Zwei Jahre nach ihrem Tod
Londoner Ausstellung feiert Amy Winehouse

04.07.2013 - Alkohol und Drogen prägten ihr Image. Dabei war Amy Winehouse auch ein Familienmensch mit enger Verbundenheit zu ihren jüdischen Wurzeln. Genau das zeigt jetzt die Ausstellung "Amy Winehouse: A family portrait" im Jewish Museum in London.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Amy Winehouse: Spekulationen über den Tod der Souldiva
  • Gut aufgelegt: Amy Winehouse als DJ in London
  • Amy Winehouse: Skandalsängerin vorübergehend festgenommen
  • Neue Oberweite, alte Probleme: Winehouse patzt bei Preisverleihung
  • 007-Ausstellung in London: Glanzstücke eines Geheimagenten
  • Nackt unter "Nackten Männern": FKK-Führung durch Wiener Ausstellung
  • Meister der Angst: Hitchcock-Ausstellung in Berlin
  • "Thank You for the Music": Björn und Anni-Frid eröffnen "Abbaworld"
  • Prügelei mit Fan: Amy Winehouse muss vor Gericht
  • Zugeschlagen: Amy Winehouse vor Gericht
  • Pacman und Co.: Videospiel-Retrospektive in Pariser Kunsttempel
  • Pofalla neu: Pofalla neu