Altersarmut in München
"Es sieht uns niemand"

18.05.2016 - Eigentlich sind Biergärten Orte, an denen sich arme und reiche Münchner mischen. Jeder darf seine Brotzeit mitbringen, nur das Bier muss man kaufen. Trotzdem kann sich Manfred Huber einen Besuch nicht mehr leisten. Er hat pro Tag rund vier Euro für Essen und Getränke zur Verfügung. Wie fühlt sich das an, Herr Huber?

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Überwachungsvideo: Auto rast in Apotheke
  • Hochwasser in Paris: Die Lage bleibt angespannt
  • Schönheitswettbewerb: Botox führt zu Kamel-Ausschluss
  • Nach Schneesturm: Hubschrauber rettet Skifahrer
  • Tauchen unter Eis: Schwimmer im letzten Moment gerettet
  • Football Leaks: Das System Messi
  • Football Leaks: Das System Messi
  • Stimmung in Russland: Zwischen Fußball-Euphorie und Politik-Verdruss
  • Seine Frau ließ ihn nicht: Mexikaner schleifen Kumpel als Pappfigur zur WM
  • Audio-Aufnahme von weinenden Kindern: "Das amerikanische Volk muss das hören"
  • Interview mit schwedischem Journalisten: "Diesmal sehen wir den Weltmeister spielen"
  • Schusswechsel auf offener Straße: Autodiebe geraten an Zivilpolizisten