Ägypten
Landesweite Tumulte nach Freitagsgebeten

16.08.2013 - Seit dem Ende der Freitagsgebete sind in Ägypten Zehntausende Anhänger der Islamisten auf die Straßen geströmt. Im ganzen Land haben Demonstrationen der Muslimbrüder begonnen. In Ismailia töteten die Sicherheitskräfte mehrere Menschen.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Gewalt in Ägypten: Fotograf filmt offenbar eigenen Tod
  • Staatskrise in Ägypten: Mehrere Tote bei Schießerei vor Kaserne
  • Wahlergebnis in Ägypten: Muslimbruder Mursi neuer Präsident
  • Ägypten: Erneut Zusammenstöße zwischen Muslimbrüdern und Polizei
  • Ägypten: Mursi-Gegner plündern Zentrale der Muslimbrüder
  • Ausnahmezustand in Ägypten: Hunderte Todesopfer in Kairo nach Straßenkämpfen
  • Tote in Kairo: USA rufen Ägyptens Armee zur Mäßigung auf
  • Tote in Kairo: Ägyptens Sicherheitskräfte schießen auf Mursi-Anhänger
  • Machtkampf in Ägypten: Nervenkrieg um die Fatah-Moschee
  • Massenproteste in Kairo: Gegner von Mursi wollen Rücktritt erzwingen
  • Nach Jahrestag der Revolution in Ägypten: Krawalle und Tränengas in Kairo
  • Protest von Muslimbrüdern: Studenten sollen Uni-Gebäude in Kairo angezündet haben