50 Jahre SPIEGEL-Affäre
"Bedingt abwehrbereit"

14.09.2012 - Im Oktober 1962 drang die Staatsmacht in die SPIEGEL-Zentrale in Hamburg ein. Herausgeber Rudolf Augstein und weitere angebliche Landesverräter wurden inhaftiert. Am Ende musste Verteidigungsminister Franz Josef Strauß zurücktreten. Die SPIEGEL-Affäre gilt als bekanntestes Beispiel für den Sieg der Pressefreiheit über die Interessen des Staates.

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Zum Todestag von Rudolf Augstein: Das SPIEGEL TV-Porträt von 1993
  • SPIEGEL-Affäre: Helmut Schmidt im Zeitzeugen-Gespräch
  • Ehrung in Hamburg: Gedenktafel für SPIEGEL-Gründer Augstein
  • Wahlkampf-Coup der CSU: Der Geist des Franz Josef Strauss
  • Schulz zur Schleswig-Holstein-Wahl: "Das geht unter die Haut!"
  • Bundesparteitag in Dortmund: Die SPD schwört sich auf den Wahlkampf ein
  • Videoanalyse zum SPD-Parteitag: "Schröder ist immer noch der beste Wahlkämpfer, den die SPD hat"
  • Videoanalyse zum SPD-Parteitag: "Spannend ist, wie das Programm diskutiert wird"
  • Gerhard Schröder auf SPD-Parteitag: "Ich wundere mich schon..."
  • Sturm auf Mossul: Uno befürchtet Hunderte Tote
  • Vor dem SPD-Parteitag: "Schulz muss diese Chance nutzen"
  • Chronik des Brexits: Wie sich die Briten gleich drei Mal verzockten