Tattoos mit Audio-Funktion
Stimmen, die unter die Haut gehen

16.05.2017 - Tattookünstler Nate Siggard wandelt Klang in Tinte - und zurück. Eine Smartphone-App erkennt das tätowierte Audio-Muster und spielt die passende Datei ab. So kann der Lieblingssong oder die Stimme des eigenen Kinders für immer auf dem Körper sein.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Echte Bilder, geklonte Stimmen
  • "Ist ok": Die Stimmen zum Spitzenspiel
  • Real gegen Bayern: Die Stimmen zum Spiel
  • Entscheidung für Obama: Der knappe Kampf ums Weiße Haus
  • Türkei-Wahl: "Werden Willen des Volkes respektieren"
  • Ancelotti kontert Kritikern: "Ästhetik ist nicht alles"
  • Auszählung US-Wahl: Clintons Vorsprung wächst auf 2,7 Millionen Stimmen
  • Heißer Wahlkampf: Liebesgeflüster für Putin
  • Arbeit, nein danke! Bekenntnisse einer Alleinerziehenden
  • Berlin oder Düsseldorf? Norbert Röttgen weiter auf Schlingerkurs
  • Webvideos der Woche: Wo kommen denn die ganzen Otter auf einmal her?
  • Pilgerstätte in Lhasa: Tibetisches Heiligtum von Feuer zerstört