Abgewatscht
Nur 88 Prozent für Seehofer

18.07.2009 - Horst Seehofer erhält auf dem CSU-Parteitag nur 88 Prozent der Stimmen bei der Wiederwahl zum Parteichef. Ein Dämpfer für den Mann, der sich aufgemacht hat, die Partei umzukrempeln. Aus Nürnberg berichten die SPIEGEL-TV-Online-Reporter Yasemin Yüksel und Martin Heller.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Seehofers Satz: Debatte um Islam-Aussage des neuen Innenministers
  • Horst Seehofer: "Null Toleranz"
  • Pressekonferenz der GroKo-Partner: Bier für Putin aus dem Heimatmuseum
  • Ansichten zum Heimatministerium: Passt scho?
  • Äußerungen zum Isalm: Merkel widerspricht Seehofer
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Unters Messer wegen Selfies: Wieso ist meine Nase so riesig?
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Kuba vor Umbruch: Der Castro-Nachfolger
  • München: Anti-Terror-Übung am Münchner Hauptbahnhof
  • Panne bei Tarifabschluss-Verkündung: Seehofer und der "zweite Zeitraum"