Ein WM-Song aus Berlin-Neukölln
Ali singt für Deutschland

21.06.2014 - Vor 33 Jahren kam Ali Gürbüz nach Deutschland. Der Anfang war schwer, doch das Land habe sich verändert, sagt er. Jetzt hat er den WM-Song "Ali für Deutschland" veröffentlicht. Eine Geschichte über Fußball und Integration in Deutschland.

Empfehlungen zum Video
  • "Du bist das Licht in meiner Welt": Philippinischer Präsident singt für Trump
  • Rekordtemperaturen in Deutschland: Fluch und Segen der Hitzewelle
  • Alltagsrassismus Liebeserklärung an Dresden Ausländer: Liebeserklärung an Dresden
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Mordfall Susanna: Ali B. nach Deutschland überführt
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Seehofers Satz: Debatte um Islam-Aussage des neuen Innenministers
  • Beim Staatsbesuch in Georgien: "Heio, Heio, Heioheioheiheioheio"
  • Magischer Moment bei der Royal Wedding: Gospelchor singt "Stand by me"
  • Anschlag in London: Video zeigt den Moment des Attentats
  • Deutschland nach der WM: Die große Leere
  • Datenanalyse zur WM 2014: Die Abrechnung