Kunst vs. Werbeindustrie
Wenn aus Models Monster werden

26.01.2014, 12:29 Uhr - Werbung ist überall, den verlockenden Werbebotschaften zu entkommen ist fast unmöglich. Sogenannte "Adbuster" gehen mit Guerilla-Taktik dagegen vor: Sie stehlen heimlich Plakate, verfremden sie und hängen sie dann wieder auf - eine legale Grauzone. SPIEGEL ONLINE hat einen Undercover-Adbuster in Berlin getroffen.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Schlange ohne Ende: "Monster" macht seinem Namen alle Ehre
  • Plastik für die Ewigkeit: "Das ist hier die Endstation für den Müll."
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Syrische Stadt Afrin: Menschenrechtsverletzungen in türkisch besetzter Region
  • "Spurwechsel": Integriert, angestellt - und trotzdem droht die Abschiebung
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Dieselabgase: Hamburg macht Ernst bei Fahrverboten
  • Atom-Deal: Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen
  • Dschungel-Kandidaten 2017: Wiedergeburt der Totgeglaubten
  • "Das Boot" bei Sky: "Hier werden die Helden gleich am Anfang schuldig"
  • Fotokunst: Wow, was ist das denn?