Gesichtserkennung
Amazon verkauft Software an US-Polizei

23.05.2018 - Die US-Polizei in Oregon und Orlando nutzt eine Gesichtserkennungssoftware von Amazon - für einen Spottpreis. Bürgerrechtler warnen vor zu viel und zu einfacher staatlicher Überwachung.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Falsches Nachrichtenvideo: BBC dementiert Atomkrieg-Bericht
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Erfinderpreis-Nominierung: Echtzeit-Videos mit der Kernspintomografie
  • Atom-Deal: Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen
  • Gerichtsurteil: Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden
  • Projekt Natick: Datenriese versenkt Rechenzentrum im Meer