50 Jahre SPIEGEL-Affäre
"Bedingt abwehrbereit"

14.09.2012 - Im Oktober 1962 drang die Staatsmacht in die SPIEGEL-Zentrale in Hamburg ein. Herausgeber Rudolf Augstein und weitere angebliche Landesverräter wurden inhaftiert. Am Ende musste Verteidigungsminister Franz Josef Strauß zurücktreten. Die SPIEGEL-Affäre gilt als bekanntestes Beispiel für den Sieg der Pressefreiheit über die Interessen des Staates.

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Zum Todestag von Rudolf Augstein: Das SPIEGEL TV-Porträt von 1993
  • SPIEGEL-Affäre: Helmut Schmidt im Zeitzeugen-Gespräch
  • Ehrung in Hamburg: Gedenktafel für SPIEGEL-Gründer Augstein
  • Wahlkampf-Coup der CSU: Der Geist des Franz Josef Strauss
  • US-Verteidigungsminister: Mattis distanziert sich von Trumps Presseschelte
  • Mogadischu: Viele Tote bei Bombenanschlag in Somalia
  • Mord an Kims Halbbruder: Ermittler in Malaysia suchen sieben Nordkoreaner
  • IS-Hochburg: Irakische Armee beginnt neuen Sturm auf West-Mossul
  • Yildirim in Oberhausen: "Das Einzige, was die Türkei retten kann"
  • Dresdner Holocaust-Rede: Höcke entschuldigt sich
  • Münchner Sicherheitskonferenz: Die wichtigsten Ausschnitte aus Merkels Rede
  • Staatsbesuch: Kanadas Premier Trudeau in Berlin