Syrien-Reise
"AfD sieht nur, was das Regime zeigen will"

06.03.2018 - Eine ungewöhnliche Reise: Vertreter der AfD sind in Syrien, angeblich, um sich ein Bild der Lage zu machen. Dort haben sie auch einen Großmufti getroffen, der in der Vergangenheit mit Selbstmordattentaten in Europa gedroht hatte.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • AfD-Reisegruppe: "Syrien ist sicheres Herkunftstland"
  • Debatte im Bundestag zum Fall Deniz Yücel: Cem Özdemir knöpft sich AfD vor
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Syrische Flüchtlinge reagieren auf Militärschlag: "Wir waren schockiert"
  • Kehrtwende im Dritten Reich: "Vom Adolf-Hitler-Schüler zum Anti-Nazi"
  • Möglicher US-Militäreinsatz in Syrien: Eurocontrol mahnt zur Vorsicht
  • AfD-Antrag - Deutsch als Landessprache: "Düütschland word nich armer durch anner Spraken"
  • Historisches Treffen: "Die Aufgabe des Atomwaffenarsenal ist nicht verhandelbar"
  • Türkischer Wahlkampf in Deutschland: "Nicht ob, sondern wie"
  • 70 Jahre Staatsgründung: Bundestag bekennt sich klar zum Existenzrecht Israels