Blutbad an US-Grundschule
Trauer, Tränen und Protest

15.12.2012 - Er tötete 27 Menschen und sich selbst: Adam Lanzas Amoklauf an einer Grundschule im US-Bundesstaat Connecticut zwingt die USA in den Schockzustand. Unmittelbar nach der Tat forderte Präsident Obama Konsequenzen in der Waffengesetzgebung des Landes.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • New York: Freiheitsstatue nach Protestaktion geräumt
  • Protest gegen Meeresverschmutzung: Mann startet zu sechsmonatiger Schwimmtour
  • Donald Trump: US-Präsident äußert sich zur Bluttat in Florida
  • Royal Wedding: "Meghan dürfte einiges verändern"
  • Iniesta verlässt Barcelona: "Körperlich und mental nicht mehr in der Lage"
  • Parkland-Schüler: Teenager flehen Trump im Weißen Haus an, etwas zu tun
  • Florida: Parlament lehnt schärferes Waffenrecht ab
  • Der Olympia-Tag im Video: Rekorde, Sensationen und Tränen
  • Münster trauert: "Einfach noch fassungslos"
  • Nicht mit ihr: Kellnerin wirft Grabscher in die Ecke
  • Bus in Lübeck: Angreifer sticht auf Fahrgäste ein
  • Lübeck: Innenminister Grote zu Angriff in Linienbus