jahren wieder vereint
  • Getöteter Taxifahrer in Südafrika: Acht Polizisten unter Mordverdacht
  • Kohletransporter außer Kontrolle: Acht Tote bei Massencrash in China
  • Filmtrailer: "Die Verlegerin"
  • Filmstarts im Video: Fantastisch