Amok in Afghanistan
US-Soldat erschießt schlafende Dorfbewohner

11.03.2012 - Zeugen sprechen von 15 getöteten Zivilisten: Der Amoklauf eines US-Soldaten erschüttert Afghanistan. Der Unteroffizier soll von Haus zu Haus gegangen sein und Männer, Frauen und Kinder kaltblütig umgebracht haben. Angeblich litt der Täter unter psychischen Problemen.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • US-Soldat mit Kriegsverletzung: Erste Transplantation von Penis und Hodensack
  • Kostbare Perle: "Schlafender Löwe" wird versteigert
  • Trump/Facebook/New York: KurzNews
  • Schulschießerei in Florida: "Er war vorbereitet"
  • Ukraine: Russischer Journalist in Kiew erschossen
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Schlangenblut trinken, Skorpione essen: Dschungeltraining für US-Militärs
  • Fünf-Sterne-Fest in Rom: "Das ist keine Koalition mit Lega, nur ein Vertrag"
  • Asylstreit Merkel vs. Seehofer: Eine neue Dynamik für Deutschland
  • Trumps Einwanderungspolitik: "Die Familien hatten keine Ahnung"
  • +++Livestream+++: Angela Merkel zum Asylstreit