Großfahndung in Boston
Brüderpaar soll Bomben beim Marathon gelegt haben

19.04.2013 - Der Luftraum ist gesperrt, der Nahverkehr gestoppt - die Großfahndung hält Boston in Atem: Einer der mutmaßlichen Bombenleger vom Boston-Marathon ist auf der Flucht, ein zweiter tot. Bei den Männern soll es sich um Brüder aus Tschetschenien handeln.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Schießerei bei Boston: Ein mutmaßlicher Bombenleger tot, ein weiterer auf der Flucht
  • Automatische Gesichtserkennung: Der Bundesinnenminister im Emotions-Scan
  • Papst über Terrorismus: "Nicht richtig, den Islam mit Gewalt gleichzusetzen"
  • "Deutsche Taliban Mudschahidin": Prozessauftakt gegen mutmaßliches Mitglied
  • Prozessbeginn um Marathon-Anschlag: Mit aller Härte
  • Bombenanschlag in Boston: Jagd nach den Tätern
  • Video der Bostoner Polizei: Schießerei vor der Festnahme
  • Michael Sontheimer über dritte RAF-Generation: "Sie haben aus technischen Fehlern gelernt"
  • Geiselnahme in Florida: Schüsse in Nachtklub - etwa 20 Tote
  • Chronologie einer Jagd: Das Ende der Bombenleger von Boston
  • Angriff auf Fußballstadien? Signaljammer als Drohnenabwehr
  • Bombenanschlag von Boston: Trauer um Achtjährigen