Sprache der AfD
"Parallelen zur NS-Zeit"

01.09.2018, 07:49 Uhr - Von "Messermänner" über "Kopftuchmädchen" und "Einwanderer, die unser Sozialsysteme ausnutzen" - die AfD verwendet immer wieder sprachliche Bilder, die der Germanistin Heidrun Kämper vom Institut für Deutsche Sprache in Mannheim sehr bekannt vorkommen.

Empfehlungen zum Video
  • Chemnitz vor neuen Demonstrationen: "Ich habe einen Sohn und eine Frau, ich habe Angst!"
  • Ausschreitungen in Chemnitz: "Wir sind bepöbelt und bedroht worden"
  • AfD-Parteitag: "Auf dem Weg ins Establishment"
  • Provokation bei Grammy-Verleihung: Auftritt im Mauer-Kleid
  • Regisseur erklärt Szene: "Alita - Battle Angel"
  • "Girl with Balloon": Banksys Schredder-Bild in Deutschland
  • Kumbh Mela: Das Fest der Superlative
  • Filmpreise: "Golden Globes" 2019 verliehen
  • Luftige Kunst: Fallschirmspringerin malt im freien Fall
  • Über der Ägäis: Türkische Jets drängen Tsipras' Helikopter ab
  • Opposition attackiert May: "Große Teile der Bevölkerung werden ignoriert"
  • +++ Livestream +++: Erklärung von Theresa May