Ausnahmezustand in Ägypten
Hunderte Todesopfer in Kairo nach Straßenkämpfen

14.08.2013 - Die Lage in Ägypten ist eskaliert. Allein in Kairo werden Hunderte Todesopfer erwartet, die Zahl der Verletzten liegt bei mehr als 500. Die Übergangsregierung hat den Ausnahmezustand ausgerufen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Blutiger Machtkampf in Ägypten: Armee riegelt Kairo ab
  • Machtkampf in Ägypten: Sicherheitskräfte belagern weiter Fatah-Moschee
  • Machtkampf in Ägypten: Nervenkrieg um die Fatah-Moschee
  • Tote in Kairo: Ägyptens Sicherheitskräfte schießen auf Mursi-Anhänger
  • Christen-Protest in Kairo: Militärrat fürchtet neue Unruhen
  • Protest von Muslimbrüdern: Studenten sollen Uni-Gebäude in Kairo angezündet haben
  • Straßenschlachten in Kairo: Ägyptens Armee räumt gewaltsam Protestlager
  • Nach Armee-Statement: Kairo droht das Chaos
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Merkel sorgte mit kleinem Irrtum für Lacher: Pressekonferenz mit Annegret Kramp-Karrenbauer
  • Annegret Kramp-Karrenbauer im Porträt: "Sie ist eine Art Mini-Merkel"
  • Nachfolgerin von Peter Tauber: Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden