Abschließendes Urteil im Fall Gäfgen
Foltervorwurf bestätigt

01.06.2010 - Die Frankfurter Polizei hatte im Entführungsfall des Bankierssohns Jakob von Metzler im Jahr 2002 dem Täter mit Gewalt gedroht, um den Jungen zu finden. Der verurteilte Täter, Magnus Gäfgen, klagte daraufhin wegen Menschenrechtsverletzungen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat nun ein Urteil gefällt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Campbell vor Tribunal in Den Haag: Model bestätigt Diamantengeschenk
  • Libyen: Übergangsrat bestätigt Tod Gaddafis
  • Wagners Wechselwunsch: Nagelsmann bestätigt Bayern-Gerüchte
  • Absprachen zwischen Trump-Team und Russland? FBI-Chef Comey bestätigt Untersuchungen
  • Flugzeugunglück in Südfrankreich: Germanwings-Geschäftsführer bestätigt Flugzeugabsturz
  • Uli Hoeneß: Staatsanwaltschaft München bestätigt Ermittlungen
  • Oh je, FC: Podolski bestätigt Wechsel
  • Libyen: Übergangsrat bestätigt Tod Gaddafis
  • Der Terrorist: Jaber Albakr, eine Heldentat und das Versagen der Justiz
  • Bürgerliche Kochkunst: Das große Fressen ist vorbei
  • Nur Bedürftige mit deutschem Pass? "Tafel"-Gründerin distanziert sich
  • SPD-Mitgliedervotum: "So sollte es nicht sein"