Achtung, Zebrastreifen!
Finne will Chinas Verkehr regeln

04.01.2012 - Ma Ruinan heißt eigentlich Mario Hakulinen und stammt aus Helsinki. Dort achtet man bekanntlich sehr auf einen harmonischen Verkehrsfluss. Im Land der Mitte hingegen, herrscht Chaos. Das will der Finne nun ändern: Er verteidigt Fußgänger auf chinesischen Zebrastreifen.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Brücken und Tunnel: Chinas Mammutprojekt im Meer
  • Chinas Verkehrsministerium warnt: "So nicht!"
  • Starthilfe auf Chinesisch: Wenn der Busfahrer wütet
  • Rasant: Chinesische Züge sind die schnellsten der Welt
  • Rekordjagd: Chinas neuer Superschnellzug
  • Pedale verboten: Millionen für neue Verkehrszeichen
  • Verkehrte Welt: Ein Retter, zu faul zum Aussteigen
  • Hukou-Wasserfall in China: Eisiges Naturschauspiel
  • Dicke Luft in China: Regierung ruft höchste Smog-Warnstufe aus
  • Hongkong: Rangelei im Parlament
  • Flugshow: China zeigt erstmals Tarnkappen-Jet J-20
  • Smogalarm in Peking: "Dem Feinstaub kann niemand entkommen"